Was haltet Ihr von der neuen CO2 Besteuerung?

Diskutiere Was haltet Ihr von der neuen CO2 Besteuerung? im Vectra - Sonstiges Forum im Bereich Opel Vectra Problemforum; Nach dem ADAC-Modell bezahlen Fahrer von Neuwagen mit hoher CO2- Emission künftig mehr Kfz-Steuer. Wer sich für einen kleineren, sparsameren Wagen...

Wie ist die neue CO2 Regelung?

  • Gut

    Stimmen: 7 22,6%
  • Schlecht

    Stimmen: 19 61,3%
  • Enthaltung

    Stimmen: 5 16,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    31
Siggi-B-V6

Siggi-B-V6

Co-Admin from passion
Themenstarter
Dabei seit
09.12.2004
Beiträge
4.032
Alter
55
Ort
Vallendar
Nach dem ADAC-Modell bezahlen Fahrer von Neuwagen mit hoher CO2- Emission künftig mehr Kfz-Steuer. Wer sich für einen kleineren, sparsameren Wagen entscheidet, soll dagegen finanziell besser gestellt werden. Neuwagen mit einem CO2-Ausstoß bis zu 100 Gramm pro Kilometer bleiben von der Steuer befreit. Bei Diesel-Pkw entspricht dies einem Verbrauch von 3,8 Liter je 100 Kilometer, bei Benzinern sind es 4,2 Liter. Für jedes weitere Gramm CO2oberhalb der 100 Gramm-Grenze fallen bei Dieselautos 3,86 Euro an, bei Benzinern 1,44 Euro. Für einen Pkw mit Ottomotor, der 180 Gramm CO2 pro Kilometer emittiert, würden jährlich 115 Euro Kfz-Steuer anfallen. (Quelle ADAC)

Also, so wie ich das sehe könnten die Fahrer alter Autos dann zukünftig mehr CO2 Steuern zahlen als bisher beim alten Steuersystem. Irgendwie wird man dann noch mehr gezwungen sich ein neuses Fahrzeug zuzulegen zu müssen. Gut der Unterschied bei den neuen Fahrzeugen Spritverbrauch zu einem mit viel Spritverbrauch = mehr CO2 leuchtet schon ein. Also wer einen dicken Porsche fährt zahlt mehr als wenn einer einen kleinen Fiat fährt.
 
Lutzsch

Lutzsch

Foren As
Dabei seit
11.01.2007
Beiträge
108
Alter
40
Ort
Dresden
Hallo Siggi,
momentan kann ich den Gedanken unserer Politiker nicht mehr folgen- KFZ- Steuer nach CO2, nach Hubraum und Tempo 120km/h auf der Autobahn. Umweltschutz gut und schön, alledings fühle ich mich immer mehr eingeschränkt und über den Tisch gezogen. Ein Politiker bekommt seinen Dienstwagen vom Automobilhersteller (Audi, BMW,...) kostenfrei zur Verfügung gestellt- fährt somit meist in einem der modernsten Fahrzeugen, selbstverständlich mit großen Maschinen und bewegt sich ganz sicher nicht mit 120km/h auf der Autobahn. Diese Damen und Herren sollen doch erstmal als Vorbild auftreten und nicht mit Sätzen wie: " ein gepanzerten Golf V gibt es noch nicht" argumentieren!
Außerdem gibt es mehr als ausreichend Arbeitslose in Deutschland, die froh sind ein Auto zu besitzen, meist sind diese Wagen aber nicht mehr die modernsten, somit ist der Arbeitslose gezwungen immer und immer tiefer in die Tasche zu greifen! Was soll er tun, der Arbeitslose? Entweder modernes Fahrzeug kaufen, aber von welchem Geld? Umrüsten auf Euro 2/ D3 geht nicht immer! Oder Fahrzeug ganz verkaufen und somit auf Mobilität verzichten!

Sicherlich wird der Klimawandel ein immer größeres Problem, könnte man aber nicht wo anders positive Beiträge leisten z.b. die NASA mit ihren Raketenstarts- habe neulich gelesen das so eine Rakete mit einem Start so viel CO2 frei setzt wie alle PKW in Deutschland in einem Jahr.....
 
Snooker

Snooker

Lebende Foren Legende
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
2.550
Alter
37
Ort
Ennepetal
Der Vergleich mit den Politikern und ihren Dienstwagen hinkt gewaltig. Diese Leute reißen im Jahr einige 10tkm runter und arbeiten nebenbei im Auto. Sollen sie das im Astra oder Vectra machen? Nein, also sei ihnen der große Audi oder Mercedes gestattet. Aber da kommt wohl wieder der Neid der Deutschen durch: Wieso darf der so ein großes Auto fahren und ich nicht?

Ich finde die Besteuerung nach CO2-Ausstoß nicht unbedingt in Ordnung, aber im Angesicht des Klimaschutzes müssen wir wohl in den sauren Apfel beißen. Mich würde nur mal interessieren, was mein Auto dann an Steuern kosten würde.
 
Chris CUT E

Chris CUT E

Tripel-As
Dabei seit
17.08.2006
Beiträge
414
Ort
Märkischer Kreis NRW
Naja so richtig fest steht das ganze ja noch nicht, zumindest nicht in jeder Einzelheit. Der ADAC zum Beispiel fordert das die neue CO2 Steuer nur für neue Fahrzeuge gelten soll. Sagen wir mal die Steuer wird 2008 eingeführt, so werden alle Autos die 2008 und fortführend gebaut werden nach der neuen Steuer berechnet. Alle anderen Wagen sollen nach dem alten Steuersystem besteuert werden, sprich Kadett, Astra, Vectra und Co können weiterhin wie zuvor gefahren werden. Soweit die Vorstellung des ADAC, ob es auch wirklich so kommt bleibt abzuwarten. Man kanns nur hoffen.

Das System was der ADAC da vorschläg wurde ja bereits ähnlich im Jahr 2006 angewendet siehe Abgasuntersuchung für Autos Bauhjahr 2006.
 
B

bama

Doppel-As
Dabei seit
28.04.2006
Beiträge
174
Auch auf die Gefahr hin, eine leicht unpopuläre Meinung zu haben:
Ich bin gegen eine CO2 Besteuerung, und für eine komplette Abschaffung der KFZ Steuer. Dafür eine Umlegung dieser Steuer auf den Benzin/Dieselpreis. Warum? Ganz einfach. Weil man dann nicht pauschal besteuert wird, wie jetzt, oder pauschal undifferenziert, wie beim CO2 Modell. Das Problem da ist doch: der Co2 Ausstoß ist ja keine fixe Menge, sondern sehr abhängig von der Pflege des Autos und der Fahrweise. Da kann ein Fiat schonmal locker dem Porsche das Wasser reichen.
Stellt man die Steuer hingegen auf den Spritpreis um, dann zahlt jeder die Steuer, die er "verdient". Nämlich das, was er tatsächlich an Kilometern schrubbt.
btw: ja, ich weiß, jetzt kommt gleich wieder das Argument von den Leuten in Grenzregionen, die jenseits der Grenze "Steuerfrei" tanken können. Da habt Ihr grundsätzlich recht, und ich kann da auch keine Lösung aufzeigen. Evtl. die Steuer EU-Weit. aber das sollte nicht davon ablenken, dass es sinnvoller ist, die Steuer daran zu bemessen, was man der Umwelt wirklich antut.
Dies ist evtl. der einzige Weg, um den Autofahrer davon abzubringen, jeden Meter zu fahren, da er diese Auswirkung sofort an der Tankstelle spürt. Zahlt man hingegen pauschal, hat man seine "Schuld" an der Umwelt ja schon gezahlt...
 
Zero

Zero

Moderator
Dabei seit
12.01.2007
Beiträge
1.727
Alter
35
Ort
Jena
Ich finde die Leute machen sich die falschen gedanken. Anstelle sie villeicht ihre überhöhten gehälter bissel runter schrauben würden und Vielleicht nicht nen A8 mit über 250 Ps fahren würden. Dann wäre das doch mal ein Anfangen Gut ja Ich bin der Meinung ein Bundeskanzler muss was representieren. Aber Dort oben fahren alle A8, Pheaton ,7er usw. Das Gleiche ist Wozu Brauchen wir einen Bundestag Der größer und besser als Queen Elisabeth ihr Palast ist.
Und jetzt mit Der CO Steuer wollen sie uns kleinen Die sich kein Neu wagen leisten können, noch mehr an die Eier. WOZU das alles noch Irgendwann mal Gibt es Wie in den USA nur die Schichten ARM und REICH!
 
F

Fightclub_Vectra

Gast
Snooker schrieb:
Der Vergleich mit den Politikern und ihren Dienstwagen hinkt gewaltig. Diese Leute reißen im Jahr einige 10tkm runter und arbeiten nebenbei im Auto. Sollen sie das im Astra oder Vectra machen? Nein, also sei ihnen der große Audi oder Mercedes gestattet. Aber da kommt wohl wieder der Neid der Deutschen durch: Wieso darf der so ein großes Auto fahren und ich nicht?

Ich finde die Besteuerung nach CO2-Ausstoß nicht unbedingt in Ordnung, aber im Angesicht des Klimaschutzes müssen wir wohl in den sauren Apfel beißen. Mich würde nur mal interessieren, was mein Auto dann an Steuern kosten würde.

Erstmal finde ich das kommentar totalen Pfeffer! Die Grünen-Politker labbern die ganze Zeit von Biene und Blume und all so einem Pfeffer und nach der Tagung steigen sie in ihren gepanzerten A8 der 20 Liter pro 100Km durchsäuft und das ganze auch noch kostenlos! Und das hat nichts mit NEID oder ähnlichen zu tun! Das Realismus! Man kann nicht größer scheißen wie das Arschloch ist! Aber man muss zufrieden sein!
Wer glaubt, das diese Aktion mit der Besteuerung nach CO² wegen Umweltschutz aufkommt, sollte mal die Augen aufmachen!
Das Staatssäckel ist leer und die sind der Meinung die Masse macht die Suppe fett, also nehmen wir das von denen die tgl. das Auto benötigen!
Die Politiker setzen sich nur in diese gepanzerten Festungen, das diese Vögel nicht mal in die Masse zum kleinen Bürger müssen! Sonst würde es nur dresche hageln! Der Deutsche ist nur zu Feige auf die Straße zu gehen! Bei den Franzosen gäbe es sowas nicht!
Ein richtiger Aufstand müsste mal her, damit die dort oben merken, das auch die kleinen den Kanal voll haben! Es fängt bei Thema Rente an und hört bei Kfz auf! Warum ist die Rentenkasse leer? Weil 1. sich keiner mehr Kinder leisten kann ohne seine Existenz zu verlieren 2. die Kinder die dann für uns die Rente verdienen fehlen dadurch und dadurch wird die Rentenkasse immer weniger, da die "alten" überhand nehmen! Aber auf die Idee mal die Beamten mit Rentenversicherung zu versehen ist nicht drin!
Das ist unser lieber Bürokraten-Staat........
............da lassen sie lieber die "alten" bis 70 arbeiten, als mal den Nachwuchs zu fördern!
unsere Regierung vergisst, das ein Staat zu 80% durch Wirtschaft besteht und nicht aus Bürokraten!
Sollten die lieber mal die Wirtschaft ankurbeln........damit jeder sich mehr leisten kann und auch den Kinderwunsch erfüllen kann und damit auch wieder das Rentensäckel gefüllt wird und dann auch der Staat was davon hat! Aber nein, da wird lieber die Steuer hochgedrück und dann die nächste und der liebe kleine soll schon schauen wo er hin kommt!
Die sollten mal nach unten schauen was in ihrem Land los ist und nicht immer nur alles teurer machen!

Und zum Thema Umweltschutz:

Ein Land wie Deutschland ( von der Fläche her gesehen ) macht Umweltschutz bis auf´s Messer und in den USA fahren min. 50% Autos über 3Liter Hubraum und am besten ohne Kat, in östlichen Ländern wird alles durch den Schornstein geblasen was brennbar aussieht, auf Ölfeldern brennen Millionen Tonnen Gase ab, etc...... und dann will dieses kleine niedliche Deutschland Umweltschutz betreiben wenn im Umkreis die reinsten Qualmländer sind!

Das mit dem CO² besteuerung ist nur schikane und keine Lösung des Problems!

Der Umweltschutz von Deutschland fällt dann so in der Masse auf, als wenn einer in nem Kuhstall nen Furtz lässt und einer anderer sich beschwert, das der Furtz stinkt......ha ha
 
Stiffler

Stiffler

Co-Admin
Dabei seit
17.01.2006
Beiträge
6.445
Alter
39
Ort
Ilmkreis (Thüringen)
also auf das hab ich gewartet als ich das thema heut früh gelesen habe.
es regt sich jeder auf aber ändern kann man doch eh nix,mir reicht es wenn ich seh was ich hier im "osten" verdiene und dann noch sehe was einem alles abgezogen wird aber naja.
 
www.dragon-vectra.de.tf

www.dragon-vectra.de.tf

Mister Vectra 2007
Dabei seit
24.02.2006
Beiträge
1.247
Alter
40
Ort
Bad Wildungen
stimmt mann echt nichts gegen tun also leben wir damit genauso wie mit den 19 % MWST und anderen dämlichen reglungen.
 
D

derfranky

Gast
Moin!

Gewissermaßen ist die CO² Besteuerung gerechter... wenn es dann noch nach Fahrleistung im Jahr geregelt wird...
Beispiel... Vectra 1,6 16V.... ist ein Auto mit bestimmt wenig CO² Emession... Der Eine fährt 10.000km im Jahr und der Andere 40.000km im Jahr... beide haben eine unterschiedliche ausgestoßene CO² Menge und sollen das selbe bezahlen?

Da finde ich den Gedanken des Wegfalls der Steuer und des Umlegens auf den Kraftstoffpreis am besten..... Der Spritpreis wird eh teurer..... mit oder ohne Steuer!

Gruß Frank
 
Stiffler

Stiffler

Co-Admin
Dabei seit
17.01.2006
Beiträge
6.445
Alter
39
Ort
Ilmkreis (Thüringen)
@franky

also gerecht ist das ja schon nur wer soll die laufleistung(tacho "tunen usw.) im jahr überprüfen?das ist mit enormen verwaltungsaufwand verbunden aber es ist ja noch net soweit und noch nix beschlossen.

ich stell mir nur die frage wer oder wie man den ausstoß der pkw`s überprüfen will,soll man alle halbe jahre zur AU fahren oder wie wollen die das regeln!?!
 
J

juergen

Ex Co-Administrator
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
3.361
Die Abschaffung der KFz Steuer bzw. das Umlegen auf den Sprit halte ich auch für die gerechtere Lösung. Der Sprit würde dadurch zwar um einiges teurer, aber ein Vielfahrer würde auf das Jahr hochgerechnet automatisch mehr zahlen als ein Wenigfahrer.

Was das Besteuerungsmodell nach Co2 Ausstoß betrifft, so sieht es nach dem jetzigen Stand so aus, das ab Euro 3 nach Co2 Ausstoß besteuert werden soll. Euro 3 war bei Modellen ab Baujahr 2000 Pflicht. Ältere Autos sollen nach wie vor per Hubraum versteuert werden. Was letztendlich beschlossen wird werden wir noch sehen.

Generell ist es gut sich Gedanken um den Klimaschutz zu machen und bei einer Bedrohung zu handeln. Auf der anderen Seite gibt es in Form von Industrie, Flugverkehr, Kraftwerke etc. wesentlich höhere Belastungen als unsere Autos. Und da muß auf jeden Fall was passieren.

Die Politier als solches sollten eine Vorbildfigur haben. Es kann ja zb. nicht sein, das ich als Sportass von Anabolika in Werbespots abrate und sie selber fleißig schlucke. Ergo sollte sich der Politiker auch mit einem Wagen begnügen, der der von ihm gewünschten Co2 Norm entspricht.

@ Stiffler

Bei der Steuerumlegung auf den Sprit sähe es so aus, das die jährliche KFZ Steuerzahlung als solches entfällt, dafür aber der Sprit im Preis um einiges angehoben wird und ein Teil von den Spritkosten fließt dann in die Staatskasse. Laufleistungsmäßig braucht da nichts geprüft zu werden, da je mehr du fährst du ja auch umso mehr Ausgaben an Tankkosten hast.
 
Snooker

Snooker

Lebende Foren Legende
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
2.550
Alter
37
Ort
Ennepetal
Fightclub_Vectra schrieb:
Erstmal finde ich das kommentar totalen Pfeffer! Die Grünen-Politker labbern die ganze Zeit von Biene und Blume und all so einem Pfeffer und nach der Tagung steigen sie in ihren gepanzerten A8 der 20 Liter pro 100Km durchsäuft und das ganze auch noch kostenlos! Und das hat nichts mit NEID oder ähnlichen zu tun! Das Realismus! Man kann nicht größer scheißen wie das Arschloch ist! Aber man muss zufrieden sein!
Wer glaubt, das diese Aktion mit der Besteuerung nach CO² wegen Umweltschutz aufkommt, sollte mal die Augen aufmachen!
Das Staatssäckel ist leer und die sind der Meinung die Masse macht die Suppe fett, also nehmen wir das von denen die tgl. das Auto benötigen!
Die Politiker setzen sich nur in diese gepanzerten Festungen, das diese Vögel nicht mal in die Masse zum kleinen Bürger müssen! Sonst würde es nur dresche hageln! Der Deutsche ist nur zu Feige auf die Straße zu gehen! Bei den Franzosen gäbe es sowas nicht!
Ein richtiger Aufstand müsste mal her, damit die dort oben merken, das auch die kleinen den Kanal voll haben! Es fängt bei Thema Rente an und hört bei Kfz auf! Warum ist die Rentenkasse leer? Weil 1. sich keiner mehr Kinder leisten kann ohne seine Existenz zu verlieren 2. die Kinder die dann für uns die Rente verdienen fehlen dadurch und dadurch wird die Rentenkasse immer weniger, da die "alten" überhand nehmen! Aber auf die Idee mal die Beamten mit Rentenversicherung zu versehen ist nicht drin!
Das ist unser lieber Bürokraten-Staat........
............da lassen sie lieber die "alten" bis 70 arbeiten, als mal den Nachwuchs zu fördern!
unsere Regierung vergisst, das ein Staat zu 80% durch Wirtschaft besteht und nicht aus Bürokraten!
Sollten die lieber mal die Wirtschaft ankurbeln........damit jeder sich mehr leisten kann und auch den Kinderwunsch erfüllen kann und damit auch wieder das Rentensäckel gefüllt wird und dann auch der Staat was davon hat! Aber nein, da wird lieber die Steuer hochgedrück und dann die nächste und der liebe kleine soll schon schauen wo er hin kommt!
Die sollten mal nach unten schauen was in ihrem Land los ist und nicht immer nur alles teurer machen!

Und zum Thema Umweltschutz:

Ein Land wie Deutschland ( von der Fläche her gesehen ) macht Umweltschutz bis auf´s Messer und in den USA fahren min. 50% Autos über 3Liter Hubraum und am besten ohne Kat, in östlichen Ländern wird alles durch den Schornstein geblasen was brennbar aussieht, auf Ölfeldern brennen Millionen Tonnen Gase ab, etc...... und dann will dieses kleine niedliche Deutschland Umweltschutz betreiben wenn im Umkreis die reinsten Qualmländer sind!

Das mit dem CO² besteuerung ist nur schikane und keine Lösung des Problems!

Der Umweltschutz von Deutschland fällt dann so in der Masse auf, als wenn einer in nem Kuhstall nen Furtz lässt und einer anderer sich beschwert, das der Furtz stinkt......ha ha
Mein Kommentar ist "totaler Pfeffer"? Gut, dass dein Posting so niveauvoll und klischeefrei ist. Auf dem Niveau muss ich hier wirklich nicht diskutieren. Immer auf die bösen Politiker, die wollen uns nur schikanieren. Es muss definitiv etwas für den Klimaschutz getan werden, die Besteuerung nach CO2-Ausstoß ist da ein guter Weg. Niemand braucht einen Audi Q7, VW Touareg, Porsche Cayenne, BMW X5 oder Mercedes M-Klasse. Wer so eine "Dreckschleuder" im Sinne des Wortes fährt, soll auch richtig dafür blechen.
 
Lutzsch

Lutzsch

Foren As
Dabei seit
11.01.2007
Beiträge
108
Alter
40
Ort
Dresden
Auch wenn das Thema für starke Aufregung sorgt, ruhig bleiben!

Grundsätzlich bin ich auch der Meinung das die KFZ-Steuer auf den Benzin/Diesel aufgeschlagen werden sollte, denn warum soll ein ein älterer Fahrer der 5tkm im Jahr fährt den selben Betrag zahlen, wie einer der 40tkm mit dem baugleichen Fahrzeug zurück legt?
Außerdem steigen die Benzinpreise so oder so, egal ob mit oder ohne KFZ-Steuer.

Zum Problem Politiker, wie von Jürgen schon erwähnt sollten diese Leute Vorbild sein und nicht zu fast 100% auf Stattskosten leben- bezogen auf die Mobilität! Ich habe leider auch nicht nur Freunde und fahre kein Gepanzertes Auto.
Desweiteren ist es ja nun so, dass fast jeder der im Ministerium tätig ist und einen Stift halten kann, beruflich mit einer Staatskarosse unterwegs ist, ist das wirklich notwendig?
 
F

Fightclub_Vectra

Gast
Snooker schrieb:
... Immer auf die bösen Politiker, die wollen uns nur schikanieren. Es muss definitiv etwas für den Klimaschutz getan werden, die Besteuerung nach CO2-Ausstoß ist da ein guter Weg. Niemand braucht einen Audi Q7, VW Touareg, Porsche Cayenne, BMW X5 oder Mercedes M-Klasse. Wer so eine "Dreckschleuder" im Sinne des Wortes fährt, soll auch richtig dafür blechen.
Da muss ich dir recht geben! Ha ich glaub du weist nicht ganz bescheid über was du redest! ähmmmmm wer unserer " Vorbilder " fährt Lupo, Golf, Vectra, Astra? ha keiner............. nur diesen BÖSEN Politiker dürfen....und das noch kostenlos! Das ist äußerst Blauäugig was du erzählst!

Aber mit dir brauch ich nicht über das Thema diskutieren! Wenn die Suppe fett ist wirst du dran denken! Genau solche Blauäugigen mag ich!

Du wärst echt der erste, den ich vor seinem Steuerbescheid sehen würde, der sich nen Ast abfreut und an die Birke gegenüber denkt! Und wenn im Fernsehen was über fackelnde Öl pipe-lines kommt wirste dir auch denken: Diese schlimmen, aber macht ja nichts, hauptsache das "große" Deutschland rettet die Bäume! Stimmt ich weiß auch warum die das machen! Damit wir uns in 20 Jahren nen Holzhaus im Busch bauen können, weil wir uns keine Wohnung mehr leisten können........
 
Stiffler

Stiffler

Co-Admin
Dabei seit
17.01.2006
Beiträge
6.445
Alter
39
Ort
Ilmkreis (Thüringen)
juergen schrieb:
@ Stiffler

Bei der Steuerumlegung auf den Sprit sähe es so aus, das die jährliche KFZ Steuerzahlung als solches entfällt, dafür aber der Sprit im Preis um einiges angehoben wird und ein Teil von den Spritkosten fließt dann in die Staatskasse. Laufleistungsmäßig braucht da nichts geprüft zu werden, da je mehr du fährst du ja auch umso mehr Ausgaben an Tankkosten hast.
ich hab meinte antwort auf "franky`s" co2 beitrag gemeint.
mfg
 
M

MESeidel

Tripel-As
Dabei seit
30.03.2005
Beiträge
329
Ort
Stollberg
Oh, hier gehts ja schonwieder fgreundlich zur Sache.
Gut dass ich das Thema erst jetzt sehe^^

Wenn das ganze erstmal nur auf Neufahrzeuge zutrifft, hätte man ja nochmal Glück.
Ansonsten bin ich für die Besteuerung nach Hubraum (Auch wenn mir ein 2l Vectra lieber ist als 1l Corsa).
Von mir aus auch deutlicher als bisher (wenn dafür die Benzinpreise angemessener wären).
Das trifft Leute mit langen Arbeitswegen nicht so sehr.

Generell ist die Debatte aber immer etwas seltsam.
Für Fahrer alter Autos soll es fast immer teurer werden.
Aber wer kein Geld für einen Neuwagen hat, den "reizt" auch eine höhere Steuerbelastung (auf seinen alten) nicht zum Neuwagenkauf.
Das passt nicht so recht ins Gesamtbild und zu dem, was andere Gesetze vorsehen.

Wer fährt denn die alten Golf 2, Astra, Fiesta und R19?
Arbeitslose, Studenten, evtl noch Rentner.
Gerade die ersten beiden haben am wenigsten Geld sollen aber am mobilsten sein.
Von Arbeitslosen werden lange Pendelwege für potenzielle Arbeitsstellen erwartet.
Die Ausbildungsförderung sieht für Studenten oft auch vor, dass sie bei den Eltern wohnen bleiben und jeden Tag fahren, anstatt ne kleine Wohnung zu fördern.

@Snooker
Ich hab nichts dagegen, wenn ein Politiker einen großen Dienstwagen fährt.
Nur glaube ich, die meisten haben kein Bewusstsein dafür.
Wenn sie die Kosten für die Fahrzeuge selbst tragen würden (oder einen Anteil), würden vielleicht einige auch darüber nachdenken ob es nicht auch eine Klasse kleiner geht.

Dazu sei auch die Sache mit dem Toyota Prius erwähnt.
Der durch die Hybrid Technik von der B90 Grünen Fraktion als Dienstwagen vorgerschlagen wurde.
Daraufhin gab es starke Kritik.
Man müsse als Vorbild auf deutsche Fahrzeughersteller setzen.

@Fightclub_Vectra
Fightclub_Vectra schrieb:
Und zum Thema Umweltschutz:

Ein Land wie Deutschland ( von der Fläche her gesehen ) macht Umweltschutz bis auf´s Messer und in den USA fahren min. 50% Autos über 3Liter Hubraum und am besten ohne Kat, in östlichen Ländern wird alles durch den Schornstein geblasen was brennbar aussieht, auf Ölfeldern brennen Millionen Tonnen Gase ab, etc...... und dann will dieses kleine niedliche Deutschland Umweltschutz betreiben wenn im Umkreis die reinsten Qualmländer sind!
Grundsätzlich haben Sie zwar recht, aber:
Wenn jeder so denkt wird es erst recht nicht besser.
Das ist eine recht einfach "Rechnung".
Auch etwas von Vorurteilen geprägt.

In den USA ändert sich die Lage teilweise.
Schwarzenegger hat in Kalifornien schon sehr viel getan.
Auch fährt nicht mehr jeder riesen Karren.
Zum einen ist auch in den USA der Benzinpreis auf dem höchstem Stand seit Jahren, was viele Autofahrer zum Umdenken anregt.
An der Krise von Chrysler, die eben vorallem Modelle mit großen Motoren bieten, sieht man das auch.

Ansonsten könnt man sicher auch auf anderen Sektoren mehr tun.
Wenn man z.B. sieht was ein Flugzeug auf einem Transatlantik Flug verbraucht.
 
F

Fightclub_Vectra

Gast
Stimmt schon alles! Aber ich glaube über Politik hat jeder sein eigenes Bild und würde auch alles anders machen als der nächste! Aber man muss sich wirklich nicht darüber streiten!

@ Snooker:

Sorry fals ich dir bissl pampig gekommen bin...............



Thema Poiltik ist ein einziges Streitthema!
 
B

bama

Doppel-As
Dabei seit
28.04.2006
Beiträge
174
@ fightclub: auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt der bin, der die Breitseite abbekommt: Etwas mehr Detailwissen wäre hilfreich. Schlagzeilen aus der Bild zu wiederholen bringt nicht viel.
1.) Rente. Politiker und Beamte zahlen auch ein. Du bist überrascht? Naja, dann schauen wir mal kurz zurück, was die Damen und Herren bekommen: Keine Rente, sondern eine Pension. Und dafür zahlen Sie auch ein. Eben in die Pensionskasse. Im übrigen ist die Pension voll Einkommenssteuerpflichtig, Sie zahlen Krankenversicherung, Pflegepflichtversicherung, Kirchensteuer etc.! Eine Rente hingegen wird nicht besteuert oder ähnliches. (Ausnahme ist der Ertragsanteil, der aber vergleichsweise gering ist. Was heißt das jetzt? Na ganz einfach. Auch Politiker & Beamte zahlen dafür, dass Sie im Alter mal was bekommen. Und das, was Sie dann bekommen, wird nochmal versteuert. Sie zahlen also bis zum bitteren Ende Steuern, die u.a. auch die Rentenkasse unterstützen.
2.) Warum Politiker große Autos fahren, wurde schon ganz am Anfang angeführt. Da mag ich nichts weiter zu sagen. Nur eines noch: Privat fahren die auch nicht die großen Kisten! Z.B. hat unsere Bundeskanzlerin Privat nen VW Golf. Das der Umweltfreundlicher ist, als dein Vectra muss ich vermutlich nicht ausführen. Und wenn jetzt das Argument kommt "Na und, die nutzen die großen Autos auch Privat": kann schon sein. Aber das müssen Sie versteuern. Voll.

Ich will mich hier nicht auf die Seite der Politiker schlagen, sicher nicht. Da geht ne ganze Menge schief, da oben. ABER: wenn hier schon Dinge angeführt werden, wäre es schön, wenn die über das Niveau der Bild rauskommen und Hand und Fuß hätten.

Just my 2 cents. Back to topic
 
Snooker

Snooker

Lebende Foren Legende
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
2.550
Alter
37
Ort
Ennepetal
Fightclub_Vectra schrieb:
Da muss ich dir recht geben! Ha ich glaub du weist nicht ganz bescheid über was du redest! ähmmmmm wer unserer " Vorbilder " fährt Lupo, Golf, Vectra, Astra? ha keiner............. nur diesen BÖSEN Politiker dürfen....und das noch kostenlos! Das ist äußerst Blauäugig was du erzählst!

Aber mit dir brauch ich nicht über das Thema diskutieren! Wenn die Suppe fett ist wirst du dran denken! Genau solche Blauäugigen mag ich!

Du wärst echt der erste, den ich vor seinem Steuerbescheid sehen würde, der sich nen Ast abfreut und an die Birke gegenüber denkt! Und wenn im Fernsehen was über fackelnde Öl pipe-lines kommt wirste dir auch denken: Diese schlimmen, aber macht ja nichts, hauptsache das "große" Deutschland rettet die Bäume! Stimmt ich weiß auch warum die das machen! Damit wir uns in 20 Jahren nen Holzhaus im Busch bauen können, weil wir uns keine Wohnung mehr leisten können........

Was hat das mit Blauäugigkeit zu tun? Die Politiker, die in großen Autos durch die Gegend chauffiert werden, sind auf den Straßen klar in der Minderheit. Natürlich wäre es schön, wenn diese Damen und Herren mit gutem Beispiel vorangingen und in Hybridautos (z. B. von Lexus, damit es kein kleineres Auto werden muss) durch die Gegend fahren würden, das tun sie aber leider nicht. Dass die Autos kostenlos zur Verfügung gestellt werden, ist natürlich nicht in Ordnung (wenn es so ist, soweit ich weiß, werden die Autos von der Bundesregierung geleast), aber das gehört nicht unbedingt hier hin. Mich ärgert es zwar auch, aber diese Leute brauchen meines Erachtens eine großes und komfortables Fahrzeug, weil sie damit sehr viel unterwegs sind.

Wenn ich meinen Steuerbescheid sehe, werde ich sicherlich nicht an die Birke von gegenüber denken (da steht nämlich eine Eiche), aber es muss was für den Klimaschutz getan werden, das sollte auch bei dir angekommen sein. Zum Rest sag ich nix, das ist mir zu polemisch.

PS: In Teilen der USA herrschen sehr strenge Abgasverordnungen für PKWs, z. B. in Kalifornien. Hinzu kommt der - für US-amerikanische Verhältnisser - sehr hohe Spritpreis.

PPS: Mit deiner "pampigen" Art kann ich umgehen. So lange nichts unter die Gürtellinie geht oder es persönlich wird, ist das noch zu ertragen ;(
 
Thema:

Was haltet Ihr von der neuen CO2 Besteuerung?

Was haltet Ihr von der neuen CO2 Besteuerung? - Ähnliche Themen

  • Was haltet Ihr von Opel Ampera-e?

    Was haltet Ihr von Opel Ampera-e?: Ist das ein gutes Elektroauto? Wurde Ihre es kaufen? Ich sehe beim Aufladen die größten Probleme. Nicht jeder, der ein Elektroauto kaufen könnte...
  • Opel Vectra A Was haltet Ihr von Diesem Angebot?

    Was haltet Ihr von Diesem Angebot?: Ein 2000er mit 4x4 war ja schon ein Traum (zumindest von mir)^^ Nun ist einer online. Aber der Preis ist wohl doch etwas sehr hoch angesetzt nicht...
  • Was haltet Ihr davon: Polizei-Look

    Was haltet Ihr davon: Polizei-Look: Hallo Leute! Ihr kennt mich noch mit diesem Vectra: Seit letzten November fahre ich einen Mercedes CLK und diesen habe ich vorgestern vom...
  • Opel Vectra B was haltet ihr von diesen ?

    was haltet ihr von diesen ?: hallo wollt mir morgen mal ein neun b vecci anschauen und evtl. auch kaufen, wollte mal wissen was ihr vom den angebot haltet und auf was ich...
  • Opel Vectra B Was haltet ihr davon?

    Was haltet ihr davon?: Ich habe vor, meinem Auto (Opel Vectra B, Facelift, Limousine, Stufenheck, 1,6 Liter 16V, 100 PS, manuelles Fünfgang-Schaltgetriebe) ein Geschenk...
  • Was haltet ihr davon? - Ähnliche Themen

  • Was haltet Ihr von Opel Ampera-e?

    Was haltet Ihr von Opel Ampera-e?: Ist das ein gutes Elektroauto? Wurde Ihre es kaufen? Ich sehe beim Aufladen die größten Probleme. Nicht jeder, der ein Elektroauto kaufen könnte...
  • Opel Vectra A Was haltet Ihr von Diesem Angebot?

    Was haltet Ihr von Diesem Angebot?: Ein 2000er mit 4x4 war ja schon ein Traum (zumindest von mir)^^ Nun ist einer online. Aber der Preis ist wohl doch etwas sehr hoch angesetzt nicht...
  • Was haltet Ihr davon: Polizei-Look

    Was haltet Ihr davon: Polizei-Look: Hallo Leute! Ihr kennt mich noch mit diesem Vectra: Seit letzten November fahre ich einen Mercedes CLK und diesen habe ich vorgestern vom...
  • Opel Vectra B was haltet ihr von diesen ?

    was haltet ihr von diesen ?: hallo wollt mir morgen mal ein neun b vecci anschauen und evtl. auch kaufen, wollte mal wissen was ihr vom den angebot haltet und auf was ich...
  • Opel Vectra B Was haltet ihr davon?

    Was haltet ihr davon?: Ich habe vor, meinem Auto (Opel Vectra B, Facelift, Limousine, Stufenheck, 1,6 Liter 16V, 100 PS, manuelles Fünfgang-Schaltgetriebe) ein Geschenk...
  • Oben