Motoröl: Gut&Billig oder was?!?

Diskutiere Motoröl: Gut&Billig oder was?!? im Vectra - Fahrzeugpflege & Wartung Forum im Bereich Opel Vectra Problemforum; Holla! Welches Öl nimmt man am besten für den C20NE? Gut&Billig 0-W40 kostet 25€ pro Kanister. Oder lieber ein mineralisches Markenöl zum...
Vectra CDX

Vectra CDX

MESSIAS
Themenstarter
Dabei seit
03.10.2002
Beiträge
5.266
Ort
Kiel
Holla!

Welches Öl nimmt man am besten für den C20NE? Gut&Billig 0-W40 kostet 25€ pro Kanister. Oder lieber ein mineralisches Markenöl zum gleichen Preis?
 
malSehn

malSehn

Werkstattmeister
Dabei seit
19.10.2003
Beiträge
2.125
Alter
50
Ort
hainburg
bei einem (konstruktiv) 20 jahre alten motor brauchst du kein 0w öl. ein 15w-40 langt vollkommen, als "placebo" kannst du auch 10w reinkippen... alles was dünner ist, läuft dir nur an den kolbenringen vorbei....
 
J

juergen

Ex Co-Administrator
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
3.361
was Öle betrifft, ist es so, das die verschiedenen Firmen wie zb. Motul, Aral etc. das Öl in der Regel von ein und der selben Raffenerie beziehen. Also gibt es da schon mal keine grossen Unterschiede. Unterscheiden tust du nur das mineralische und das Vollsynthetische Öl. Vollsynthetisches Öl ist dünnflüssiger und hat den Vorteil, das es etwas schneller in sämtliche Ecken geschleust wird und langlebiger ist, also nicht so schnell abnutzt wie das mineralische Öl. Darüber hinaus altert das Vollsynthetische Öl während der Lagerung nur geringfügig, was eher bei Motorrädern, die überwintern von Vorteil ist. Da kannst du ihm Herbst einen frischen Ölwechsel machen und nach dem Überwintern des Moped`s ist das Öl immer noch als frisch zu bezeichnen. Ansonsten reicht ein mineralische Öl vollkommen aus. Mit einer Viskosität von 10/40 bist du in der Regel immer gut bedient. In der Vergangenheit kursierte oft das Gerücht, das ein Motor, der mit Vollsythetischem Öl gefahren wurde nicht mehr mit mineralischen Öl gefüllt werden sollte, was aber Quatsch ist. Auch kannst du problemlos mineralische Öl mit vollsynthetischen Öl kombinieren, was aber ehrlich gesagt keinen grossartigen Sinn macht.
 
malSehn

malSehn

Werkstattmeister
Dabei seit
19.10.2003
Beiträge
2.125
Alter
50
Ort
hainburg
juergen schrieb:
...
Auch kannst du problemlos mineralische Öl mit vollsynthetischen Öl kombinieren, was aber ehrlich gesagt keinen grossartigen Sinn macht.
dazu ist noch anzumerken, das gemischte öle immer nu noch die eigenschaften der "schlechteren" ölsorte haben (viskosität etc.)
 
E

Emerald_81

EX-Moderator
Dabei seit
03.09.2002
Beiträge
1.092
Alter
42
Ort
Zwischen München und Schloß Neuschwanstein
kipp ´n billiges 10W40 oder 15W40 rein, das frisst der schon ohne Probleme, das Ding wurde anfang der 80er entwickelt ... da war ´n 15W40 grad mal ´n gutes Öl!

Finger weg von 5W und 0W, das is nix für´n alten NE, da werden alle Dichtungen das schwitzen bzw. sogar das siffen anfangen, wenn sie´s bis jetzt noch nicht tun!
 
C

chaos

Gast
also ich fahr das 5w40 vielfahrer öl von castrol..
und langsam merk ich das er vll doch mal dickeres öl braucht
weil der motor doch schon recht "alt" ist ..
10w40 reicht da...
aber mit 5w40 find ich gehts auch, bei mir siffts nur bei der ölwanne *g* liegt aber eher an einer 13 jahre alten dichtung (;

ich werd mir jetzt auch demnächst wohl das 10w40 reinkippen beim ölwechsel .. weil die schmierung dann länger "dran bleibt" (;
naja..
aber jedem selbst überlassen, aber 15W40 empfind ich nich als gut
 
Vectra CDX

Vectra CDX

MESSIAS
Themenstarter
Dabei seit
03.10.2002
Beiträge
5.266
Ort
Kiel
Guuut..danke für die Beiträge!
Dann wird er halt wieder mit dem Gut&Billig 10-W40 vom Baumarkt gefüttert. Halt der alte C18NZ auch 4 Jahre ohne Probleme mitgemacht.

@Juergen: Also kommen Markenöle und "Baumarkt"-Öle im Grunde aus dem gleichen Pott? So ähnlich wie beim Benzin? Oder gibt`s doch Unterschiede?
 
E

Emerald_81

EX-Moderator
Dabei seit
03.09.2002
Beiträge
1.092
Alter
42
Ort
Zwischen München und Schloß Neuschwanstein
Es ist das selbe wie beim Benzin .. die Additive machen den Unterschied!

Die "Qualität" des Öls wird ja ausgegeben in den API-S.. je höher der letzte buchstabe, umso besser, z. B. hatte das API-SG die starke Schwarzschlammbildung, gabs beim SH nicht mehr... ich hatte mal ´nen 5l-Kanister 15W-40 für 8.88Euro gekauft ... hauptsache billig fürs Winterauto ... das hatte API-SJ, während ´n Castrol RS 10W60 ´ne niedrigere API hatte ... theoretisch wäre also das billige öl besser gewesen ... nur da waren eben kaum additive drin, die das Castrol Öl "besser" machten ... meine Meinung: wenns kein extrem beanspruchter Motor is, dann reichen auch die billigen Öle!
 
J

juergen

Ex Co-Administrator
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
3.361
@ Vectra GLS

viele Firmen beziehen wie schon zuvor geschrieben das Öl von ein und derselben Raffenerie. Dies trifft natürlich auch auf Ölprodukte zu, die im Baumarkt erhältlich sind. Wie in vielen anderen Dingen ist es auch beim Öl leider so, das du den Namen teuer mit bezahlst. Ein "No Name Produkt" ist immer billiger als ein Markenartikel, was aber keinesfalls heißt, das das Produkt dann schlechter ist. Im Gegenteil oftmals sind sie gleichwertig. Von daher kannst du durchaus auch dein Öl im Baumarkt kaufen. Qualitätsunterschiede gibt es natürlich auch im Öl wie Emerald schön beschrieben hat. Aber auch hier kommt es sehr stark auf den Motor an. Hast du einen hoch getunten Motor, der mal locker an die 13000 U/min. macht, wie es bei den Motorrädern ja oft der Fall ist, dann ist es natürlich sinnvoll ein spezielles Hochleistungs Motor-Öl zu verwenden. Aber bei einem Motor unserer Kategorie kannst du Problemlos ein " No Name " Öl verwenden. Ein gutes Öl zeichnet sich dadurch aus, das es nach einigen tausend Kilometer seine Farbe in einen Schwarzton verändert. Dies ist ein Zeichen dafür das das Öl in der Lage ist die Abriebpartikel aus dem Motorinnen aufzunehmen. Und beim Ölwechsel wirkt der ganze Schmutz dann feinsäuberlich entsorgt :ja:
 
malSehn

malSehn

Werkstattmeister
Dabei seit
19.10.2003
Beiträge
2.125
Alter
50
Ort
hainburg
hm.. ich weiß nich... das mit den ganzen additiven und so ist m.e. marketing startegie der ölkonzerne seit ende der 70er... gilt auch für den sprit.motoröle z.b., die eine entsprechend sae-freigabe besitzen, müssen den entsprechenden spezifikationen hinsichtlich schmierfähigkeit und umweltverhalten entsprechen! und da ist es ganz egal,was da an markennamen oder tollen eigenschaften draufsteht! (ausnahmen gibt's natürlich wie immer,so schreibt z.b. mercedes eine eigene angebl. härtere sae norm vor... aber die schreiben dir ja auch die reifenmarke vor die du fahren musst etc...)
 
E

Emerald_81

EX-Moderator
Dabei seit
03.09.2002
Beiträge
1.092
Alter
42
Ort
Zwischen München und Schloß Neuschwanstein
Diese ölvorgaben sind "relativ" grob und geben nur mindestvoraussetzungen an! Allein die Zusammensetzung der additive macht da sehr viel aus ... erklärte zumindestens bei uns in der Firma mal so ´n ÖMV-Ingenieur :ja:

Ahja und zum Thema "Motor von innen reinigen" ... dafür braucht man nicht irgendwelche Supermittelchen ... man nehme anstelle von Öl erstmal Diesel (z. B. beim C20XE 4,5l), lasse zuerst das altöl ab, fülle dann anstelle von Öl Diesel auf und lasse den Motor OHNE GAS (Leerlauf) und OHNE LAST (also nix fahren oder aufs Gas latschen!!!!) paar Minuten laufen (ca. 5-10 Min lass ich das immer so laufen) und lass dann mal die Brühe ab, da kommt einiges mit raus, was das Öl gar nicht mehr aufnehmen konnte nach den zahlreichen kilometern! Der Nachteil ist, dass alte Dichtungen dadurch gerne schneller siffen, der Vorteil ist, dass der Motor innen wirklich sauber ist und das neue Öl sogar nach 2.500km noch immer relativ klar ist X( Und Schäden hatte ich dadurch bisher auch noch keine ?(
 
vectra-a-cc.de

vectra-a-cc.de

EX-Administrator
Dabei seit
12.08.2002
Beiträge
979
Alter
44
Ort
Süd/Mittel-Hessen/Wetterau
für die reinigung von innen gibts ganz gute mittelschen im zubehör handel etc. die find ich n bissi besser als die diesel variante.


zum thema öl.
wer nicht so auf sein motor achtet, der kann ohne bedenken billig öl nehmen.
aber wer sein auto lange zeit fahren will, der sollte vielliecht n bissi mehr ausgeben.
weis noch, das vor nem halben jahr bei meinem nachbar der omega mucke gemacht. teilweise zerlegt und überall nur dicker ölschlam. die kiste wurde nur mit 0815 baumarkt öl gefahren. die ganze überholung des ganzen hatte nicht gerade wenig gekostet, da sämtliche sachen gereinigt werden mustten und mehrmals durchgespült wurden.


ich setz bei meinem nur auf hochwertiges öl. ok, kipp zwar kein ow40 mehr rein, aber 10w40 von mobil1 castrol.0w40 ist für ältere zu dünn und das wird sämtl. dichtungen sprengen. :hammer: das hatte ich damals beim 20xe gesehen.

und qualitative unterschiede gibt es da schon.
 
J

juergen

Ex Co-Administrator
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
3.361
habe seid dem ich den Vectra mit 106tkm übernommen habe immer Vollysnthetisches Öl gefahren. Ölwechsel spätestens alle 10tkm und bei 191tkm war die Kopfdichtung platt. Nehme seid dem ein 10W/40. Würde vollsynthetisches Öl generell nur noch bei neuen Motoren oder nach komplett erneuerten Motordichtungen verwenden. Ansonsten ist es wie Erik schon beschrieben hat irgendwann soweit, das sich das dünne Öl durch sämtliche Dichtungen drückt. Was das Reinigen des Motors von innen betrifft...ein gutes Öl als solches nimmt ja nur die durch den Abrieb enstandenen Partikel auf und schwemmt diese dann über den Ölwechsel aus. Um die Ventile zb. mal richtig durchzuspülen, kann man gelegentlich dem Benzin die speziellen Reinigungsmittel die es an der Tanke/Werkstätten gibt beimischen.
 
Vectra CDX

Vectra CDX

MESSIAS
Themenstarter
Dabei seit
03.10.2002
Beiträge
5.266
Ort
Kiel
Hallo nochmal..

Jungs, nehmt es mir bitte nicht übel, aber ich will nicht wegen jeder Frage ein neues Thema aufmachen.
Hab noch 2 Fragen zu meinem "Neuen":

1. Ich bekomme die Bremsscheiben nicht ab! Die Teile bewegen sich einfach nicht! Nicht mal mit `nem dicken Hammer! Jaa..Bremse und Sicherungsschraube sind abgebaut.
2. Unterm Motor baumelt eine Leitung einfach so herum. Ist, glaube ich, blau/grün oder so. Kommt zusammen mit dem Kabel, welches zu dem "Geber" beim Ölfilter geht, da unten an. Ist das normal??

Hab jetzt übrigens günstiges 10-w40 vom Autoteilegroßhandel drin. Mal sehen, was passiert.. ;)
 
E

Emerald_81

EX-Moderator
Dabei seit
03.09.2002
Beiträge
1.092
Alter
42
Ort
Zwischen München und Schloß Neuschwanstein
Bin mir grad nich sicher ... aber das blau-grüne müsste für ´ne öldruckanzeige/Öldruckgeber sein ...

Wegen der Bremse ... nimm ´n 5kg Vorschlaghammer oder dicken Fäustling und klopf solang mit Gewalt auf der Scheibe rum, bis die sich löst, anders gehts nich ... kannst es ja mal mit´m Auszieher versuchen, wenn du so´n großen hast :confu:
Das rumgedengel mit´m Hammer is zwar nich wirklich gut für die Radlager/Antriebswellengelenke, aber hilft ja nix, muss runter ... also drauf rumklopfen und zwar richtig mit Gewalt außen auf den Reibbelag :))
 
J

Jochen M.

Mitglied
Dabei seit
20.12.2004
Beiträge
40
Alter
57
AW: Motoröl: SpritSparen durch LEICHTlauföle?

Hallo,

so weit alles klärchen.
Die dünnen Öle werden auch meinem 93er 2.0 NE die Dichtungen durchschwitzen lassen...?!
Sparen die "LEICHT"lauföle Sprit?

Ich kriege meinen A-CC / 2.0l / 115PS / Automatik einfach nicht unter 8,0 l/100km gefahren...

Ein halber Liter auf 100 km würde die Mehrausgaben schon ausgleichen.

Ansonsten bin auch ich ein Verfechter von Baumarktöl - 5Liter für ein paar Euro.

Liebe Grüße - Jochen M.
 
Vectra CDX

Vectra CDX

MESSIAS
Themenstarter
Dabei seit
03.10.2002
Beiträge
5.266
Ort
Kiel
8 Liter? Das ist schon Rekordverdächtig! Ich kam mit dem Schaltgetriebe nie unter 9 Liter!

Probier`s doch einfach mal aus...beim nächsten Ölwechsel!
 
VecciGT

VecciGT

Foren As
Dabei seit
18.04.2006
Beiträge
126
Alter
38
Ort
Gangelt
Ich fahr den 2 Liter mit Handschlatung auf 7.5 L. Aber dann tucker ich auch im 5 Gang durch de Ortschaft. Also eher selten ^^
 
G

gsi-züchter

Doppel-As
Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
176
Alter
37
Ort
Bielefeld
ihr habt Probs, ich fahr meinen 1,6er! mit 7-8 Litern, und die Sache mit dem Öl...
die paar Euro sind mir wert das GUTE Öl reinzukippen... die Karre wird zwischendurch gerissen ohne End und dafür läuft der Motor bei 142km so ruhig wie ein V6, noch net mal die Stössel klappern:super:
 
Thema:

Motoröl: Gut&Billig oder was?!?

Motoröl: Gut&Billig oder was?!? - Ähnliche Themen

  • Opel Vectra B Motoröl V6

    Motoröl V6: Hallo Opel Gemeinde. Welches Öl würdet ihr in einen x25xe b Vectra fahren? Habe gehört ein 10w40. Welches Öl ratet ihr und welcher Hersteller...
  • Opel Vectra C Motoröl im Kühlsystem

    Motoröl im Kühlsystem: Durch defekten Ölkühler kam bei meinem Diesel jede Menge Motoröl ins Kühlsystem. Der Ausgleichsbehälter war voll mit Öl. Nun die Frage: Wie...
  • Opel Vectra B Austritt von Motoröl, Ventildeckeldichtung?

    Austritt von Motoröl, Ventildeckeldichtung?: Hallo Zusammen, ich habe bei meinem Vectra B (J96) auf Hinweis des TÜV und aufgrund von Geruchsbelästigung im Innenraum einmal nach austretendem...
  • Opel Vectra B Welches Motoröl für vectra B 1,6i 16v mit hoher laufleistung

    Welches Motoröl für vectra B 1,6i 16v mit hoher laufleistung: Hey leute, will mal nen Ölwechsel machen, weiß nur nicht welches Öl ich nehmen soll. Sollte halt eins von Liqui Molly sein sin ja iwi so die...
  • Opel Vectra B Welches Motoröl für i500? Flüssigkeitenfrage

    Welches Motoröl für i500? Flüssigkeitenfrage: Hi zusammen, stehe vor einem Ölwechsel. Es handelt sich um einen i500 BJ 98 und die Laufleistung ist 185.000 km. Welches Öl soll ich einfüllen...
  • Welches Motoröl für i500? Flüssigkeitenfrage - Ähnliche Themen

  • Opel Vectra B Motoröl V6

    Motoröl V6: Hallo Opel Gemeinde. Welches Öl würdet ihr in einen x25xe b Vectra fahren? Habe gehört ein 10w40. Welches Öl ratet ihr und welcher Hersteller...
  • Opel Vectra C Motoröl im Kühlsystem

    Motoröl im Kühlsystem: Durch defekten Ölkühler kam bei meinem Diesel jede Menge Motoröl ins Kühlsystem. Der Ausgleichsbehälter war voll mit Öl. Nun die Frage: Wie...
  • Opel Vectra B Austritt von Motoröl, Ventildeckeldichtung?

    Austritt von Motoröl, Ventildeckeldichtung?: Hallo Zusammen, ich habe bei meinem Vectra B (J96) auf Hinweis des TÜV und aufgrund von Geruchsbelästigung im Innenraum einmal nach austretendem...
  • Opel Vectra B Welches Motoröl für vectra B 1,6i 16v mit hoher laufleistung

    Welches Motoröl für vectra B 1,6i 16v mit hoher laufleistung: Hey leute, will mal nen Ölwechsel machen, weiß nur nicht welches Öl ich nehmen soll. Sollte halt eins von Liqui Molly sein sin ja iwi so die...
  • Opel Vectra B Welches Motoröl für i500? Flüssigkeitenfrage

    Welches Motoröl für i500? Flüssigkeitenfrage: Hi zusammen, stehe vor einem Ölwechsel. Es handelt sich um einen i500 BJ 98 und die Laufleistung ist 185.000 km. Welches Öl soll ich einfüllen...
  • Oben