Opel Vectra B Bremspedal verliert Unterdruck

Diskutiere Bremspedal verliert Unterdruck im Vectra - Technische Probleme Forum im Bereich Opel Vectra Problemforum; Bei mein Vectra wird das Bremspedal nach ein paar Min "hart" (Motor aus) Der Astra von mein Vater hat nach 2 Tage noch ein "weiches" Bremspedal...
D

dennis4too

Mopedschrauber
Themenstarter
Dabei seit
05.03.2012
Beiträge
17
Ort
Gelsenkirchen
Bei mein Vectra wird das Bremspedal nach ein paar Min "hart" (Motor aus) Der Astra von mein Vater hat nach 2 Tage noch ein "weiches" Bremspedal also der druck steht noch an!
Ich höre es auch wenn der Motor aus ist irgentwo raus kommen.
Mit seifen wasser kommen aber keine blasen.
 
Vecrtafreak

Vecrtafreak

Eroberer
Dabei seit
10.11.2011
Beiträge
82
Ort
Rodenberg
Hi

Schau mal oben am Bremskraftverstärker da müsste ein Unterdurckschlauf von der Ansaugbrücke dran gehen.

Der Schlauch ist da auf ein Winkelstück gepresst und das kann bei dir kaputt sein, ich hatte das auch schon nur is bei mir das Teil wärend der Fahrt flitzen gegangen und dann war sie hin die Bremswirkung ;(

Kann man aber beim FOH bekommen für ich glaube 1,70€ oder so

Mfg
 
D

dennis4too

Mopedschrauber
Themenstarter
Dabei seit
05.03.2012
Beiträge
17
Ort
Gelsenkirchen
Hallo meinst du das Rückschlagventiel???
Oder nur ein Winkel

Wie bekomme ich das Rückschlagventiel ab?
Das ist da ja i wie drauf gepresst
 
Vecrtafreak

Vecrtafreak

Eroberer
Dabei seit
10.11.2011
Beiträge
82
Ort
Rodenberg
Ne ich meine den Winkel

Ansonsten den Schlauch warm machen und dann vorsichtig ziehen

Mfg
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
8.433
Ort
Ruhrgebiet
Hy
Mit Seifenwasser wirst du es auch nicht finden , an den Schlauch ist Unterdruck ,
Aber müßte du einfach finden :Wenn der Servobremskraftverstärker schnell den Unterdruck verliert (bei stehen Wagen ) ist der Schlauch zwischen Rückschlagventil und Servo BKS undicht oder das Rückschlagventil selber .

Okay es kann auch der Bremskraftverstärker selber defekt sein .

Hörst du das Geräuschen nur wenn der Motor läuft und du auf der Bremse stehst ?

Leider weiß ich nicht was du für ein Motor hast , aber kannst ja den Schlauch auch ganz tauschen .
zb
Opel Vectra B 1.6l 16V / Unterdruckschlauch Bremskraftverstärker | eBay

PS : Wie hast du das getestet ? Bei mein Vectra wird das Bremspedal nach ein paar Min "hart" (Motor aus)

Nach 5 Minuten auf das Pedal gedrückt und da war keine Servounterstützung ?
 
D

dennis4too

Mopedschrauber
Themenstarter
Dabei seit
05.03.2012
Beiträge
17
Ort
Gelsenkirchen
Hi
Also bei mir wird das Bremspedal nach ca 1 2 Min . Hard.
Ich habe den z18xe ich habe letz die runde dichtung und das rückschlachventiel gewechseln und es ist immer noch das selbe.
Ich glaube der Runde schwarze Kasten ist hinnüber der muss neu
Freu mich jetz schon wie ich den rausbekomme und dan entlüften
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
8.433
Ort
Ruhrgebiet
Schade das du auf diese Frage nicht geantwortet hast
Hörst du das Geräuschen nur wenn der Motor läuft und du auf der Bremse stehst ?


Der Test eines Bremskraftverstärker geht auch anders : Motor aus ,Pedal mehrmals treten , auf der Pedal stehen bleiben , Motor an .
Pedal geht ein wenig runter .Dann ist der Okay .

Das würde ich auch mal bei den Wagen von deinen Vater machen .
 
D

dennis4too

Mopedschrauber
Themenstarter
Dabei seit
05.03.2012
Beiträge
17
Ort
Gelsenkirchen
Sorry ich höre nur ein gereusch wenn der motor aus ist aber ich weis nicht wo her es kommt

und den test habe ich gemacht und da ist alles ok

ich nehme mal an das der bkv druck nur so verliert dichtung defekt oder eine membranne

Wenn deiner ok ist dan könntes du das rückschlagvertiel abmachen bei motor aus und du würdes das wakum noch nach 2 jahren hören

weis du was ich meine
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
8.433
Ort
Ruhrgebiet
Wenn deiner ok ist dan könntes du das rückschlagvertiel abmachen bei motor aus und du würdes das wakum noch nach 2 jahren hören

weis du was ich meine
Sorry , Das ist technisch nicht möglich , es gibt nur wenige Material die nicht Sauerstoff durchlässig sind und damit auf Dauer dicht sind .
Und die sind nicht im Bremskraftverstärker eingebaut .
zB Wasserstoff fester Edelstahl (damit ist der auch kaum Sauerstoffdurchlässig ) ,Vitondichtung .
Allein durch Temperaturänderung ändert sich der Druck (auch wenn er hier mal negativ ist ,halt Vakuum )
Aber ich nehme mal an das war eine Übertreibung .


Geräusche von der Unterdruckleitung ? Das wäre schon seltsam ,wenn der Motor aus ist und nicht wenn er an ist .
 
D

dennis4too

Mopedschrauber
Themenstarter
Dabei seit
05.03.2012
Beiträge
17
Ort
Gelsenkirchen
ja das war übertrieben

aber ich war auf den schrott und habe da das rückschlagventiel abgemahct und das auto stand da bestimmt schon lange und da war noch ein guter unterdruck zu hören beim abmachen

was leider bei mir nicht mehr so ist.
ich höre es irgentwo entweichen aber ich kann es nicht zuördnen.

Oder ich muss was bauen und auf den bkv einen künstlichen druck erzeugen mit manometer
somit würde ich es sehen ob der druck im bkv abfällt.
Opel sagt es ist normal und alles ok

Aber kann ja nicht sein das ich immer aufpassen muss beim starten das das auto mir nicht wegrollt
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
8.433
Ort
Ruhrgebiet
Normal müßte der Motor auch schlecht laufen m, wenn da was stark undicht ist .Dein Motor würde Falschluft ziehen über die undichte Stelle .
Nur wenn es wenig undicht ist ,fällt das auch nicht auf ,
Deswegen ja die Frage mit den Geräusche bei getretene Bremse , vielleicht auch mehrmals betätigen .
Die Verbindung Unterdruckleitung zum Bremskraftsverstärker ist dicht ?
Mal ein wenige HT Rohr Gleitmittel drauf schmieren .

Oder mal mit eine Spritze Unterdruck über den Schlauch ziehen ,merkt man ja schon am Widerstand ob der dann dicht ist .
Okay der Übergang zu basteln ist etwas aufwendig .

Hast du auch mal ganz einfach geprüft ,wie stark der Sog überhaupt ist ?
Damit hatte ich aber nur Probleme beim Diesel mit einer Unterdruckpumpe :(
 
D

dennis4too

Mopedschrauber
Themenstarter
Dabei seit
05.03.2012
Beiträge
17
Ort
Gelsenkirchen
Ich habe leider keine pumpe

und ich habe die schlauchverbindung neu gemacht
die ist dicht.

ICh muss echt da mal eine Lösung finden werde da mal die Tage noch mal etwas Zeit Investieren
 
F

forsbert

Mopedschrauber
Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
20
Hallo, ich habe eine Frage zum Unterdruck Bremskraftverstärker Vectra B Caravan, Diesel 2.0, DI, Bauj.1999,

1ster Fall,
Wenn ich am Bremskraftverstärker die Unterdruckleitung abziehe und dann mit einem Meßgerät am Schlauch Richtung Rückschlagklappe messe bei laufendem Motor bekomme ich ca. - 0.6bar angezeigt.

2ter Fall, ( alles ist wieder angeschlossen )
Wenn ich den Motor laufen lasse dann ausschalte, 2Secunten später die Unterdruckleitung am Bremskraftverstärker abziehe macht es kein plopp, als wenn noch Unterdruck im Bremskraftverstärker drin ist. Ist das ein Hinweis darauf, das der Hauptbremszylinder bzw. der Bremskraftverstärker irgendwo undicht ist?

3ter Fall, ( alles ist wieder angeschlossen )
Wenn der Motor aus ist, wird nach dem direkten Treten der Bremse diese hart, als wenn keine Bremskraftunterstützung vorhanden ist.

4ter Fall (alles ist wieder angeschlossen) während der Fahrt ist nach 2mal treten der Bremse keine Bremskraftverstärkung mehr da.

5ter Fall (alles ist angeschlossen)
Motor ist aus und ich trete auf der Bremse und halte diese gedrückt. Nach dem starten des Motors kommt langsam Bremskraftunterstützung und das Bremspedal geht weiter nach unten so wie es vom Prinzip sein soll. habe nur den Eindruck, dass der Unterstützungsdruck etwas schneller aufbauen könnte.

Abgesehen davon, habe ich alle Unterdruckleitungen und angeschlossene Druckwandler und AGR, etc. geprüft. Jedoch kommt ab und zu wenn ich sehr langsam fahre oder Umdrehungen über 6000 die Motorkontrollleuchte.

Wer weiß Rat?
Gruß Bert
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
8.433
Ort
Ruhrgebiet
2ter Fall, ( alles ist wieder angeschlossen )
als wenn noch Unterdruck im Bremskraftverstärker drin ist.
Gruß Bert
Also normal bleibt da eine kurze Zeit der Unterdruck, wenn der Bremskraftverstärker dicht ist und vor allen das Rückschlagventil in der Unterdruckleitung .
https://www.wagner-autoteile.de/TOPRAN/206-111.html

Wenn man hier nach geht, macht deine Pumpe schon etwas zu wenig Druck .Kommt aber auch auf die Meßgenauigkeit an
https://www.ms-motorservice.com/technipedia/post/vakuumpumpen/
Ich vermute sie macht zu wenig Menge.

Leider sind die Pumpen nicht ganz preiswert und du mußt erst mal schauen welche drin ist
https://www.wagner-autoteile.de/Aut...otor/Zylinderkopf-anbauteile/Unterdruckpumpe/
Dann kannst du ja mal nach eine neue Suche oder es ist echt nur das Rückschlagventil

Das mit der MKL : da hilft nur auslesen .
 
F

forsbert

Mopedschrauber
Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
20
In der Zwischenzeit habe ich die Unterdruckleitung mit Rückschlagventil sowie eine neue Unterdruckpumpe eingebaut. Ich messe bei laufenden Motor und abgezogener Unterdruckleitung vom Bremskraftverstärker einen Unterdruck von ca. -0,90bar, was die Pumpe mit angeschlossenen dünnen Unterdruckleitungen für den restlichen angeschlossenen teilen. Natürlich bei verschlossener Unterdruckleitung vom Anschluss des Bremskraftverstärkers. Alle Druckangaben im Leerlauf!
Dann stecke ich den Unterdruckschlauch wieder an den Bremskraftverstärker. Der Druck senkt sich auf -0,4 bar ab.

Etwas positives ist durch den Wechsel der Pumpe entstanden:
Motor ist aus, Bremspedal mehrfach gedrückt bis kein Unterdruck mehr vorhanden ist und sich das Bremspedal hart anfühlt. -- Dann wird der Motor gestartet, das Bremspedal erholt sich und senkt sich weiter nach unten, der Unterdruck wird aufgebaut, war vor dem Wechsel der Pumpe nicht möglich war.

Daraus folgt:
Diesen Druckverlust schluckt der Bremsverstärker mit allem was daran angeschlossen ist. Ein zichen hört man nicht. Auch die Dichting vom Hauptbremszylinder zum Bremskraftverstärker sieht noch gut aus.

Es bleibt noch die Tatsache, wenn ich bei laufenden Motor das Bremspedal drücke und halte, geht der Druck weiter runter bis auf ca. -0,30 bar, der sich dann wieder aufbaut bis -0,35bar, lasse ich das Bremspedal los geht der Druck für ne halbe Sekunde runter auf 0,3 bar und baut sich dann wieder auf bis 0,4 bar.

Das Problem mit der MKL ist noch da!
 
transporter

transporter

MESSIAS
Dabei seit
17.07.2004
Beiträge
8.433
Ort
Ruhrgebiet
Dein Bremspedal Test war doch positiv .
Wenn es sonst gefühlt gut bremst , dann ist es doch Okay .
Nach 5 Jahren warst du ja schon mindesten 2 mal zur HU , da war wohl die Bremse i.O .
Keiner dir mal den Fehlercode von der MKL erzählt ? Gelöscht habe sie den ja wohl .
 
F

forsbert

Mopedschrauber
Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
20
Hallo transporter,
Die Bremse ist auf Grund der großen Menge an Unterdruck ok.
Trotz dessen frage ich mich, ob der Bremskraftverstärker (BKV) so viel Unterdruck brauchen darf. Das ganze System läuft vom Unterdruck auf Grund des hohen Verbrauchs an der Grenze, wo selbst die Bremse noch GERDADE SO funktioniert. Das sollte kein Dauerzustand sein. Deshalb habe ich hier meine Beschreibung eingestellt, in der Hoffnung, das Jemand sich mit den BKV richtig auskennt und mir hierzu eine Meinung zu schreiben. Laut Reparaturbeschreibung soll es sich um ein 10" Einzelmembrangerät handeln.

Die MKL bringt auch keine Fehlereldung, die ausgelesen werden kann!
 
F

forsbert

Mopedschrauber
Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
20
Also, Freunde der VectraB`s ...

Viele Jahre bin ich mit einem defekten Bremskraftverstärker rum gefahren. Unwissend darüber, was für ein Unterdruck im System sein muss. Was hab ich nicht alles gemacht und auch hier und da Schwächen im Unterdrucksystem gefunden. Vor bestimmt 10 Jahren habe ich notgedrungen mir ein Manometer übers Radio angebracht um den Unterdruck immer im Auge zu haben. NIE, hatte ich mehr wie -0,6bar. Zum Schluss waren es nur noch -0,4 bar und das mit nagelneuer Unterdruckpumpe. So vieles hatte ich getauscht aber an den Bremskraftverstärker ist selbst Opel nicht ran gegangen. Das war jedoch der Bösewicht !!!!!
Mein Freund über 40 Jahre im Autoschrauberdienst, hihi, wollte meinen Bremskraftverstärker nie tauschen, bis ich bewiesen hatte, das der so viel Unterdruck schluckte ohne das man Geräusche hören konnte. Wir haben den dann ausgetauscht und seitdem hat sich viel geändert. Das Auto kann auch richtig bremsen ohne das man Kraft drauf gibt. Ich kannte das gar nicht mehr. Erstaunlich und auch der Unterdruck ist jetzt bei recht genau -1 bar. Und hält den Druck selbst nach 3 Tagen noch ohne runter zu gehen!!!! Auch das Verhalten der MKL hat sich sehr verändert. Es kommt jetzt nicht mehr zu einer Motorleistungsreduzierung wenn die MKL kommt.
Leider habe ich bislang noch immer nicht rausbekommen warum die MKL an geht. Das ist sehr unterschiedlich und auch nicht richtig greifbar. Nur es muss ja irgendwie zu prüfen sein.

Leider habe ich keinen Hauch Ahnung wie die gesteuert wird. Vermutlich ist die direkt von der Elektronik gesteuert aus irgend einer teuren Steuereinheit. Wer kann mir hier weiter helfen wie ich dem Herr werde.

Heute hatte ich einen Rechner da miteiner "Delphi 100251" für an die OBD2 Schnittstelle . Sinniger weise haben die da auch die Möglichkeit zu prüfen ob die MKL an geht, aber das sehe ich auch so, grins. Nur Fehlermeldungen werden davon nicht angezeigt wenn die MKL kommt. Diese geht nur temporär an.

Ich habe nur einen Fehler drin, der immer kommt: DTCs (1): P0703 Bremsschalterkreis B, Fehler. Vermutlich hängt das mit dem Bremsschalter zusammen. Den hatten wir beim Einbau des neuen Bremskraftverstärkers ausgebaut. Dann auch zerlegt, weil die Stange vom Bremskraftverstärker nicht ganz genau so war wie beim alten Bremskraftverstärker. Da sich der Bremsschalter selbst einstellt, habe ich nur den Zapfen wieder aus der Sperre befreit, so dass dieser sich neu einstellen konnte. Warum nun die Fehlermeldung kommt ????? keine Ahnung. Die Bremsleuchte geht an so wie es soll. Das stellt aber für mich kein Problem dar ob der Fehler kommt und bleibt.

Viel mehr möchte ich wissen, warum die MKL immer angeht.
Wer kann helfen?

Gruß Bert
 
Thema:

Bremspedal verliert Unterdruck

Bremspedal verliert Unterdruck - Ähnliche Themen

  • Opel Vectra C Bremskraftberstärker Wechsel -Mysterium- Opel Vectra c Caravan

    Bremskraftberstärker Wechsel -Mysterium- Opel Vectra c Caravan: Hallo, ich habe die Bremskraftverstärker meines Fahrzeugs Opel Vectra C caravan Bj 2005 Benziner ausgetauscht. Die Nummer des...
  • Opel Vectra B Opel Vectra B V6 Bremspedal zu großen Leerweg

    Opel Vectra B V6 Bremspedal zu großen Leerweg: Hallo Leute Ich hoffe ihr könnt uns helfen. Wir haben als Gemeinschaftsprojekt einen Opel Vectra B Bj 1995 V6 2,5L X25XE Limo. Wir haben das...
  • Opel Vectra B Vorderradbremse ABS macht geräusche

    Vorderradbremse ABS macht geräusche: Hallo Gemeinde mein Vectra 1,8l,Bj 2001 hat geräusche bzw. verhält sich beim bremsen so als würde das ABS aktiv werden/ sein obwohl überhaupt...
  • Opel Vectra B Pedalerie vibriert / ABS

    Pedalerie vibriert / ABS: Hey, ich habe einen der letzten Vectra B mit Z18XE Motor. Seit neuestem habe ich das Problem, dass bei leichtem Bremsen das Pedal vibriert. Fühlt...
  • Vectra Allgemein A-B-C Bremspedal ohne Druck

    Bremspedal ohne Druck: Hier geht es um nen Corsa B 1.0 Das Problem ist momentan nicht aktuell aber ich befürchte das es wider kommt. Letztens waren meine...
  • Bremspedal ohne Druck - Ähnliche Themen

  • Opel Vectra C Bremskraftberstärker Wechsel -Mysterium- Opel Vectra c Caravan

    Bremskraftberstärker Wechsel -Mysterium- Opel Vectra c Caravan: Hallo, ich habe die Bremskraftverstärker meines Fahrzeugs Opel Vectra C caravan Bj 2005 Benziner ausgetauscht. Die Nummer des...
  • Opel Vectra B Opel Vectra B V6 Bremspedal zu großen Leerweg

    Opel Vectra B V6 Bremspedal zu großen Leerweg: Hallo Leute Ich hoffe ihr könnt uns helfen. Wir haben als Gemeinschaftsprojekt einen Opel Vectra B Bj 1995 V6 2,5L X25XE Limo. Wir haben das...
  • Opel Vectra B Vorderradbremse ABS macht geräusche

    Vorderradbremse ABS macht geräusche: Hallo Gemeinde mein Vectra 1,8l,Bj 2001 hat geräusche bzw. verhält sich beim bremsen so als würde das ABS aktiv werden/ sein obwohl überhaupt...
  • Opel Vectra B Pedalerie vibriert / ABS

    Pedalerie vibriert / ABS: Hey, ich habe einen der letzten Vectra B mit Z18XE Motor. Seit neuestem habe ich das Problem, dass bei leichtem Bremsen das Pedal vibriert. Fühlt...
  • Vectra Allgemein A-B-C Bremspedal ohne Druck

    Bremspedal ohne Druck: Hier geht es um nen Corsa B 1.0 Das Problem ist momentan nicht aktuell aber ich befürchte das es wider kommt. Letztens waren meine...
  • Oben