Opel Vectra B 2 Leerlauf-Probleme, 1 Ursache?

Diskutiere 2 Leerlauf-Probleme, 1 Ursache? im Vectra - Motortechnik und Abgasanlage Forum im Bereich Opel Vectra Problemforum; Ich hol mal etwas weiter aus. Mein Vecci (X18XE1) hatte das Problem, dass er bei konstanter Geradeausfahrt immer ein bisschen geruckelt hat. War...
B

badworseme

Gast
Ich hol mal etwas weiter aus.
Mein Vecci (X18XE1) hatte das Problem, dass er bei konstanter Geradeausfahrt immer ein bisschen geruckelt hat. War kein Fehlercode gespeichert also wahrscheinlichste Ursache LMM. Den abgezogen, MKL ging an aber Motor lief ohne Probleme. Dann mal den LMM ausgebaut und mit Bremsenreiniger gereinigt, weil ich schonmal dabei war Drosselklappe mit ausgebaut und die auch mit Drosselklappenreiniger gereinigt. Ohne neue Dichtung wieder eingebaut. Und da fingen die Probleme an.

Start ohne LMM - MKL an, Motor läuft ruhig.
Start mit LMM - Drehzahl schwankt dauerhaft zwischen 1000 und 2000. Als ob man anna Ampel steht und prahlen will.
Start ohne LMM - 1000/2000 Schwankungen.
Nochmal alles ausgebaut, Dichtflächen nochmal richtig gereinigt, Schrauben stärker angezogen.
Start ohne LMM - unruhiger Leerlauf. Pegelte sich dann bei ca. 600 ein - unruhig, aber an.
Start mit LMM - 1000/2000 Schwankungen.
Heute dann nochmal die Dichtflächen mit WD40 richtig sauber gerubbelt und ne neue Dichtung rein.
Start ohne LMM - unruhiger Leerlauf. Zwischen 500 und 1000, geht auch fast aus.
Start mit LMM - zunächst ohne Probleme. Wenn ich im Stand mitm Gas spiele passiert nix, wenn ich aber fahre und die Last wegnehme (anna Ampel z.B.) schwankt er 3-5 mal zwischen 1000 und 2000 und regelt sich dann bei gemütlichen 800 ein.
UPDATE: Inzwischen is die 1000/2000-Macke wieder weg, jetzt ist wieder das ganz alte Problem, dass er bei konstanter geradeausfahrt etwas ruckelt.

Könnte das das AGR-Ventil sein? Die Vermutung hatte mein Bruder mal geäußert.
Wenn ja: Was kann da die Ursache sein, was kann man da machen und wo genau sitzt das eigentlich?
Bin allgemein technisch halbwegs versiert, hab auch von Autos inna Theorie n bissl Ahnung, hab nur praktisch noch nie was dran gemacht. Das sind jetzt so meine ersten Vorstöße in die Richtung =)

Cya
Alex
 
Zuletzt bearbeitet:
Siggi-B-V6

Siggi-B-V6

Co-Admin from passion
Dabei seit
09.12.2004
Beiträge
4.032
Alter
55
Ort
Vallendar
Reinige mal die Drosselklappe und den Leerlaufregler. meistens liegt es daran.
 
M

Meister Lott

GoCart-Fahrer
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
74
Hallo,

tippe auch mal auf Drosselklappen Einheit, oder defekter Unterdruckschlauch..

mfg
Holger
 
B

badworseme

Gast
Drosselklappe selbst glänzt wie n frisch aus Aluminium gefräster Babypopo. Hab fast ne komplette Sprühdose Drosselklappenreiniger drübergesprüht und mit ner Zahnbürste Hartnäckigen Dreck raus geholt. Die sieht wirklich fast aus wie neu =)

Wo is denn der Leerlaufregler?

Im So wird's gemacht Buch is irgendwie über den kompletten Ansaugtrakt so gut wie gar nix drin. Steht nix über Drosselklappe, LLR oder AGR-Ventil drin.

UPDATE: Inzwischen is die 1000/2000-Macke wieder weg, jetzt ist wieder das ganz alte Problem, dass er bei konstanter geradeausfahrt etwas ruckelt.
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
8.106
Ort
Ruhrgebiet
Der X18XE 1 hat in den Sinne kein eigenen Leerlaufsteller mehr . Ist die Drosselklappe selber mit den Stellmotor .
Hast aber nicht ausgebaut und die Zündung an gehabt ? Weil sonst könnte auch die Einstellung nicht mehr stimmen .

Zündungsmodul ist okay ?
 
B

badworseme

Gast
ne, hatte die Zündung während Sie ausgebaut war die ganze Zeit aus. Allerdings is inzwischen auf alle Fälle die 1000/2000 Macke weg und auch das ruckeln ist MINDESTENS deutlich weniger geworden. Bin mir nich sicher, ob ers immernoch hin und wieder vereinzelt hat oder ob das jeweils die Straße bzw. der Tempomat ist.
Zum einregeln der Leerlaufdrehzahl hat er anfangs sehr lange gebraucht, ist aber immer besser geworden und inzwischen fast gut. Anfangs hatte er halt immer diese 1000/2000 Macke. Dann hat er ne Weile immer bei Lastwegnahme erst die Drehzahl auf 1500 gehalten und ist dann langsam runter. Inzwischen fängt er sich immer bei 1000-1200 und regelt dann auf 700-800 runter sobald ich still stehe.
Hab auch zwischendurch irgendwo gelesen, dass das MSG wohl nach der Drosselklappen- und LMM-Reinigung ne Weile braucht, um sich die ganze Leerlaufdrehzahlerei wieder einzuregeln. Ein sog. "sägen" soll da wohl völlig normal sein. Ich vermute mal dass damit diese 1000/2000-Macke gemeint ist.

An der Stelle mal ne Frage - hat einer Erfahrung mit nachbau-LMM von eBay? Hab mir einen für Pfirsich geholt und der Händler hatte deutlich über 100k Bewertungen, davon 99,8% positiv. Aber liefert der Nachbau wirklich sinnvolle Werte, mit denen das MSG umgehen kann?
Hab ihn noch nicht eingebaut, weil ich mir im Moment wie gesagt auch nicht ganz sicher bin, ob er das Problem überhaupt immernoch hat.
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
8.106
Ort
Ruhrgebiet
An der Stelle mal ne Frage - hat einer Erfahrung mit nachbau-LMM von eBay? Hab mir einen für Pfirsich geholt und der Händler hatte deutlich über 100k Bewertungen, davon 99,8% positiv. Aber liefert der Nachbau wirklich sinnvolle Werte, mit denen das MSG umgehen kann?
Hab ihn noch nicht eingebaut, weil ich mir im Moment wie gesagt auch nicht ganz sicher bin, ob er das Problem überhaupt immernoch hat.
Bei deine Drosselklappe gibt es verschiedene Aussagen ob der sich das auch selber anlernt nach eine Reinigung .
Bei den eine geht es , bei den anderen stimmt die Stellung wohl danach nicht mehr .

Mein Kollege hat so einen preiswerten von Ebay gekauft , Der Aufbau hat aber auch gar nichts mit den orginalen gemein .
Sichtbar sind nur einfache Widerstände (Mit Code ) und eine Zenerdiode /Diode .
Kein Heizfilmwiderstand zu sehen .Kein Temperaturwiderstand .
Meßwert ändert sich aber und er läuft jetzt wohl auch besser .
Aber ich weiß nicht ob ich mir sowas einbauen würde .
 
B

badworseme

Gast
Ich hab eben nochmal ne Runde ohne Tempomat gedreht - schnurrt wie n Kätzchen. Also ich kann mein vorgehen an der Stelle nur empfehlen - wenn der Motor bei Konstantfahrt ruckelt LMM sauber machen mit Bremsenreiniger, Drosselklappe ausbauen und mit Liqui Moly Drosselklappenreiniger und ner Zahnbürste richtig sauber machen. Auch in alle Öffnungen und Düsen fleißig rein sprühen. Dann beides (vor allem den Bremsenreiniger am LMM) abtropfen und ablüften lassen, einbauen (dabei ne neue Dichtung unter die Drossel hauen - gibts bei Opel für ne Mark fuffzich) und sich dann nicht wundern wenn der Leerlauf erstmal spinnt - der muss sich selbst neu einregeln. Bei mir hats ungefähr ne Woche und 150km gedauert, jetzt geht alles wieder einbeinfrei =)

Dit mit dem LMM stimmt. Da sind ja echt nur Widerstände drin. Alles optisch vom Original nachgebaut aber die LuftMASSE misst das Ding sicher nicht. Werd ihn also zurück schicken.
Danke für den Hinweis =)
 
RiseFM

RiseFM

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
1.443
Alter
36
Ort
DM / NB
Ich hab auch so einen günstigen LMM drin... funktioniert ohne problem nachdem ich masseausgleich gemacht habe.
 
RiseFM

RiseFM

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
1.443
Alter
36
Ort
DM / NB
Den Tip muss ich bei gelegenheit auch mal probieren =)...

Nein ich mein den Tip wenn man an der batterie pul und massekabel abmacht und die beiden denn zusammen hält, sodass sich alle kondensatoren und steuergeräte entladen.... sollte man so 5 min zusammenhalten...

beim ersten start wird er zwar bocken, aber danach läuft er um einiges besser und ruhiger...
 
B

badworseme

Gast
Na juti ich bedanke mich für die Hilfe und hier kann denn geschlossen werden. Problem is ja gelöst =)

PS: Der LMM wo nur Widerstände drin sind funktioniert an sich ja genauso wie der "Richtige" mit Platindrähten. ABER der mit Platindrähten brennt sich wohl alle soundso viele Motorstarts selbst frei - der wird kurzzeitig auf knapp 1000°C erhitzt und brennt sich dann jeglichen Dreck runter. Das kann der mit Widerständen natürlich nicht, der wird also wesentlich schneller verdrecken und nicht mehr funktionieren ;)

Alex
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
8.106
Ort
Ruhrgebiet
PS: Der LMM wo nur Widerstände drin sind funktioniert an sich ja genauso wie der "Richtige" mit Platindrähten. ABER der mit Platindrähten brennt sich wohl alle soundso viele Motorstarts selbst frei - der wird kurzzeitig auf knapp 1000°C erhitzt und brennt sich dann jeglichen Dreck runter. Das kann der mit Widerständen natürlich nicht, der wird also wesentlich schneller verdrecken und nicht mehr funktionieren ;)

Alex
Das wäre der unterschiedet zwischen Heizfilm und Hitzdrahtmessung .
Da es aber bei beiden Typen sich um eine Widerstand handelt der die Temperatur an der Umgebung abgibt , finde ich es sehr seltsam das man in diese Geräte eine normalen Widerstand mit Toleranz einbaut .

http://www.kfz-tech.de/Luftmassenmesser.htm

"Wie beim Hitzdraht-Luftmassenmesser ist der Heizwiderstand aus Platin."

http://aa.bosch.de/advastaboschaa/Product.jsp?prod_id=300&ccat_id=129&language=de-DE&publication=1
 
Thema:

2 Leerlauf-Probleme, 1 Ursache?

2 Leerlauf-Probleme, 1 Ursache? - Ähnliche Themen

  • Opel Vectra C Leerlaufprobleme nach DK-Reinigung

    Leerlaufprobleme nach DK-Reinigung: Hallo, wenn einer uns helfen könnte, wäre das einfach toll, ich selber weiß nicht mehr weiter. mein vectra (BJ. 2003; 2.2 16v; 147ps; LPG...
  • Opel Vectra B Motor-Probleme - Ich weiß nicht mehr weiter

    Motor-Probleme - Ich weiß nicht mehr weiter: Hallo, ich habe einen Vectra B Caravan 1,6-16V Bj. 2001. Laufleistung 94.000 Km. Seit einigen Wochen spinnt der Wagen. Vor einiger Zeit kam es...
  • Opel Vectra B Plötzlich Probleme mit dem Leerlauf

    Plötzlich Probleme mit dem Leerlauf: Hallo, habe ein Problem mit meinem Leerlauf und der Gasannahme. Motor X18xe Bin mit meinen Vecci auf Lpg Betrieb gefahren und habe ihn dann kurz...
  • Opel Vectra B 2,0 16V macht Probleme

    2,0 16V macht Probleme: Hallo, habe seit heute probleme mit meinem vectra b-cc. es handelt sich um einen 98er X20XEV, also 2,0 16V. und zwar war es heute im laufe des...
  • Opel Vectra B Probleme mit Schaltung / Getriebe (?)

    Probleme mit Schaltung / Getriebe (?): Hallo zusammen. Habe da ein Problem mit der Schaltung von meinem Vectra B 2.0 16V (Bj. 2000). Der erste Gang lässt sich nicht mehr richtig...
  • Probleme mit Schaltung / Getriebe (?) - Ähnliche Themen

  • Opel Vectra C Leerlaufprobleme nach DK-Reinigung

    Leerlaufprobleme nach DK-Reinigung: Hallo, wenn einer uns helfen könnte, wäre das einfach toll, ich selber weiß nicht mehr weiter. mein vectra (BJ. 2003; 2.2 16v; 147ps; LPG...
  • Opel Vectra B Motor-Probleme - Ich weiß nicht mehr weiter

    Motor-Probleme - Ich weiß nicht mehr weiter: Hallo, ich habe einen Vectra B Caravan 1,6-16V Bj. 2001. Laufleistung 94.000 Km. Seit einigen Wochen spinnt der Wagen. Vor einiger Zeit kam es...
  • Opel Vectra B Plötzlich Probleme mit dem Leerlauf

    Plötzlich Probleme mit dem Leerlauf: Hallo, habe ein Problem mit meinem Leerlauf und der Gasannahme. Motor X18xe Bin mit meinen Vecci auf Lpg Betrieb gefahren und habe ihn dann kurz...
  • Opel Vectra B 2,0 16V macht Probleme

    2,0 16V macht Probleme: Hallo, habe seit heute probleme mit meinem vectra b-cc. es handelt sich um einen 98er X20XEV, also 2,0 16V. und zwar war es heute im laufe des...
  • Opel Vectra B Probleme mit Schaltung / Getriebe (?)

    Probleme mit Schaltung / Getriebe (?): Hallo zusammen. Habe da ein Problem mit der Schaltung von meinem Vectra B 2.0 16V (Bj. 2000). Der erste Gang lässt sich nicht mehr richtig...
  • Oben