Opel Vectra B Welcher Motor 1.6 (101 PS) o. 1.8 (116 PS) ? Thema:Verbrauch

Diskutiere Welcher Motor 1.6 (101 PS) o. 1.8 (116 PS) ? Thema:Verbrauch im Vectra - Allgemein Forum im Bereich Opel Vectra Problemforum; Hallo an alle Vectra Fahrer, aufgrund eines lang gehegten Traums mir einen Vectra B zu kaufen benötige ich dazu Eure Hilfe,Meinungen u. Tipps...
V

Vecman

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
20.09.2012
Beiträge
9
Hallo an alle Vectra Fahrer,

aufgrund eines lang gehegten Traums mir einen Vectra B zu kaufen benötige ich dazu Eure Hilfe,Meinungen u. Tipps.

Sorry falls das Thema schon 200x diskutiert wurde aber ich konnte an Themen leider nichts passendes finden deswegen ist mir Eure Meinung u. Erfahrung zum heutigen Stichtag wichtig.

Derzeit fahre ich einen "alten" Golf 3 (no shitstorm please ;-) mit 75 PS *hust* u. einem 1.8 Motor.
Hinsichtlich der Markenfrage besser,schlechter "so lala" sage ich jetzt mal nichts. Zumindest ist/war der Golf bisher immer zuverlässig.Opel natürlich auch.Kein Zweifel.

Da ich jedoch nicht vorhabe wie manch anderer ein Leben lang VW zu fahren u. nach genauer Marktprüfung was Gebrauchtwagen angeht bin ich beim Vectra B kleben geblieben.

In aller erster Linie würde ich mit einem Facelift Modell liebäugeln.

Hier die Eckdaten u. Extrawünsche:

-Baujahr: 2000 - 2002
-Xenon Scheinwerfer (ab Werk-also nichts hinzugebasteltes)
-Handschaltung

Also ich habe jetzt schon seit mehreren Wochen Foren u. Beiträge im I-net gelesen hinsichtlich meiner favorisierten Motoren die da wären 1.6 o. 1.8 (116 PS).

Die einen meinen der 1.6 Motor "gelte angeblich" als untermotorisiert,was ich mir jedoch bei einer Endgeschwindigkeit von ca. 193 km/ nicht so ganz vorstellen kann.Schließlich hat da jeder sein eigenen persönliches Geschwindigkeitsgefühl.(EINS vorab: Ich bin kein Raser o. Heizer /Thema aktuelle Spritpreise ;-)

Ich könnte mir bei dem 1.6 vorstellen aufgrund des Gewichts (ca. 1,3t) u. der "angeblichen Untermotorisierung", dass dieser naja etwas lahm sein kann.
Wenn man dann mal "ein wenig" mehr Gas gibt dementsprechend der Verbrauch auf ca. 10-11 l steigt aber das ist nur meine laienhafte Vermutung.

Andererseits habe ich auch gelesen u. da war ich ein wenig verduzt,dass der 1.8 ebenfalls nicht so wirklich "spritzig" wäre auch wegen des Gewichts.
Ich möchte ja keinen Rennwagen aber Lust runterzuschalten um beschleunigen zu müssen habe ich auch nicht ;-)

Einen 1.8 mit 125 PS oder einen 2.0 halte ich aufgrund der enorm stetig steigenden Spritpreise zu waghalsig.
Natürlich u. es ist Fakt--->Es kommt immer auf den persönlichen Fahrstil an.Man kann rasen u. gemütlich dahin "cruisen".

Ja ich weiß wenn ich günstig fahren will soll ich mir einen Diesel zulegen.Aber dieser lohnt sich nicht für mich aufgrund der Kurzstrecke zur Arbeit (13km).
Mein Fahrprofil ist 80% Stadt / 20% Autobahn.Ich habe auch oft gelesen das sich die beiden Motoren "angeblich" hinsichtlich des Verbrauchs kaum unterscheiden was ich jedoch eher zweifelhaft finde
Auf der Seite mit den Verbrauchswerten (fängt mit Sprit...) an war ich auch schon aber naja ob das so wirklich fundiert ist weiß ich nicht.

Ich tendiere eher zum 1.6 Motor bin mir aber nicht ganz sicher ob sich aufgrund der evtl. minimalen Abweichungen beim Verbrauch ein 1.8 mehr lohnt.Der 1.8 "hat ja angeblich auch" nur einen Verbrauch v. 8-9l

Ich wäre Euch aber aufgrund einer Erfahrung u. stolzen Besitzeigenschaften eines Vectras sehr dankbar, für Tipps u. Meinungen welcher Vecci sich eher lohnt z.B. auch wegen den Steuern aber primär wegen dem Verbrauch.

Thema am Rande.
Übrigens besteht die Gefahr einer Scheinwerfer Verblassung auch bei Xenon Licht oder ist dies aufgrund der Scheinwerferreinigungsanlage gar nicht möglich ?
Vereinzelt habe ich nämlich schon Auto gesehen mit "normalem" Scheinwerfern wo die Scheinwerfer milchig u. verblasst waren.
Und so am Rande das knacken der Leknung würde mich nicht stören aber stimmt es,dass die Tankanzeigen bei beiden Motoren evtl. spinnen bzw. defekt sein könnten ?
Außerdem habe ich über ein allgemeines des Abgaskrümmers gelesen.Fallen darunter wirklich nur die 1.8 o. auch die 1.6 Motoren ?
Und stimmt es das der 1.6 mehr als normal viel Öl benötigt ?

Versteht mich bitte nicht falsch ich wollte nur auch die evtl. Mängel mal gerne wissen was sein könnte aber nicht unbedingt eintreten muss.

Für Eure Meinungen,Erfahrungen u. Tipps wäre ich sehr dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
mariogt18

mariogt18

Routinier
Dabei seit
15.05.2009
Beiträge
703
Alter
51
Ort
Merseburg
Nimm den 1.8er mit 125 PS. Der 1.6er ist eine Wanderdüne nimmt sich gerne ne Kanne Öl und verbraucht mehr Sprit als der 1.8er da man ja mehr drauftreten muß. Der 1.8er mit 115 PS (X18XE) verbraucht auch mehr als der mit 125 PS und ist störanfälliger. Krümmerrisse, Nockenwellensensor etc. Da ist der Z18XE der eindeutig bessere Motor. Übrigens hatten die Vectras in den von Dir gewünschten Baujahren den Z18XE drinne.

PS: Ich hatte den direkten Vergleich da meine Frau den Vectra B Caravan mit 1.6er Motor hatte und ich den mit 1.8er (125 PS).
Jetzt fährt meine Frau den 1.8er und ist begeistert.
 
vectra a 92

vectra a 92

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
06.04.2006
Beiträge
1.354
Alter
38
Ort
das schöne brandenburger Land
Kann mich meinem Vorredner nur anschließen, lass den 1.6er sein und nehm den 1.8er, ist auf lange Sicht die bessere Entscheidung.
Der 1.6l Motor ist mit dem Vectra völlig überfordert und sauft, wenn man nicht als Verkehrshindernis unterwegs sein will, wie ein Loch, Sprit und Öl.

Aber in einem muss ich meinem Vorredner wiedersprechen, in seinem gesuchten BJ gab es auch ein 115PS starken Vectra und zwar den X18XE1 und dann eben den angesprochenen 125PSer Z18XE.
 
_.Me.vs.Me._

_.Me.vs.Me._

Routinier
Dabei seit
14.03.2009
Beiträge
638
Ort
Bayern
Kann mich nur anschließen.

Der 1.8er mit 125PS ist ein relativ sparsamer und garnicht so lahmer Motor.

1.6 würd ich ebenfalls nicht empfehlen.
 
mariogt18

mariogt18

Routinier
Dabei seit
15.05.2009
Beiträge
703
Alter
51
Ort
Merseburg
Aber in einem muss ich meinem Vorredner wiedersprechen, in seinem gesuchten BJ gab es auch ein 115PS starken Vectra und zwar den X18XE1 und dann eben den angesprochenen 125PSer Z18XE.
Ja den gab es aber nur bis September 2000. Da er aber auch von 2001 und 2002 gesprochen hat hab ich den X18XE1 einfach mal ausgeklammert.
 
_.Me.vs.Me._

_.Me.vs.Me._

Routinier
Dabei seit
14.03.2009
Beiträge
638
Ort
Bayern
Wichtigster Unterschied zwischen X18XE und X18XE1 ist, dass der X18XE ein Familie II Motor ist (Big Block), wobei der X18XE1 ein Fam.I Motor (Small Block) ist und auf dem X16XEL basiert.

Außer dem Hubraum haben die Motoren kaum was gemeinsam.
 
vectra a 92

vectra a 92

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
06.04.2006
Beiträge
1.354
Alter
38
Ort
das schöne brandenburger Land
Und nicht einmal der ist gleich.

X18XE = 1799
X18XE1 = 1796

Einzig die Leistungsdaten sind bei beiden gleich, werden aber bei unterschiedlichen Drehzahlen erreicht.
 
V

Vecman

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
20.09.2012
Beiträge
9
Vielen Dank für Eure Tipps u. Meinungen.

Also ich fahre eine alte 1.8 Maschine im Golf 3 u. ich weiß man sollte keine Äpfel mit Birnen vergleichen, aber meint ihr echt der 1.8 mit 125 wäre ratsam hinsichtlich des Verbrauchs ???
Mein Golf säuft schon nicht schlecht.Ist halt ne alte Maschine aber wenn ich mir vorstelle eine 1.8 Maschine mit mehr PS kann ich die Vorstellung von 8-9l nicht so ganz nachvollziehen.
Ihr habt definitiv mehr Erfahrungswerte ich habe nur keine Lust in 4 Monaten bei einem Spritpreis von 2,01 € mit nem Vecci zu fahren der sich 10-11l nimmt ;-) Und nein dann kann ich nicht gleich beim Golf bleiben :-P

Das der 1.8 mit 125 PS laufruhig fährt verstehe ich.Aufgrund des Gewichts eine bessere Wahl die Motorisierung mit 1.8 u. 125 PS auch.Aber also wie gesagt ich würde hauptsächlich Stadtverkehr fahren (NRW) u. da gibt es hin u. wieder Ampeln ;-)

Ja ich weiß Sprit sparen ist nur bei einem Diesel angesagt aber ich würde mich dann doch lieber gerne auf die guten,alten,zuverlässigen Benzinsauger verlassen wollen.

Ich würde es nie anzweifeln wollen ich versuche nur alle Aspekte zu prüfen.
Ich habe aber auch gelesen der 1.6 reicht um von A nach B zu kommen.Ich will ja auch nicht rasen o. heizen wie Hr. Schuhmacher ;-)

Hat der 1.8 mit 125 PS eigentlich einen Zahnriemen oder Kette ??

Ich danke Euch schonmal für Eure Tipps u. Meinungen.Echt klasse hier das Forum.Vorallem hat man dann direkt Hilfe von Fahrern die jeden Tag mit solchen Thematiken zu tun haben.
 
VauxhallDriver

VauxhallDriver

Doppel-As
Dabei seit
15.03.2011
Beiträge
153
Ort
Hamburg
Moin,

auch ich würde dir den 1,8er empfehlen (bin jahrelang den X18XE1 gefahren) von dem konnte ich nichts schlechtes sagen, kaum Ölverbrauch (0,5L/ 3000km) und auch bei Autobahntempo (130km/h) hat er im Schnitt nur 6-7L genommen (rechnerisch kam ich einmal auf knappe 1000km -restreichweite laut BC + gefahrene Kilometer)
Im Großstadtverkehr (Hamburg) habe ich ihn meist bei 9,5L gehabt.

Den Z18XE mit 125 PS kann man denke ich ähnlich fahren

Vom 1,6er habe ich auch schon viel schlechtes gehört u.a. AGR und auch dass der Kopf gerne mal nicht mehr mitmachen will (krummer ventile etc)...

Die 1,8er und der 1,6er haben jeweils Zahnriemen (wechselintervall 60.000km)
 
B

BR143

Gast
Auch wenn die Motoren laut Datenblatt nahe beieinander liegen aber der Unterschied 1.6 zu 1.8 ist deutlich. Viel deutlicher als von 1.8 auf 2.0, da merkt man kaum was. Die hohe Vmax erreicht der 1.6 nur aufgrund seiner guter Aerodynamik, ist dem 1.8 aber ansonsten in jeder Lage unterlegen. Ich bin den 1.6 selber schon gefahren und er ist wirklich nur zum mitschwimmen geeignet (was manchen natürlich reicht, deshalb hat er natürlich seine Daseinsberechtigung), im Vergleich zum 1.8er denkt man der Motor ist im Notlauf.

Das der neuere 1.8er 10 PS mehr als der etwas ältere hat, heißt nicht das er mehr verbraucht. Die sind dahingehend natürlich überarbeitet worden.

Ich habe zwar noch den alten Bigblock 1.8 aus dem Vorfacelift aber in der Stadt fahre ich gemütlich mit 8,5 Litern und ich kann mir nicht vorstellen das es beim 1.8 mit 125 PS mehr ist, sonst hätte man den ja nicht entwickeln müssen.

Hinsichtlich der Zuverlässigkeit gilt der Z18XE (125 PS) als der solideste von allen Motoren im B Vectra überhaupt, was natürlich nicht heißt das du mit Pech eine Gurke erwischen kannst.
 
BirgerS

BirgerS

Routinier
Dabei seit
01.07.2011
Beiträge
624
Ort
Bochum
Was hast Du gegen Diesel?
Hab nen 2.2er Diesel mit 125 PS... der verbraucht bei rasanter (!) Fahrweise rund 6,8 Liter. Bin letztens mal 400 km über die Autobahn gefahren, da ging der Verbrauch sogar auf 6 Liter runter.
Muß man halt ausrechnen... Diesel verbraucht weniger und Diesel ist immer rund 15-20 Cent günstiger als Benzin. Die Steuern sind halt höher.
Bei 240.000 km hatte der nen Turboschaden... OK... aber Benziner sind auch nicht unverwundbar! Der 2.2er hat außerdem Steuerkette, da entfällt das mit dem Zahnriemen.

Oder wenns unbedingt ein Benziner sein soll: Auf LPG umrüsten! Kostet ab 1500 bis knapp 2000 Euro... Muß man halt ausrechnen ob das lohnt. LPG-Tankstellen gibts inzwischen ausreichend und die Technik scheint auch ausgereift zu sein.
Oder wie wäre es damit: Opel Vectra 1.8 Comfort als Limousine in Ochtrup
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Vecman

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
20.09.2012
Beiträge
9
Danke nochmal für das (neue) Feedback.So werde ich von Tag zu Tag was die Vectra B Motoren angeht schlauer bzw. habe alle Pros u. Kontras der Motoren Palette abgeklopft.

Von der Entwicklungshistorie der Motoren ist der Z18XE (125PS) quasi dier "ausgereiftere" bzw. Nachfolger vom X18XE (115 PS) wobei es dann noch den X18XE1 gibt welcher aber ein ganz anderer Motor ist.Aber lassen wir das mit dem XE u. XE1 ;-)

Wenn der Z18XE über einen Zahnriemen verfügt umso besser.Die "relativ kurzen" Wechselintervalle (60tkm) stören mich ehrlich gesagt nicht.Aber Zahnriemen halte ich für sinnvoller auch wenn eine Steuerkette als "wartungsarmer" gilt.

Jedoch muss ich dann nochmal "laienhaft" nachfragen.Wieso stehen dann in namhaften Internet Gebrauchtwagenbörsen bei Vectras mit einer 1.8 Maschine (125PS) bei den Verbräuchen "innerhalb" immer
11l ??

Ja ich weiß das sind diese "ominösen Richtwerte" denen man eigentlich nicht soviel glaube schenken sollte u. ich weiß auch,dass man bei einem 1.8 Motor keine Verbräuche von 6-7 l anehmen kann.Ist halt nur irgendwie kurios wenn in den Auto Börsen 11l steht u. hin u. wieder in anderen Berichten von 8-9l gemacht werden.

Ich will jetzt hier auch nicht um Abweichungen von 0-0,9l streiten.Aber es verwundert mich wirklich bzw. ich fände es echt klasse wenn man mit 125 auf 8-9l kommt.Hut ab.Respekt.Wenn es denn so ist :-)

Sind Euch denn irgendwelche Mängel hinsichtlich des 1.8 mit 125PS bekannt ? Evtl. irgendwas motormäßiges,Getriebe oder dergleichen ???

Vom 1.8 mit 115 PS dann eher die Finger lassen wegen Krümer Defekten u. kaum spürbarer Leistung oder ?

Ein Model vor dem Facelift kommt aufgrund des Alters nicht infrage.Da wären mir die Laufleistungen zu hoch. Die Motoren sollen ja vereinzelt "knorke" sein aber es wäre eine gewisse Rost Anfälligkeit gegeben ;-)

Habt Ihr denn evtl. Tipps außer den I-Net Autobörsen wo man gute 1.8 mit 125PS beziehen könnte ?? Laufleistung höchstens 110.000 km ??? Ich könnte mir nämlich vorstellen,dass diese eher rar geworden sind u. wenn dann evtl. "etwas mehr beansprucht wurden" beim Gas geben.

Übrigens habe ich noch was von einem elektrischen Pedal gelesen bei der 1.8 125 PS Version.Heißt das dieser hat mehr Durchzug aufgrund des schneller ansprechenden Gaspedals ? Ist nur ne Vermutung von mir.

In den heutigen Zeiten mit den momentanen Spritpreisen bin ich mir noch nicht ganz sicher,nochmal eine 1.8 Maschine (125 PS) zu wagen bzw. zu kaufen.
---> jetziges Auto: Golf 3 /Bj 96/Motor:1.8 /75 PS

Naja ihr habt mich schon einigermaßen überzeugt eher einen Z18XE zu nehmen als einen 1.6.Aber wenn man einen 1.6 bedacht fährt bekommt man bestimmt auch gute Werte hin,wobei ich dann jedoch evtl. in Kauf nehmen muss ein "Verkehrshindernis darzustellen" um es mal überspitzt darzustellen ;-)
Aber wie gesagt ich will nicht "vettelmäßig" rumrasen einfach nur "mitfließen" im Verkehr bei einem guten Verbrauch zwischen 8-10l.

- - - Aktualisiert - - -

Einen Diesel lohnt sich für mich definitiv nicht aufgrund der geringen jährlichen Km die ich fahre.Ich werde es mal ausrechnen.LPG wäre eine Option aber nochmal Investionen zu tätigen zwischen 1 t € u. 2 t € für einen Auto das dann ca. 10 Jahre auf dem Buckel hat.Ich weiß nicht.Klar es lohnt sich immer keine Frage.Müsste man halt mal in Betracht ziehen.Danke für den Tipp u. für den Link.

Eine Astra-C finde ich ehrlich gesagt nicht ganz so schön bzw. ansprechend aber das ist wie so oft Geschmackssache.
 
BirgerS

BirgerS

Routinier
Dabei seit
01.07.2011
Beiträge
624
Ort
Bochum
Was den Verbrauch angeht, ist das ne gute Quelle: Suche - Spritmonitor.de

Meine Freundin will sich bald nen Dacia Duster kaufen und war am überlegen ob Diesel oder Benzin. Sie fährt rund 800 km pro Monat und da lohnt sich schon ein Diesel!
LPG war mir in der Anschaffung auch zu teuer... aber es gibt ja einige gebrauchte, die schon LPG drin haben. Muß man halt suchen, sind zugegeben wenige...

Vom 1.6er würd ich aber echt abraten! Selbst wenn er ein paar Milliliter weniger verbrauchen sollte -> Spaß macht es nicht!
 
B

BR143

Gast
ui, da wirfst du einiges durcheinander. Ich fang mal von hinten an.

Also der Verbrauch hat eigentlich nur indirekt was mit der Leistung zu tun. Auf dem Prüfstand unter Laborbedingungen verbraucht der etwas größere Motor natürlich mehr aber es kann halt auch sein, das der Motor besser zu deinem individuellen Fahrstil passt und in der Realität weniger verbraucht als mit dem kleineren Motor. Ein größerer Motor muss sich halt weniger anstrengen. Ein Kumpel hat z.B. einen Vectra B 3 Liter V6 Umbau mit 211 PS und fährt den ganz gemütlich in der Stadt mit knapp über 9 Litern.

Wie die laut Testzyklus auf 11 Liter innerorts kommen ist mir absolut schleierhaft, in den Regionen wirst du nie landen - außer du wohnst in Shanghai oder Neu Dehli mit 23h Dauerstau am Tag.

Zum E-Gas, ein Motor mit E-Gas ist immer etwas träger als einer mit Gaszug - ist ja klar, beim Gaszug wird die Bewegung sofort umgesetzt, während beim E-Gas erstmal Daten verarbeitet und Stellmotoren bewegt werden müssen. Ich habe einen Vectra mit Gaszug und einen Signum mit E-Gas und der Vectra hängt definitiv besser am Gas (trotz 40 PS weniger).

Was heißt ein Modell vor dem Facelift kommt wegen hoher Laufleistungen nicht in Frage? Ich kann dir hier im Umkreis sofort mehrere Vorfacelift nennen, die weniger als 120.000 km runter haben und im tadellosen Zustand sind. Ich habe mir zum Beispiel letztens den hier vor Ort angeschaut und der sieht echt noch wie neu von außen aus: Opel Vectra 1.8 *1Hand* als Limousine in Salzmünde. Untendrunter auch alles schicki, als wäre der noch nie im Winter unterwegs gewesen - definitiv die bessere Wahl, als manch runter gehurter Facelift. Bei denen habe ich eh das Gefühl das die durch die Plaste-Schweller schneller rosten, denn bei mir im Umkreis gibt es mehr rostige Facelifts als Vorfacelifts.

Und noch mal kurz zur Entwicklungsgeschichte: X18XE, erster 1.8er im B Vectra, ist ein Bigblock und basiert auf dem 2.0er Motor. Das dürfte auch der mechanisch standfesteste sein - ich habe den mal auseinander genommen und es ist alles wirklich sehr sehr massiv gebaut. Danach kam als Ablösung der X18XE1, welcher ein aufgebohrter 1.6er ist und als Smallblock zählt (damals dachte ich immer so eine Einteilung gibt es nur bei V8 Motoren). Der Z18XE ist wiederrum eine Weiterentwicklung des XE1.

Ach beim Diesel darf man nicht nur den Verbrauch sehen. Zum einen hat man von vorneherein einen höheren Kaufpreis, dann die höheren Steuern, höhere Ersatzteilpreise und dann darf man damit nicht mal überall rein fahren (Umweltzone). Wenn der rechnerische Vorteil nur minimal ist, würde ich IMMER den Benziner nehmen.

LPG würde ich jetzt auch nicht mehr anfangen, außer du fährst wirklich sehr viel. LPG ist nämlich nur deshalb günstiger, weil das bis 2018 steuerbegünstigt ist. Wenn das ausläuft, kostet die Brühe genauso viel wie Sprit. Zumal da auch wieder höhere Kosten auf dich zukommen (separate Gasanlagenprüfung, Filterwechsel, verkürzte Wartungsintervalle für z.B. Zündkerzenwechsel etc., manche Anlagen setzen sogar nach 60.000 km einen kompletten Satz Motordichtungswechsel und Stößeltausch voraus).

Und was ist eigentlich ein Astra C?
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Vecman

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
20.09.2012
Beiträge
9
Klasse.Danke für deine detaillierte Antwort BR143.Die hat mir jetzt echt einiges bewusst gemacht :-) Ich meinte natürlich Vectra C :151:

Also LPG ist genauso wie Diesel eher weniger lohneswert für mich.Wie gesagt ich brauche zur Arbeit höchstens 15km pro Tag hin u. zurück.Ansonsten würde ich das Auto nur für die alltäglichen Erledigungen nutzen.
Da ich in einer Stadt wohne welche bald als Umweltzone gilt u. ich dann auch erst nach einem Diesel Model mit DPF suchen muss halte ich einen Diesel nicht für die optimalste Lösung.

Ich denke mal wie BR143 schreibt u. einige andere wird der 1.8 Motor (125PS) gemessen am Gesamtgewicht des Autos (ca. 1,3t) die beste Kombination sein.Auch um einen guten Verbrauchswert zwischen 8-10l zu erzielen.Aber wie gesagt das weiß man ja nie so genau ;-)

Von den 1.6 u. 1.8 (115PS) lasse ich dann mal lieber die Finger.Danke für Eure Meinungen u. Erfahrungen diesbezüglich.

Ein Frage nochmal zu den Motoren.Der X18XE (bzw.XE1) ist dann quasi der robustere bzw. ältere Motor im Vergleich zum Z18XE oder ? Der X18XE (u.XE1) ist dann im 1.6 u. 1.8 (115PS) verbaut worden oder ?

Ja das mit dem E-Gas habe ich gelesen (VW Bora).Das dann "erst Daten verarbeitet werden müssen".Aber ich schätze mal diese leichte Verzögerung merkt man hoffentlich kaum oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:
vectra a 92

vectra a 92

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
06.04.2006
Beiträge
1.354
Alter
38
Ort
das schöne brandenburger Land
Also X18XE und X18XE1 sind zwei grundverschiedene Motoren! X18XE alter Motor (Fam. II, Big Block) und der X18XE1 ist ein neuer Motor (Fam I, Small Block)!

Der Z18XE ist eine Weiterentwicklung vom X18XE1.
 
Silver Arrow

Silver Arrow

Gelber Engel
Dabei seit
09.01.2006
Beiträge
3.061
Alter
42
Ort
RLP
Ich empfehle dir auch den Z18XE.
Der ist sehr robust und LPG tauglich.
Das eGas ist absichtlich träge,kann aber von vielen Tunern schneller gemacht werden.
Der Z18XE hat das Potenzial mehr als 300tKM zu halten,oder man tunt ihn auf doppelte Leistung,dann wird er aber vermutlich nicht so lange halten!
Ich habe mit meinem im Urlaub über 3komplette Tankfüllungen unter 6,5L gebraucht,und das mit 180PS Sauger Tuning.
Mit 250PS Turbo braucht meiner ca. 9,5L Benzin oder 10,5L LPG im Alltag.
Mit der aktuellen Software von Opel ist er auch sehr angenehm zu fahren.

Schwachstellen:
Rost wie jeder Vectra
Steuergeräte (ABS/Motor) gehen oft kaputt
Luftmassenmesser auch
Krümmer reißen auch schon mal
Zündleisten gehen kaputt (meistens durch unsachgemäße Handhabung)

Wir helfen dir gerne weiter wenn du Probleme hast,welche aber selten sind bei deinem Favorisierten Modell.
 
V

Vecman

Frischling
Themenstarter
Dabei seit
20.09.2012
Beiträge
9
Danke für die Info Jungs.

Ich schaue mich dann mal nach Z18XE Motoren bzw. Modellen um.

Als eine Art Kompromisslösung zwischen dem 1.6 u. den 1.8 (125 PS) könnt ihr den 1.8 mit 115 PS dann eher nicht empfehlen oder ?
 
Silver Arrow

Silver Arrow

Gelber Engel
Dabei seit
09.01.2006
Beiträge
3.061
Alter
42
Ort
RLP
Nein,der ist viel anfälliger wegen AGR und er ist auch schwächer ausgelegt.
Ab und zu reißen einfach die Kolben ab,weil die schwach ausgelegt sind.
 
Thema:

Welcher Motor 1.6 (101 PS) o. 1.8 (116 PS) ? Thema:Verbrauch

Welcher Motor 1.6 (101 PS) o. 1.8 (116 PS) ? Thema:Verbrauch - Ähnliche Themen

  • Motor wechsel Z32se

    Motor wechsel Z32se: Hallo ich habe von z22se auf z32se umgebaut einmal alles komplett. Ich habe mir jetzt Op com besorgt. Alle Steuergeräte auf die z22se vin...
  • Vectra Allgemein A-B-C 1,9 cdti 101 ps motor

    1,9 cdti 101 ps motor: gibt es bei obengenannten motor bekannte bzw. gravierende Probleme?
  • Opel Vectra B E 10 Tanken

    E 10 Tanken: Hallo Leute Habe bei Opel nachgefragt aber Bömische Dörfer Ich habe eine Vectra B Bj 09.07.1998 1,6 16 V müste xel Motor Version sein:151: und 101...
  • Vectra B 1.6, 101 PS

    Vectra B 1.6, 101 PS: Ich habe vorgestern Opel Vectra -B; 1,6, 74 KW, BJ 96 gekauft. Der Wagen läuft wunderbar (bisher hatte ich Opel Vectra -A, BJ 1992!). Nun sagen...
  • Erfahrung 2.0 DTI 101 PS

    Erfahrung 2.0 DTI 101 PS: hi wie schauts aus mit dem oben besagten motor beim vectra C caravan bj 04 ist das eine zuverlässige maschine? reichen die 101PS aus??
  • Erfahrung 2.0 DTI 101 PS - Ähnliche Themen

  • Motor wechsel Z32se

    Motor wechsel Z32se: Hallo ich habe von z22se auf z32se umgebaut einmal alles komplett. Ich habe mir jetzt Op com besorgt. Alle Steuergeräte auf die z22se vin...
  • Vectra Allgemein A-B-C 1,9 cdti 101 ps motor

    1,9 cdti 101 ps motor: gibt es bei obengenannten motor bekannte bzw. gravierende Probleme?
  • Opel Vectra B E 10 Tanken

    E 10 Tanken: Hallo Leute Habe bei Opel nachgefragt aber Bömische Dörfer Ich habe eine Vectra B Bj 09.07.1998 1,6 16 V müste xel Motor Version sein:151: und 101...
  • Vectra B 1.6, 101 PS

    Vectra B 1.6, 101 PS: Ich habe vorgestern Opel Vectra -B; 1,6, 74 KW, BJ 96 gekauft. Der Wagen läuft wunderbar (bisher hatte ich Opel Vectra -A, BJ 1992!). Nun sagen...
  • Erfahrung 2.0 DTI 101 PS

    Erfahrung 2.0 DTI 101 PS: hi wie schauts aus mit dem oben besagten motor beim vectra C caravan bj 04 ist das eine zuverlässige maschine? reichen die 101PS aus??
  • Oben