Kompression plötzlich weg

Diskutiere Kompression plötzlich weg im Vectra - Motortechnik und Abgasanlage Forum im Bereich Opel Vectra Problemforum; Vectra C Direkt 2.2 (Motor muss ich morgen mal schauen) 2?0000km Plötzlich als ich gestartet bin hat Kraft gefehlt. Vielleicht ein ausgesetzter...
S

sePowli

Eroberer
Themenstarter
Dabei seit
22.05.2008
Beiträge
98
Vectra C Direkt 2.2 (Motor muss ich morgen mal schauen) 2?0000km

Plötzlich als ich gestartet bin hat Kraft gefehlt. Vielleicht ein ausgesetzter Zylinder? Die Drosselklappe die lange keine Probleme gemacht hat?
Fahren ging aber ich musste immer einen Gang niedriger fahren.
Manchmal vershwinden Fehler ja nachm Neustart. Hier aber nicht.

Spontan hab ich den Opel in die Boschwerkstatt gebracht nd nach 3Tagen rumstehen wurds endlich begutachtet Tja, ausser dass die Kompression weg ist wurde nix gesagt. Scheinbar hatte man auch keine Idee Proforma wolltense mal die alten aber OKen Zündkerzen wexeln. -Aber defekte Zündkerzen würden als Fehler deutlich im display angezeigt.

Von einen Tag aufn anderen werden Kolben schon nicht schlabberig werden. Und eine defekte Kopfdichtung sollte ne Werkstatt auch erkannt haben wenns so wäre.

Morgen werde ich weitere Detail geben.
Bis dahin interressiert mich; Was könnte so über Nacht Kompr.verlusste verursachen? (Ich bin energiesparender kurzstreckenfahrer, kein Rabiator wo der Motorblock glühen muss )
 
S

sePowli

Eroberer
Themenstarter
Dabei seit
22.05.2008
Beiträge
98
Viel hat das Gespräch nicht ergeben.
So , ich hab Ihnen mal neue Kerzen rein. Die alten warn auch nicht die richtigen. Sie ham ja Gas.
-der letzte Zündkerzenwexler vor vielen Jahren wird schon die passenden haben. Hatte keine Probleme damit. Bis vorgestern.
Jetzt läuft er wieder und geht nicht mehr aus.
-ausgegangen is der noch nciht so oft. Aber Kraft fehlt.
Das sind die Kolben die nutzen sich über die Jahre ab.
-aber nicht über Nacht. Das muss doch nen Grund haben.
Ja, der Druck. Des liegt am Druck.
...GBblkrrrzxx. AAAAAHHHHa!

120€ später ists noch schlimmer. Beim schneller fahren scheints normal, bis man Gas gibt, dann passiert wenig. Das Anfahren ist sehr schwach und wenn ich in der Stadt um enge Kurven fahre geht er aus und ich muss mehrere Anlassversuche starten.

Beim Mittelgas bergauf fahren ist mir so ein Gaspulsen aufgefallen. Das in Verbindung mit der Drosselklappe hatte ich doch mal vor langer Zeit. Und dann ist vorhin auch irgendwas zugegangen. -Die Drosselklappe denke ich.
 

Anhänge

transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.736
Ort
Ruhrgebiet
Hy
Ich würde sagen die Steuerzeiten haben sich verstellt .
Steuerkette raselt nicht ?
 
S

sePowli

Eroberer
Themenstarter
Dabei seit
22.05.2008
Beiträge
98
Glaube nicht. nichts was sich als rasseln bezeichnen würde.
Ein dumpferes Brummen wenn die vermeintliche Drosselklappe zugeht. War schon mal schlimmer.

wenn was rasselt dann nur hinten. Da schleift was. Bestimmt die (Rad)Buchsen (Lager?). Wurde letztens schon gesagt dass die als nextes dransind.

Und der Auspuff ist bestimmt schon wieder an der einen oder anderen Stelle nicht ganz dicht. Aber auch das ist kein rasseln.

Aber diese Zündungsschwachheit ist mir später aufgefallen.

Ich hab ja so ein ...Ding... das man in den ...???Stecker steckt und per App irgendwas sieht.
-kann ich da sehen ob diese Steuerzeiten passen?
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.736
Ort
Ruhrgebiet
Dürfte nichts bringen mt den auslesen ,
Sonst wäre die Störlampe an.
 
S

sePowli

Eroberer
Themenstarter
Dabei seit
22.05.2008
Beiträge
98
Oh, eins noch ist mir aufgefallen. Ganz selten früher nach langen Fahrten bergauf oder in ner bestimmten rechten Kurve ist er manchmal ausm Takt gekommen. Wenn ichs irgnoriert hab und weiter halbgas weiterfuhr isses eskaliert. So würde ich mit falsche Zündzeiten vorstellen. Hab dann immer den Motor aus und wieder an und es lief wieder normal.
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.736
Ort
Ruhrgebiet
Wie viel hat denn der Motor runter ? Wurde die Kette schon erneuert ?
Bei den Motor geht ja vieles defekt .
Ich sag mal so : Kein Fehlercode , aber schlechte Kompression ?
Jetzt mit einen Opel nach einen Boschdienst zu fahren . Hm
Ich würde mal nach Opel fahren oder zu eine Werkstatt die mehr kann als Standard .
Die sollen den sich mal anhören . Kette hört mal normal schon .
Ich würde vermuten eine Kettenspanner ist am Ende .

Man könnte noch einen Druckverlusttest machen .
Motordiagnose mit Luft
Dann weiß man ob er über die Kolben ablässt .
 
S

sePowli

Eroberer
Themenstarter
Dabei seit
22.05.2008
Beiträge
98
So, heute zur OpelWS. Mal schauen was ein Zündzeitpunkttest bringt. Alles andere, und das darauffolgende wäre zu teuer.

Der DIY LuftTest klingt interressant. Aber bei 'oberer Totpunkt' hörts auf. -Das is doch keine Simson.
Ich werde den ZylinderDeckel nicht abschrauben (können) falls man das muss um OT zu wissen.


Die Kupplung is ja auch schon lange am Ende und das zusammen wäre wohl teurer als ein neues Altes.
Schade wieder keine 300000km.

Aber schaumerma was (ü)morgen die WS sagt.
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.736
Ort
Ruhrgebiet
Man muß nur die Zündkerzen raus schrauben um raus zu finden , wann der Kolben oben ist .
Nur einmal ist er dann am ausstoßen und einmal am Verdichten .
 
S

sePowli

Eroberer
Themenstarter
Dabei seit
22.05.2008
Beiträge
98
Stimmt ja. (is mir später auch eingefallen)

So, laut OWS sind, trotz dass das leise Auto absolut nicht klang wie ein rasselnde-Kette-Fahrzeug und das erst nicht anzunehmen war, sind laut dem Zündtest so 3 Noppen übergesprungen. Mag am Spanner liegen. -Aber es klang halt nie so nach Kette.
Die Druckmessung zeigt was anderes als das der BoschWS. Hier gehn zumindest 3 Kolben bis 8bar.

Kann man diese 3 Noppenwasauchimmerdinger nicht mit Gewalt von aussen zurückdrücken? Was vorwärts geht geht auch zurück!


Was veranlasst denn die Kette zu springen?

Untertourig fahren? das mach ich immer.

Ich hab auch schon lange nicht mehr, nachm Bergabfahren mit Schlüssel+Motor-aus (zum TachoKm sparen), zum wiederanlassen mit Schlüssel ein+ Gang rein und Kupplung los lassen (Da gibts bestimmt ein Wort dafür) gestartet. -Kupplung ist wertvoller als Anlassermotor.
Falls anrollen bei höherer Geschwindigkeit Auswirkungen auf die Kette haben sollte. Ich meine; ich mach das ja sanft.

Jedenfalls brauch ich wohl bald ein neues altes Auto.
 

Anhänge

transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.736
Ort
Ruhrgebiet
Die Kette "längt" sich , Gerade der Motor gehört da zu .
Dann ist der Spanner am Ende und die Kette springt über , wohl gerne beim Starten ( Ohne Gewähr ) .
Verhindert kann man das wohl nicht .
Regelmäßiges Öl wechseln soll helfen das raus zu zögern .
Bei dir hilft nur Kette wechseln mit "alles ", ist wohl nicht gerade preiswert .

Deine Sprit Spar Fahrweise oder was du auch immer damit erreichten willst :
Motor aus , Berg runter ohne Undruckhilfe an der Bremse ? !!! ?(
 
S

sePowli

Eroberer
Themenstarter
Dabei seit
22.05.2008
Beiträge
98
OT: sorry, wurde lang.
Wenn der Berg steil ist dassi die Motorbremse, dann mit 0 Verbrauch, brauche liese ich ihn schon an.
Bremskraft ist e nie ausgegangen, Wenn Bremse leer wäre tät ichn Motor+Pumpe kurz starten.
(beim Vectra B ging das Bremse aufladen einfacher. Auch bei Schlüssel aus, mal in nem Gang kurz kommen lassen, schwupps war die Bremskraft wieder da für die nexten drei Bremsungen. Aber soweit kams fast nie. Nach drei Bremsungen werdi e langsam sein und wieder beschleunigen wollen, mit Motorkraft)

Der soll aber manchmal nicht bremsen oder im Leerlauf verbrauchen. Das mach ich seit Jahrzehnten und kann nicht mehr anders.
Andere zahlen viel Geld für Start/StopAutomatik. Das kanni auch alleine machen. Vorraussschauender!

Hier gibts viele sanfte Gefällestrecken. Bei einigen muss ich kaum abwärts bremsen und am Ende ist ne Ampel -schön wenn da der Motor nicht erst da ausgeht sondern schon vorher. Und wenn die Ampel e grün ist kanni bis zur nexten Ampel rollen, und zur übernexten.
Bei ner anderen beschleunige ich vorm Berg, lege luftdynamisch die Spiegel an und rolle 3km, bin dann an ner 70er Stelle mit 75, muss an dessen Ende kurz 200m bergauf stoffen um dann wieder 2km zu segeln. Bis auf die 200m bringts nix wenn die Elektronik an ist. Ausser dass die km mitgezählt werden. ...und die Verbrauchsanzeige dann mal stimmen würde.
(wenn wir beim DSVerbrauch von 8,5l/100km die 1/5 oder 1/4 nichtgezählten km einrechnen dann wäre der realverbrauch ....noch niedriger.)

Die Gravitation als Antrieb zu nutzen ist billiger als Solar.

................................

Kann ja mal fragen was Kette + Kupplung kostet. sicher nicht mehr rentabel bei 230000km.
Allerdings siehts das Auto noch gut aus. Keine Rostflecken. (ausser Auspuff)
Noch fährt es, gar nicht so schlecht auf wenige km wenn man sich dran gewöhnt hat. -Wenn nur nicht immer die Angst mitfahren würde dass die Kette weiterrutscht und nix mehr geht.

Nochwas:
früher warens quitschende Keilriemen. dann kamen Zahnriemen -die aber rissen und dann war alles hin.
'Steuerkette' klingt doch massiv. Aber nein, die weitet sich!
Wie ich sicher schonmal geschrieben habe: Warum nimmt man nicht einfach Zahnräder bei so wichtigen Dingen? Die reissen nicht und dehnen sich o nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.736
Ort
Ruhrgebiet
Kette würde ich immer sofort erneuern , wenn sie Probleme macht .Das geht nicht lange gut .
Und was ist schon rentabel beim Auto .

Früher war eigentlich erst die Kette , dann kam der Riemen und dann wieder teilweise die Kette .
Früher hielten die Kette ewig , da war mal der Spanner defekt , der kostet nur ein paar Mark und war schnell gewechselt .
Riemen nerven mit Ihre Wechselintervalle .
Zahnräder sprich Stirnräder gabe es auch schon .
Da bin ich aber nur bei Ford ,früher
Und die hielten auch nicht ewig , weil sie waren aus ein Kunststoff Novotex , später gabe die auch anderen Material . Waren halt etwas lauter .
Und das sich die Kette längen ,liegt für mich an es muß alles preiswert sein .
Es soll auch Hersteller geben die nicht die Probleme haben ( kenne nur auf die schnellen keinen ) .
Bei 230000km hätte deine Kette schon lange gehalten, wenn es die erste wäre .

PS : Das mit den "Spritsparen " dürfte bei moderen Autos nicht viel bringen , schon mein Vectra A hat eine Schubabschaltung , Bei keine Leistungsanforderung wird das Einspritzen reduziert .
Aber wenn man sich erst mal an was gewöhnt hat .
 
S

sePowli

Eroberer
Themenstarter
Dabei seit
22.05.2008
Beiträge
98
Ja, Wexelintervalle. Die sollte man wohl einhalten.
Und 230000 sind schon recht viel.
'sparen': vielleicht, aber die km zählts nicht mit ;)
Aber die 1,4 l/h die da im Display steht sagt was anderes.

So, der Kostenanschlag sieht 1500€ für Kette& Kupplung vor. Dann noch paar hunderte für irgendwelche Hinterradbuchsen. Ich glaub das wird repariert!
Hochdruckpumpe, Benzinpumpe, BremsschläucheoderPumpe wurden ja o schonmal erneuert. Viel mehr gibts ja wohl nicht was noch kaputt gehen kann. dann warn die erst erneuerten Federn nicht umsonst.

300000 -ich komme! Die Umwelt freuts auch.

Könnte einer von euch Wissenden seine Meinung zu dem einen 3 BarZylinder preisgeben?
Jokelt halt etwas weniger Kraft-gebend im Kolbenreigen mit? Ist etwas weniger effizient, aber 'bremsen', -in den Minusbereich, -weniger als 0 Effizienz wirder nie haben?

+Wieviel Drehmoment muss denn diese Kette eigentlich machen/bringen/drehen/ziehen? Die treibt doch die Ventile an?
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.736
Ort
Ruhrgebiet
Du hast ja jetzt 2 mal die Kompression gemessen . die Werte sind ja nicht gleich .
Die Ventil müßen aber sauber geschlossen sein , um den besten Druck zu messen .
Die Steuerzeit stimmt nicht , also werden die wohl zu früh aufgegehen .
Weil der Fehler der Steuerzeit aber nicht konstant /gleich ist , wirst du mit jede Messung was anderes raus bekommen . Also die Steuerzeit "wandern " bei dir .
Weil sie hat ja zu viel Spiel , ist ja nicht so als ob sie falsch aufgelegt ist .

Deswegen sollte man mit sowas gar nicht mehr fahren ,
Die Ventil können gegen die Kolben schlagen , die Ventil können nicht mehr genug Wärme am Sitz abgeben und dadurch reißen .
Ich würde auch erst die Steuerkette machen lassen , dann sollen sie noch mal messen .
Oder fährst eine Runde und es ist alles wieder gut . Dann den Rest .
Ist zwar blöde wenn der Motor dann nicht i.o ist , aber du hast nicht noch mehr Geld ausgeben .
 
S

sePowli

Eroberer
Themenstarter
Dabei seit
22.05.2008
Beiträge
98
Eiderdaus!

Wollte ich doch heute zur fernen billigen WS fahren:
muss wohl beim Startversuch still&leise weitergesprungen sein. jetzt geht nix mehr an.

Mehr Zeit zum nachdenken. Ventile... ob sich da der 950€ neuKettentest lohnt?! mä`

Naja, nu tendiere ich zu Neualtauto. :P
 
Zuletzt bearbeitet:
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
7.736
Ort
Ruhrgebiet
Schei..
Was macht man .
Mit einen Endskop könnte man rein schauen ,durch die Zündkerzenlöcher , ob man was sieht .
Wenn Ventil krumm noch mehr schei...
Dann wohl einen anderen Zylinderkopf , Austauschmotor oder Gebraucht Motor .
Ist auch nicht preiswert .
 
Thema:

Kompression plötzlich weg

Kompression plötzlich weg - Ähnliche Themen

  • Opel Vectra C Z20NET Zündaussetzer

    Z20NET Zündaussetzer: Hallo Ich hab folgendes Problem: Mein Vectra c GTS Z20NET hat Zündaussetzer nur im leerlauf. Fehlercode: P0300 (Fehlzündungen in verschiedenen...
  • Opel Vectra A Kompressionswerte Vectra A 1.8i (Motor-Code C18NZ; 0038/818)

    Kompressionswerte Vectra A 1.8i (Motor-Code C18NZ; 0038/818): Hallo Leute..habe da mal eine bescheidene Frage...vielleicht hat das ja von Euch schon mal jemand gemacht.... ich würde gern mal die...
  • Opel Vectra B Kompression 1A, Hoher Ölverbrauch und Überdruck im Kurbelgehäuse

    Kompression 1A, Hoher Ölverbrauch und Überdruck im Kurbelgehäuse: Hallo Leute, ich bin neu hier und habe bereits viel gelernt über den Vectra hier im Forum. Ich liebe meinen Vetcra B und habe leider massive...
  • Opel Vectra C Vectra C 3.2 5. Zylinder keine Kompression

    Vectra C 3.2 5. Zylinder keine Kompression: kann mir hier jemand weiterhelfen? Habe seit längerem spöradische Zündaussetzer, lief dann nur noch auf 5 Zylindern, nach Neustart hat er sich...
  • Opel Vectra A Zündkerze rausgeflogen, stottern, und nun noch abgaskontrollleuchte

    Zündkerze rausgeflogen, stottern, und nun noch abgaskontrollleuchte: Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand helfen... Am Sonntag ist mir auf dem Rückweg nachhause meine eine Zündkerze rausgeflogen(wieso auch...
  • Zündkerze rausgeflogen, stottern, und nun noch abgaskontrollleuchte - Ähnliche Themen

  • Opel Vectra C Z20NET Zündaussetzer

    Z20NET Zündaussetzer: Hallo Ich hab folgendes Problem: Mein Vectra c GTS Z20NET hat Zündaussetzer nur im leerlauf. Fehlercode: P0300 (Fehlzündungen in verschiedenen...
  • Opel Vectra A Kompressionswerte Vectra A 1.8i (Motor-Code C18NZ; 0038/818)

    Kompressionswerte Vectra A 1.8i (Motor-Code C18NZ; 0038/818): Hallo Leute..habe da mal eine bescheidene Frage...vielleicht hat das ja von Euch schon mal jemand gemacht.... ich würde gern mal die...
  • Opel Vectra B Kompression 1A, Hoher Ölverbrauch und Überdruck im Kurbelgehäuse

    Kompression 1A, Hoher Ölverbrauch und Überdruck im Kurbelgehäuse: Hallo Leute, ich bin neu hier und habe bereits viel gelernt über den Vectra hier im Forum. Ich liebe meinen Vetcra B und habe leider massive...
  • Opel Vectra C Vectra C 3.2 5. Zylinder keine Kompression

    Vectra C 3.2 5. Zylinder keine Kompression: kann mir hier jemand weiterhelfen? Habe seit längerem spöradische Zündaussetzer, lief dann nur noch auf 5 Zylindern, nach Neustart hat er sich...
  • Opel Vectra A Zündkerze rausgeflogen, stottern, und nun noch abgaskontrollleuchte

    Zündkerze rausgeflogen, stottern, und nun noch abgaskontrollleuchte: Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand helfen... Am Sonntag ist mir auf dem Rückweg nachhause meine eine Zündkerze rausgeflogen(wieso auch...
  • Oben