Fahrwerkfestigkeitsgutachten

Diskutiere Fahrwerkfestigkeitsgutachten im Vectra - Technische Probleme Forum im Bereich Opel Vectra Problemforum; Hallo Leute! Muß nächste Woche mit meinem Vectra B zum TÜV. Ich brauche aber unbedingt ein Fahrwerkfestigkeitsgutachten. Habe vorne 8,5 mal 17/...
opcfreak

opcfreak

Foren As
Themenstarter
Dabei seit
29.06.2003
Beiträge
114
Alter
39
Ort
Dresden
Hallo Leute!

Muß nächste Woche mit meinem Vectra B zum TÜV.
Ich brauche aber unbedingt ein Fahrwerkfestigkeitsgutachten. Habe vorne 8,5 mal 17/ 215 und hinten 9 mal 17/235 drauf. Auto ist also im großen und ganzen zu breit (geht über die erlaubten 2%). Deshalb das Gutachten.

Wer kann mir weiterhelfen. Wer weiß wo es so ein Gutachten gibt. Oder wer hat eventuell schon eins auf Lager.

:O

Vielen Dank im Voaraus. Der opcfreak.
 
J

juergen

Ex Co-Administrator
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
3.361
Hallo,

was heißt Gutachten für Fahrwerksfestigkeit ? Wenn Deine Bereifung zu breit ist, so das Deine Radlaufflächen seitlich zum Vorschein kommt, dann mußt Du die Radläufe ziehen, oder eine Radlaufverbreiterung montieren. Ein Gutachten über Dein Fahrwerk bringt Dich bei diesem Problem nicht weiter. Oder habe ich Dich jetzt falsch verstanden ???
 
opcfreak

opcfreak

Foren As
Themenstarter
Dabei seit
29.06.2003
Beiträge
114
Alter
39
Ort
Dresden
Radläufe sind alle gezogen. Ist alles soweit "perfekt". Das Problem: Habe ZW1 von RH drauf. Die gehören normal nicht auf den Vectra B. Nur auf den Omega.
Zweites Problem ist. Ich zietiere aus dem TÜV- Bericht meines Vectra "Spurverbreiterung größer 2%,gesondertes Gutachten für Fahrwerkfestigkeit erforderlich"

opcfreak


Galerie: My Car :tongue:
 
J

juergen

Ex Co-Administrator
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
3.361
Du hast also noch Spurplatten verbaut ? Wenn, in welcher Dimension. Ab 20mm wird es je nach Felge teilweise problematisch und wenn der Tüv schon feststellt, das die 2% Toleranz bezüglich der Spurverbreiterung überschritten ist, hast Du natürlich ein Problem, da die Kräfte auf der Achse sich ändern
( Radlager zb. werden dadurch sehr stark belastet). Ich befürchte, die einzige Möglichkeit die sich bietet, wäre eine Einzelabnahme bzw. Prüfung der Fahrwerksverhältnisse durch einen Gutachter, aber dies wird sehr teuer, oder aber die Spurplatten wieder runter zu machen.

gut, was die Felgen betrifft, da mußt Du sehen, das Du vom Hersteller irgendein Papier bekommst, das Du diese Felgen auch auf dem Vectra fahren darfst. Ansonsten sieht es auch hier schlecht aus. Eventuell findest Du einen kolanten Sachverständiger, der dir die Felgen in Form einer Einzelabnahme einträgt.
 
opcfreak

opcfreak

Foren As
Themenstarter
Dabei seit
29.06.2003
Beiträge
114
Alter
39
Ort
Dresden
Spurplatten habe ich drauf. 20mm. Die kann ich aber auch nicht abnehmen. Die dienen gleichzeitig als Adapter für die Felgen.

Habe mal was von einer Firma Langenberg gehört, die solche Gutachten erstellt.

Weißt du da was?? X(
 
J

juergen

Ex Co-Administrator
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
3.361
ui, das hört sich nicht gut an. jetzt mußt Du mal kurz aufklären. Du bekommst die Felgen ohne Spurplatten nicht montiert. Kommt der Felgenkranz dann ohne die Platten ins Gehege mit dem Bremssattel, weil Du diese als Adapter benötigst ?

Von der Fa. Langenberg habe ich noch nichts gehört.
 
C

chaos

Gast
ich denke mal die spurplatten sind deswegen ein adapter weil anderer lochkreis oder ?
 
J

juergen

Ex Co-Administrator
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
3.361
ja stimmt, das könnte sein. Dann allerdings müßten dünnere Spur/Adapterplatten (5 oder 10mm ) Abhilfe bezüglich der Toleranzgrenze schaffen. Das Hauptproblem dürfte dann aber das Gutachten für die Kompatibilität der Felgen im Bezug auf den Vectra sein. Da gibt es eigentlich nur die Möglichkeit an den Hersteller zu gehen und nachzufragen, ob dieser ihm eine Bescheinigung ausstellen kann, das die Felge mit Adapterplatte auch auf den Vectra fahrbar ist, oder aber einen Tüvi zu finden, der dies in einer Einzelabnahme bewilligt.
 
E

Emerald_81

EX-Moderator
Dabei seit
03.09.2002
Beiträge
1.092
Alter
41
Ort
Zwischen München und Schloß Neuschwanstein
Die Spurverbreiterungen/Lochkreisadapter müssen 20mm stark sein, sonst bekommen die entweder nich genug Umdrehungen pro Schraube hin (wegen Anzugsdrehmomenten/Festigkeit) oder es ist einfach eine zu geringe Materialstärke vorhanden und sie sind somit einfach nicht fest genug!

Kannst beides je nach Tüvler über ´ne Einzelabnahme ohne Fahrwerksgutachten eingetragen bekommen! :ja:
 
Danyskyline

Danyskyline

Foren As
Dabei seit
14.07.2004
Beiträge
108
Alter
46
Ort
MeckPomm
Hi,

das Problem hatte ich auch. Der TÜV-Mensch wollte wegen der 20'er Spurplatten auch ein Fahrwerksgutachten von mir haben. Wäre auch kein Problem gewesen, aber der Preis der DEKRA von 400 EUR hat mir dann die Laune verdorben. Per Einzelabnahme wollte der TÜV das bei mir nicht machen, er hat mich zur DEKRA geschickt. Hab nu die Platten wieder runter.
Also ich denk mal ohne ein Gutachten wird auch der TÜV nix eintragen.
Aber ob du das wirklich machen willst solltest du dir aufgrund der zusätzlichen Belastung vielleicht noch mal überlegen.

Dany
 
Thema:

Fahrwerkfestigkeitsgutachten

Oben