Opel Vectra B Motor startet nach Reparatur nicht mehr 1.6i 16V 1996

Diskutiere Motor startet nach Reparatur nicht mehr 1.6i 16V 1996 im Vectra - Technische Probleme Forum im Bereich Opel Vectra Problemforum; Hallo liebe Gemeinde und danke für die Aufnahme. Ich habe bei meinem Vectra letztes Wochenende die Zylinderkopfdichtung erneuert und nun springt...
E

egal

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
14
Hallo liebe Gemeinde und danke für die Aufnahme.

Ich habe bei meinem Vectra letztes Wochenende die Zylinderkopfdichtung erneuert und nun springt der Wagen nicht mehr an.

Woran könnte es liegen, und wie könnte ich bei der Fehlersuche vorgehen?

Es hört sich so an, als wenn die Zylinder 2-3 mal durchstarten dann nuddelt er aber nur noch durch.

Steuerzeiten habe ich gescheckt, extra auch noch mal nen Zahn verändert, da man es über die Schrägen Markierungen verwechsel könnte.
Nockenwellensensor gewechselt
Stecker gecheckt

Was mich wundert, er qualmt ausm Luftfilter.

Könnt ihr mir bitte helfen, da ich mit diesem Auto keine Werkstatt mehr aufsuchen möchte, er aber sonst technisch i.o. ist und ich ihn noch 1,5 Jahre fahren möchte.

Vielen Dank.

PS: Vor einem Jahr habe ich die Zylinderkopfdichtung schon einmal gewechselt, jedoch hat diese sich an einer Stelle zerlegt und es lief Wasser in den Verbrennungsraum. Ich weiß also, wie es an dem Motor geht und ist kein Neuland. Ich repariere alle meine Autos selbst, nur ist hier etwas viel Elektronik. :(
 
mariogt18

mariogt18

Routinier
Dabei seit
15.05.2009
Beiträge
702
Alter
50
Ort
Merseburg
Da werden die Hydros leer gelaufen sein so das die Ventile nicht richtig schließen. Ist ein bekanntes Phänomen. Entweder weiter nudeln lassen bis er nach und nach zündet erst auf einem dann auf zwei usw. oder besser und schneller sich eine Runde schleppen lassen bis er da ist.
 
E

egal

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
14
Vielen Dank schon einmal.

Ich kann nur sagen: "Ohjeh"

Habe nach mal gestartet und den Luftschlauch dabei abgemacht. Explosion daraus, wie beim Sportwagen ausm Auspuff.
Ich versuche es mit Anschleppen. :)
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.620
Ort
Ruhrgebiet
Wie hast du denn Dichtung gewechselt ?
Nur Steuerzeit vorher eingestellt , Riemen ab , Kopf ab , Dichtung neu , Kopf wieder drauf , Riemen drauf ?
Nockenwellen nicht vertauscht ?
 
Zuletzt bearbeitet:
mariogt18

mariogt18

Routinier
Dabei seit
15.05.2009
Beiträge
702
Alter
50
Ort
Merseburg
Habe nach mal gestartet und den Luftschlauch dabei abgemacht. Explosion daraus, wie beim Sportwagen ausm Auspuff.
Das bestätigt meine These das die Ventile nicht richtig geschlossen sind und es dadurch auch Richtung Einlasseite verpufft.
 
E

egal

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
14
Wie hast du denn Dichtung gewechselt ?
Nur Steuerzeit vorher eingestellt , Riemen ab , Kopf ab , Dichtung neu , Kopf wieder drauf , Riemen drauf ?
Nockenwellen nicht vertauscht ?
nur Kopf runter und und wieder drauf. Natürlich alles ab, was so ab muss. Nockenwellen habe ich dranngelassen.

- - - Aktualisiert - - -

Das bestätigt meine These das die Ventile nicht richtig geschlossen sind und es dadurch auch Richtung Einlasseite verpufft.
Habe es jetzt mal mit anschleppen versucht. Ist sicherlich abgesoffen, nach der 3. Runde um den Dorfplatz. Jetzt muss ich mir nen neuen Luftfilter kaufen. :D Das Benzin läuft echt ausm Luftschlauch. Ich lasse ihn heute Nacht offen stehen und versuche es morgen noch mal.
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.620
Ort
Ruhrgebiet
Ich würde erst mal die Zündkerzen raus drehen .
Dann ein paar mal drehen( mit den Anlasser ) lassen , an besten ohne Benzinpumpe Ein
Normal müßte du dann auch merken ob der wieder vernünftig verdichtet .
Dann aber wahrscheinlich beim von Hand durchdrehen
Zündfunke ist aber da ?
Kein Fehlercode ? MKL an ?
 
Zuletzt bearbeitet:
E

egal

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
14
Ich würde erst mal die Zündkerzen raus drehen .
Dann ein paar mal drehen( mit den Anlasser ) lassen , an besten ohne Benzinpumpe Ein
Normal müßte du dann auch merken ob der wieder vernünftig verdichtet .
Dann aber wahrscheinlich beim von Hand durchdrehen
Zündfunke ist aber da ?
Kein Fehlercode ? MKL an ?
Zündfunke ist super, säuft nur ständig ab. 3 und 4 waren auch warm nach dem Anschleppen, 1 war sauber 2 3 und 4 waren nass und rußig, bis ins Gewinde.
Habe ihn schon geöffnet, Zündkerzen gereinigt und durchdrehen lassen. Ich lasse ihn heute Nacht richtig trocknen (Zündkerzen sind raus) und versuche es morgen früh noch mal.

Ich bin echt schon soweit, dass ich den Kopf nochmal runter nehme und die Ventile noch mal reinige. Habe das zwar alles letztes Jahr im Januar machen lassen, aber es scheint ja daran zu liegen. Nach 10tkm hatte ich ca. 2mm Ruß/Verkrustung auf den Kolben und die Ausfräsungen der Ventile waren auch fast dicht. Hoffe, dass die nichts abbekommen haben, sah aber nicht so aus, als ob da was aufsetzte und er lief ja, bis zur Reparatur.
Fehlercode ist gerade das übliche, Zündung an und Nockenwelle dreht nicht und wenn ich anschleppe, dann kommt sie auch, geht aber wieder aus. Logisch, wenn der Motor sich dreht und nicht selbst zündet. Auslesen kann ich nicht, oder es gibt nen Trick, so wie bei der A-Reihe.
 
mariogt18

mariogt18

Routinier
Dabei seit
15.05.2009
Beiträge
702
Alter
50
Ort
Merseburg
Ja so einen Trick gibt es. Musst nur Klemme 6 und 4 am Diagnosestecker verbinden. Sollte 4 nicht belegt sein geht Klemme 5 auch. Und dann in gewohnter Manier zählen.
 
E

egal

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
14
Ja so einen Trick gibt es. Musst nur Klemme 6 und 4 am Diagnosestecker verbinden. Sollte 4 nicht belegt sein geht Klemme 5 auch. Und dann in gewohnter Manier zählen.
das schaue ich mir morgen auch mit an. Heute steht er nun draußen. :D
Hast du mal ne Belegung auf die Schnelle? Ich weiß zwar, wo der Anschluss ist, jedoch nicht die Belegung, oder steht sie drauf?
Ich danke erst einmal und wünsche eine gute Nacht.
 
mariogt18

mariogt18

Routinier
Dabei seit
15.05.2009
Beiträge
702
Alter
50
Ort
Merseburg
Uno Momento - schaust Du:
Leider nix uno Momento da hier nix mit Links. Bekommen wir anders hin: Schaust du in Persönliche Nachrichten!
Mist geht auch nicht scheiß Werbefritze der das Forum versaut hat seit Übernahme. Hier gehen selbst in PN keine Links mehr!
Ich erklär es mal anders: Der Stecker hat oben ne schmale Seite die ist uninteressant! Unten links geht es mit der 8 los und endet bei 1 unten rechts. Zählen kannst selber nehme ich an. Also der dritte von links (MKL) und der 4 oder 5. (Masse)von links und du hast es.

Der Link hätte ein Bild mit der Belegung gehabt und auch sämtliche Fehlercodes. Aber man muß ja sämtliche links mit *********************kennzeichnen :151:
 
Zuletzt bearbeitet:
E

egal

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
14
Danke, ich schaue mir das an und google wird mich auch weiterbringen, was die Fehlercodes angeht. Ich freue mich über die Hilfe und kann gar nicht genug danken, denn es wäre schade, wenn es nicht klappen würde, den Motor wieder zum Laufen zu bringen und die geplante Obsoleszenz auch hier zuschlagen würde. :kaputt:
 
Zuletzt bearbeitet:
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.620
Ort
Ruhrgebiet
Opel Fehlerspeicher auslesen OBD-1 & OBD-2 - Auto Forum - Auto und Tuning Community
Fehlercodes "ausblinken" : S4ckr4tt3
Geht aber nicht bei allen Motoren
Deiner ist ja wohl der X16XEL

PS Das Motor durchdrehen war auch gedacht um eine Öldruck aufzubauen und damit die Hydos zu füllen .

Wenn Zündkerzen Nass waren kommt ja was im Verbrennungsraum .
Wenn der so verrußt: Sind deine Kolbenringe oder Ventilschaftdichtung nicht gut ? Ölverbrauch hoch .
Vielleicht ist der Kat zu ?

Und wenn der Kopf erst vor 10000km runter war , warum mußt du schon wieder wechseln ?
Undicht ? Wo ?
 
Zuletzt bearbeitet:
E

egal

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
14
Opel Fehlerspeicher auslesen OBD-1 & OBD-2 - Auto Forum - Auto und Tuning Community
Fehlercodes "ausblinken" : S4ckr4tt3
Geht aber nicht bei allen Motoren
Deiner ist ja wohl der X16XEL

PS Das Motor durchdrehen war auch gedacht um eine Öldruck aufzubauen und damit die Hydos zu füllen .

Wenn Zündkerzen Nass waren kommt ja was im Verbrennungsraum .
Wenn der so verrußt: Sind deine Kolbenringe oder Ventilschaftdichtung nicht gut ? Ölverbrauch hoch .
Vielleicht ist der Kat zu ?
Danke sehr für die Links.
Kolbenringe weiß ich nicht, die Schaftdichtungen wurden vor einem Jahr erneuert, als ich die Dichtung machte. Da habe ich den Kopf planen lassen und auch die Dichtungen gewechselt. Ich vermute, dass das Öl durch die defekte Dichtung in den Brennraum kam und über die Abgasrückführung verteilt wurde. Der Zylinder, der das Wasser abbekam war relativ sauber. Der Ölverbrauch war immens die letzte Zeit.

Wie geschrieben, da kommt sicher reichlich an, denn es spritzt bis in den Luftfilter.
Der Motor lief bis zum letzten Tag dennoch gut.

- - - Aktualisiert - - -

Hier noch die Bilder, wie es aussah.
Anhang anzeigen 30127Anhang anzeigen 30128Anhang anzeigen 30129

Man sieht schön, wie sich die Dichtung in Wohlgefallen auflöste. :O
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.620
Ort
Ruhrgebiet
Bilder wollen nicht auf gehen . Über Anhänge Verwalten hoch geladen ?
Muß man dich dafür noch freischalten ?

Du bekommst Fehlercode P0340 oder P0335 ? Weil du schreibst was von übliche Fehler .
Normal gibt das nicht bei deinen Motor das diese Fehlercode kommen ohne Grund .
Das war nur bei den alten Opel Motoren so
 
E

egal

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
14
Ja, die Anhänge kann ich jetzt auch nicht mehr öffnen. Ganz großes Kino.

Ich muss mal sehen, was ich jetzt mache, ich befürchte fast, dass die Ventile aufgesetzt haben da sie nicht ordentlich schlossen und deshalb nun gar nicht mehr wollen.

Habe vorhin 3x versucht zu starten und das Resultat, obwohl ich nur 3-4 sec. startete, der Anlasser dreht nicht mehr.
Ich würge gerade etwas.

- - - Aktualisiert - - -

20160415_204836.jpg

noch einmal

- - - Aktualisiert - - -

20160415_204903.jpg

das 2. Bild

- - - Aktualisiert - - -

20160415_204928.jpg
und das 3.
 
mariogt18

mariogt18

Routinier
Dabei seit
15.05.2009
Beiträge
702
Alter
50
Ort
Merseburg
Das die Ventile aufklatschen nur weil die Hydros leer sind geht nicht. Wir reden hier von 1 -2 mm und nicht vom vollen ventilhub wo es Ventilsalat gibt
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.620
Ort
Ruhrgebiet
Ja, die Anhänge kann ich jetzt auch nicht mehr öffnen. Ganz großes Kino.

Ich muss mal sehen, was ich jetzt mache, ich befürchte fast, dass die Ventile aufgesetzt haben da sie nicht ordentlich schlossen und deshalb nun gar nicht mehr wollen.

Habe vorhin 3x versucht zu starten und das Resultat, obwohl ich nur 3-4 sec. startete, der Anlasser dreht nicht mehr.
Ich würge gerade etwas.

- - - Aktualisiert - - -

.
Wenn die Hydos leer sind . kann sich kein Druck in den Hydos aufbauen und die Ventil machen nicht zuweit auf .
Also deswegen könne die eigentlich nicht aufsetzen .
Und ganz leer ohne das man die ausbaut oder den Kopf umgedreht hat oder sonst wie gelagert sehr unwahrscheinlich .

Normal dreht man ja auch dem Motor erst mal von Hand durch nach ,so eine wechseln .
Alleine um zu prüfen ob die Steuerzeiten stimmen .
Dann ist super mal ohne Zündkerzen über den Anlasser um eine Öldruck aufzubauen .
Neues Öl natürlich auch .

Bis du sicher das du nichts verdreht hast am Motor oder Zylinderkopf ?
Kein Stecker oder Unterdruckschlauch vergessen ?
Kein Isolierungsbruch an den Kabel ? Passiert gerne bei Opel

Wegen den Anlasser : Batterie jetzt leer
 
Zuletzt bearbeitet:
E

egal

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
14
Da bin ich wieder. War n bisschen Stress hier die Tage. Entschuldigt bitte.

Ich werde den Kopf noch mal runter nehmen und die Ventile wechseln, das ist für mich jetzt die einfachste Variante.
Er schleudert das Benzin ja bis in den Luftfilter und das kann nur daran liegen, dass diese nicht schließen, warum auch immer, denn er lief ja bis ich ihn in die Garage fuhr, bis auf dass er das ganze Dorf Weiß einnebelte.

Der Anlasser klackt nur noch, auch egal, kostet 43€, das macht den Kohl nicht fett.

Natürlich hatte ich den Kopf auf dem Kopf, um ihn zu reinigen und ließ ihn auch über Nacht so liegen, da es die letzte Aktion des Tages war. Der ist sicherlich leergelaufen. Für mich würde das aber eher bedeuten, dass die Ventile nicht öffnen und nicht nicht schließen.

Vielleicht ist ja nur etwas Dreck zwischen den Ventilen, was ich nicht glaube, da ich nur den weißen Schmadder aus dem einen Bereich entfernte und n bisschen Kopfdichtung abschleifen musste. Habe ich ja auch nicht das 1.x gemacht.

Getestet, ob er durchdreht habe ich natürlich auch, ich mache noch mal ein Bild, wenn ich die neue Dichtung, Ventile und Anlasser bekommen habe, wie ich ihn eingestellt hab.

Schläuche, Stecker alle richtig, Stecker kann man nicht vertauschen, die sind im Kabel so knapp bemessen und passen auch nur 1x.
Isolieungen habe ich auch gecheckt und ob ein Kabel brach, nichts gefunden.
Die Kerzen funken wunderbar, wurden im Oktober gewechselt.

Logischer Weise wurden die Flüssigkeiten gewechselt.

Das die Ventile aufklatschen nur weil die Hydros leer sind geht nicht. Wir reden hier von 1 -2 mm und nicht vom vollen ventilhub wo es Ventilsalat gibt
Ich vermute ganz stark, dass der 3 Topf aufsetzte, denn der zeigt, wie man oben im Bild sieht, helle Bereiche an den Ausfräsungen, die ja quasi dicht waren.

Ich wrte jetzt, bis die Teile da sind und dann mache ich noch mal. Man wird ja flinker an diesem Motor. ?(
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.620
Ort
Ruhrgebiet
Bevor den zerlegst , würde ich noch was testen .
Ob du den Motor jetzt noch durchdehen kannst . Nicht das der jetzt eine Kolbenklemmer hat .
Würde das gehen ,Kompression mal messen ( Aber Anlasser geht ja wohl nicht )
Wenn das okay ist ,würde ich mal versuchen ob der ohne Krümmer / Kat anspringt .
 
Thema:

Motor startet nach Reparatur nicht mehr 1.6i 16V 1996

Motor startet nach Reparatur nicht mehr 1.6i 16V 1996 - Ähnliche Themen

  • Motor startet nicht nach Zündkerzenwechsel

    Motor startet nicht nach Zündkerzenwechsel: Servus, ich fahre einen Opel Vectra B Caravan 1.8i 16v (BJ02). Jetzt zum Problem: Der Motor ruckelte gelegentlich beim Fahren, manchmal stärker...
  • Opel Vectra A Motor springt nicht an

    Motor springt nicht an: Hi Leute ich brauch mal eure Hilfe. Und zwar bei meinen Vectra A V6 Bj94 hab ich folgendes Problem. Beim starten hört man ein Klacken wie wenn ein...
  • Opel Vectra B ausgegangen, startet nicht mehr. Motor dreht, Benzin vorhanden, Zündfunke vorhanden

    ausgegangen, startet nicht mehr. Motor dreht, Benzin vorhanden, Zündfunke vorhanden: ausgegangen, startet nicht mehr. Motor dreht, Benzin & Zündfunke vorhanden (GELÖST) Hallo leider springt mein Vectra seit gestern nicht mehr an...
  • Vectra A Probleme beim Starten/Zündspule

    Vectra A Probleme beim Starten/Zündspule: Hallo Zusammen. Es handelt sich um einen Vectra A Baujahr 07/91 vor dem Facelift 1,6 75PS. Folgendes Problem: Nach einigen Minuten geht der...
  • Opel Vectra B Anlasser dreht nicht (bei heißem Wetter?)!

    Anlasser dreht nicht (bei heißem Wetter?)!: Hallo Opel-Freunde, habe seit längerem ein Problem mit meinem Opel Vectra B Caravan (Automatik). Um es kurz zu fassen..... er startet sporadisch...
  • Anlasser dreht nicht (bei heißem Wetter?)! - Ähnliche Themen

  • Motor startet nicht nach Zündkerzenwechsel

    Motor startet nicht nach Zündkerzenwechsel: Servus, ich fahre einen Opel Vectra B Caravan 1.8i 16v (BJ02). Jetzt zum Problem: Der Motor ruckelte gelegentlich beim Fahren, manchmal stärker...
  • Opel Vectra A Motor springt nicht an

    Motor springt nicht an: Hi Leute ich brauch mal eure Hilfe. Und zwar bei meinen Vectra A V6 Bj94 hab ich folgendes Problem. Beim starten hört man ein Klacken wie wenn ein...
  • Opel Vectra B ausgegangen, startet nicht mehr. Motor dreht, Benzin vorhanden, Zündfunke vorhanden

    ausgegangen, startet nicht mehr. Motor dreht, Benzin vorhanden, Zündfunke vorhanden: ausgegangen, startet nicht mehr. Motor dreht, Benzin & Zündfunke vorhanden (GELÖST) Hallo leider springt mein Vectra seit gestern nicht mehr an...
  • Vectra A Probleme beim Starten/Zündspule

    Vectra A Probleme beim Starten/Zündspule: Hallo Zusammen. Es handelt sich um einen Vectra A Baujahr 07/91 vor dem Facelift 1,6 75PS. Folgendes Problem: Nach einigen Minuten geht der...
  • Opel Vectra B Anlasser dreht nicht (bei heißem Wetter?)!

    Anlasser dreht nicht (bei heißem Wetter?)!: Hallo Opel-Freunde, habe seit längerem ein Problem mit meinem Opel Vectra B Caravan (Automatik). Um es kurz zu fassen..... er startet sporadisch...
  • Oben