Vectra Allgemein A-B-C Welche Endstufe ???

Diskutiere Welche Endstufe ??? im Vectra - Car-HiFi & Sound Forum im Bereich Opel Vectra Problemforum; Hallo alle Miteinander Ich habe da mal eine Frage wegen meine Subwoofer. Und zwar habe ich einen Ground Zero GZUB 3000 den ich momentan mit einer...
Tobse89

Tobse89

GoCart-Fahrer
Themenstarter
Dabei seit
06.03.2010
Beiträge
69
Alter
32
Ort
Münsterland
Hallo alle Miteinander

Ich habe da mal eine Frage wegen meine Subwoofer.
Und zwar habe ich einen Ground Zero GZUB 3000 den ich momentan mit einer Ground Zero Hydrogen GZHA 2300 betreibe.
Nur ist die Endstufe damit ja völlig überfordert. (oder ???)
Hier mal ein paar Daten.

Subwoofer:


Belastbarkeit 1000 Watt RMS/2000 Watt max.
30 cm Gußkorb mit Alumembran
75 mm Schwingspule 2 x 3.6 Ohm
Spezial-Gummisicke
doppelte Zentrierung
Abmessungen: 590 x 380 x 340/440 mm


Endstufe:

Mosfett Power 600 Watt (4 Ohm Mono )
2 Ohm Stable Stereo Amplifier
Habe leider nicht so Richtig was gefunden über die Endstufe, das steht alles oben drauf .


Was sollte ich Mindestens für eine Endstufe nehmen damit sie mal richtig betrieben wird ???



MfG.
Tobse89
 
iCE-tEA

iCE-tEA

Campingplatz Schläger
Dabei seit
27.01.2006
Beiträge
4.044
Alter
38
Ort
Thüringen / Jena
1200W RMS sollte die endstufe schon haben... kannst dir mal den Monacor/ Carpower DREX anschauen... der ist ganz io und bringt fürs geld recht ordentlich leistung...
 
Tobse89

Tobse89

GoCart-Fahrer
Themenstarter
Dabei seit
06.03.2010
Beiträge
69
Alter
32
Ort
Münsterland
Was kann man den so als gebrauchte nehmen ?
Neu is mir momentan etwas zu teuer.
 
G

Gast28438

Gast
Um vielleicht meinen Senf auch mal hilfreich dazu zu geben...

Tipp von mir: Endstufe immer KLEINER auslegen als den Subwoofer! Wenn die endstufe zu viel Power gibt macht das dein Sub nicht lange mit. Die Endstufe hat (wenns keine billige ist) diverse Schutzfunktionen wie, Kurzschlussschutz, Überspannungschutz und evtl. Verpolungsschutz. Das hat dein Sub natürlich nicht. Heist bei einem Fehler würde deine Endstufe sich abschalten un dem Sub gehts weiterhin gut.

Hoffe ich konnte helfen :)

Gruß Marvin
 
Tobse89

Tobse89

GoCart-Fahrer
Themenstarter
Dabei seit
06.03.2010
Beiträge
69
Alter
32
Ort
Münsterland
Mir wurde immer gesagt das die Endstufe etwas mehr haben sollte als der Subwoofer.
 
Caravan-Cruiser

Caravan-Cruiser

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
17.01.2009
Beiträge
1.131
Ort
OPR
Um vielleicht meinen Senf auch mal hilfreich dazu zu geben...

Tipp von mir: Endstufe immer KLEINER auslegen als den Subwoofer! Wenn die endstufe zu viel Power gibt macht das dein Sub nicht lange mit. Die Endstufe hat (wenns keine billige ist) diverse Schutzfunktionen wie, Kurzschlussschutz, Überspannungschutz und evtl. Verpolungsschutz. Das hat dein Sub natürlich nicht. Heist bei einem Fehler würde deine Endstufe sich abschalten un dem Sub gehts weiterhin gut.

Hoffe ich konnte helfen :)

Gruß Marvin
Genau falsch herum ;-)

Endstufe immer kräftiger als die Leistungsaufnahme des Subs wählen!

Ich habe beispielsweise eine Audio System F2-500, die würde bei deinem Sub auch ganz gute Dienste leisten.

edit: hier mal ein link zu einer solchen Endstufe

Audio System F2-500 2-Kanal Verst
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast28438

Gast
Wenn du deinem Sub mehr Power gibsch als er verträgt kommt er ganz einfach an seine Grenzen. Einmal kanns passiere das er über seinen Maximalen Hub rausschlägt, d.H. es geht ned lange un deine Sicke bröselt dir weg; oder andere Möglichkeit: Schwingspule wird zu heiß un brennt dir irgendwann durch.

Wie ihr des letztendlich macht isch jedem selber überlasse. Aber die Endstufe GRÖßER zu dimensionieren als den Subwoofer sehe ich als falsch an, aufgrund meiner Erklärung.
Wenn du mir überzeugende Argumente gegen meine Aussage liefern kannst ändere ich meine Meinung evtl. , aber rein logisch sehe ICH meine Aussage als richtig.

Gruß Marvin :)
 
Caravan-Cruiser

Caravan-Cruiser

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
17.01.2009
Beiträge
1.131
Ort
OPR
die Endstufe stellt immer ihren maximal möglichen Stromfluss zur Verfügung.

Mit dem Gain-Regler kannst du dann die Verstärkung von der Eingangsspannung (meistens 5 Volt) einstellen. Je nach entstehender Ausgangsspannung fordert die Spule vom Subwoofer einen Strom ab.

Ist die eingestellte Verstärkung zu hoch, wird die Ausgangsspannung zu hoch und die Spule will mehr Strom sehen, als sie vertragen kann. Auf Dauer nicht gut, da die Spule durchbrennen kann. Jedoch eher sehr selten der Fall, da die Belastung nur taktweise ist (Bassschläge) und nicht dauerhaft als Sinuston anliegt. Somit ist deutlich mehr als Nennleistung möglich.

Haben wir jetzt aber eine zu kleine Endstufe wird's schlimmer:
Denn schon bei einer Ausgangsspannung die einen ungefährlichen Strom für die Spule hervorrufen würde, kommt eben nicht genug Strom und der Subwoofer fängt an unkontrolliert zu schwingen und stößt an seine mechanischen Grenzen, da die Spule die Membran nicht "halten" kann. Folge: hohe Lautstärke und man kommt fix ins clipping und zerstört den mechanischen Antrieb vom Sub.......er fängt an zu kratzen.

Habe das eigentlich auch einmal technisch erklärt, aber das Forum hatte mich wegen langem Schreibens ausgeloggt und den Text dann nicht übernommen und er war weg. Keine Lust das neu zu verfassen, somit jetzt ne Kurzfassung per kopieren und einfügen
 
K

Kalle_GTS

Gast
Hallo alle

Einfach gesagt egal wenn man sie richtig einstellt.

Je nach entstehender Ausgangsspannung fordert die Spule vom Subwoofer einen Strom ab.
Evl richtig gemeint..

Aber die Entstufe schickt den strom durch die spule die sich dann bewegt.

Ist die eingestellte Verstärkung zu hoch wird die Ausgangsspannung zu hoch und die Spule will mehr Strom sehen, als sie vertragen kann.
'

Fast
Stellt man sie falsch ein kommt sie an ihre Grenze und fängt an zu Clipping und die Spule bekommt einen hohen gleich strom an teil und bewegt sich da auch nicht. Ergo hatt sie da keine Kühlung und eben die hohe strom Belastung. (sie wird da durch zerstört)

Wenn du deinem Sub mehr Power gibsch als er verträgt kommt er ganz einfach an seine Grenzen. Einmal kanns passiere das er über seinen Maximalen Hub rausschlägt, d.H. es geht ned lange un deine Sicke bröselt dir weg; oder andere Möglichkeit: Schwingspule wird zu heiß un brennt dir irgendwann durch.
auch nicht gantz richtig.

wen du " zu viel power " drauf giebligst kann er an sein Maximalen Hub (xmax)kommen richtig.

ist aber auch geheuse ab hängig.
Da es ein BP ist hatt er eine geschlossene Kammer da wird es schon schwer.
unter andrem auch frequenz abhäng.

wen er an sein Xmax kommt schlägt der spulen träger auf und verformt sich evl . ergo die spule kratzt.


Das ist das eine problem..

das zweite ist bei 1000 W = 1KW

musst du auch so einer stufe genug strom zu Verfügung stellen sonst Clipp sie auch früher als was sie könnte.

Bei 1kw wird eine Zusatz Batterie benötigt.

Rechen beispiel:
deine stufe Ab Verstärker ca 50 % Wirkungsgrad

das sind 1000W *50% = 1500W
1500W/12V = 125 A ( Ampere)

Das sind 125 Ampere strom bei Sinus Belastung.

Da sollte man auch Ofc kabel verlegen jeh nach länge dan auch den Durchmesser.



und finde eine BP nicht unbedingt klanglich das "beste".

!! Ales grob erklärt da sind noch mehr Sachen!!

Mein tipp: Fahre zu einem Händler der macht das oder überartet das was du schon hast.
Und wird dir dann auch Noch die Anlage einstellen.
Das du damit lange Freude hast :151:

Grüße Kalle
 
Zuletzt bearbeitet:
Caravan-Cruiser

Caravan-Cruiser

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
17.01.2009
Beiträge
1.131
Ort
OPR
Hallo alle

Einfach gesagt egal wenn man sie richtig einstellt.

Stimmt, wenn man keine maximale Belastung abfordert. Bei Zimmerlautstärke hast du mit der Aussage recht.



Evl richtig gemeint..

Aber die Entstufe schickt den strom durch die spule die sich dann bewegt.

Die Endstufe stellt immer ihren maximalen Stromfluss zur Verfügung. Die Spule hat aber einen gewissen Widerstand und ermöglicht demnach je nach angelegter Spannung auch einen bestimmten Stromfluss. Klar schickt die Endstufe den Strom raus, aber dessen Höhe wird durch die Spule bestimmt!

'

Fast
Stellt man sie falsch ein kommt sie an ihre Grenze und fängt an zu Clipping und die Spule bekommt einen hohen gleich strom an teil und bewegt sich da auch nicht. Ergo hatt sie da keine Kühlung und eben die hohe strom Belastung. (sie wird da durch zerstört)

Das passiert nur bei zu schwacher Endstufe, wie ich schon geschrieben habe! Eine deutlich stärkere Endstufe kommt erst gar nicht in den Bereich das sie einen hohen Gleichstromanteil bringt! Demnach würde der Sub einfach nur an Überlastung sterben und nicht an unsauberen Signalen bzw Gleichstromanteilen.



auch nicht gantz richtig.

wen du " zu viel power " drauf giebligst kann er an sein Maximalen Hub (xmax)kommen richtig.

ist aber auch geheuse ab hängig.
Da es ein BP ist hatt er eine geschlossene Kammer da wird es schon schwer.
unter andrem auch frequenz abhäng.

wen er an sein Xmax kommt schlägt der spulen träger auf und verformt sich evl . ergo die spule kratzt.


Das ist das eine problem..

das zweite ist bei 1000 W = 1KW

musst du auch so einer stufe genug strom zu Verfügung stellen sonst Clipp sie auch früher als was sie könnte.

Bei 1kw wird eine Zusatz Batterie benötigt.

Rechen beispiel:
deine stufe Ab Verstärker ca 50 % Wirkungsgrad

das sind 1000W *50% = 1500W
1500W/12V = 125 A ( Ampere)

Das sind 125 Ampere strom bei Sinus Belastung.

Da sollte man auch Ofc kabel verlegen jeh nach länge dan auch den Durchmesser.



und finde eine BP nicht unbedingt klanglich das "beste".

!! Ales grob erklärt da sind noch mehr Sachen!!

Mein tipp: Fahre zu einem Händler der macht das oder überartet das was du schon hast.
Und wird dir dann auch Noch die Anlage einstellen.
Das du damit lange Freude hast :151:

Grüße Kalle

Deine Rechnung mit 50% Wirkungsgrad ist auch eher zum schmunzeln. Der Wirkungsgrad liegt deutlich darüber. Aber ich will mich nicht streiten.

Beispiel meiner Endstufe: Bei Brückenbetrieb an 4 Ohm stellt sie 800W zur Verfügung und benötigt dazu 84A Strom

das Wären bei 800W und 12V ein Strom von 66,6A nur um die Leistung für den Lautsprecher bereit zu stellen.
Tatsache zieht sie aber dann 84A, was bei 12V in etwa 1000W entsprechen. Ich denke den Wirkungsgrad kann auch jeder im Kopf nach rechnen. Meine Endstufe arbeitet übrigens analog und nicht digital, digitale haben noch einen besseren Wirkungsgrad.
 
K

Kalle_GTS

Gast
Einfach gesagt egal wenn man sie richtig einstellt.

Stimmt, wenn man keine maximale Belastung abfordert. Bei Zimmerlautstärke hast du mit der Aussage recht.
?? -..
nein das Geheimnis nend sich Einpegeln.

man kann auch mit 400 W einen 1000 W sub hören übrigs würden da 800 W nur +3 dB mehr ausmachen.


Evl richtig gemeint..

Aber die Entstufe schickt den strom durch die spule die sich dann bewegt.

Die Endstufe stellt immer ihren maximalen Stromfluss zur Verfügung. Die Spule hat aber einen gewissen Widerstand und ermöglicht demnach je nach angelegter Spannung auch einen bestimmten Stromfluss. Klar schickt die Endstufe den Strom raus, aber dessen Höhe wird durch die Spule bestimmt!
Habe genau das gemeint.. ps untern steht
!! Ales grob erklärt da sind noch mehr Sachen!!
Was du meinst net sich Impedanz.

Das passiert nur bei zu schwacher Endstufe, wie ich schon geschrieben habe! Eine deutlich stärkere Endstufe kommt erst gar nicht in den Bereich das sie einen hohen Gleichstromanteil bringt! Demnach würde der Sub einfach nur an Überlastung sterben und nicht an unsauberen Signalen bzw Gleichstromanteilen.
Falsch das ist die Sache des einstellens (Einpegeln)
Auch starke Endstufe bekommt man dahin. wen man falsch Einpegelt


Deine Rechnung mit 50% Wirkungsgrad ist auch eher zum schmunzeln.
Ich habe geschrieben ca 50% das hatt sie mit Sicherheit.

Bei Brückenbetrieb an 4 Ohm stellt sie 800W zur Verfügung und benötigt dazu 84A Strom
die Rechnung ist nicht losbar...


Dein Endstufe wird aber nicht nur 12 V schicken.


Grüße Kalle
 
Tobse89

Tobse89

GoCart-Fahrer
Themenstarter
Dabei seit
06.03.2010
Beiträge
69
Alter
32
Ort
Münsterland
Oh man jetzt gibts es Informationen wo ich erst mal 5 mal durchlesen muss damit ich sie richtig Verstehe.
Aber so lernt man ja auch was.


Bin momentan eh am überlegen wie ich die Kiste und die Endstufe am besten unterbringe damit ich noch A) den Kofferraum halbwegs gut nutzen kann und B) mein Ersatzrad noch rausholen kann ohne den halben Kofferraum zu zerlegen.
Aber das ist ja auch wieder ein anderes Thema.

Was heißt "BP" (Bandpass?)
Warum ist es nicht unbedingt der Beste? Es kommt auch mit der kleinen Endstufe sehr gut Druck von hinten.

Kann man mir mal evtl. das mit dem Ohm erklären? Was Ohm ist weiß ich aber was hat das mit den Komponeten zu tun ?

Und wie Klemme ich die Kiste am besten an ?
Sie hat 2 mal Plus und Minus.

Zurzeit habe ich es so angeklemmt:
IMG_0891[1].jpg

Ich würde jetzt die Endstufe nehmen die Caravan-Cruiser gepostet hat.

Ich weiß Fragen über Fragen aber ich freue mich trotzdem auf eure Antworten.


MfG.
Tobse89
 
K

Kalle_GTS

Gast
Ja da hast du recht mit dem BP = Bandpass wenig leistung viel pegel. Das geht aber dan auf dern frequenz gang. Das heist die geheuse haben ein spitzen wert zb 60 Hz +4 DB.


mehr unter Lautsprechergehäuse


(ich finde es nicht unbedingt gut ich bin (gg = geschlossenes Gehäuse) freund)


Was Ohm ist weiß ich aber was hat das mit den Komponeten zu tun
Ohm ist der widerstand.

Wen der sub zwei spulen hat dan braucht man die ohm zahl der spulen

wen das 2X4 ohm spulen sind (schätze ich mal)

hast du sie auf 2 ohm geschalten wenn du jetzt noch auf eine zwei Kanal Endstufe gehrst und die noch brückst, muss die 1 ohm stabil sein (sind wenige)

Besser ist du kaufst dir eine mono block Endstufe die kann man mit 2 ohm locker betreiben.

Das Heißt mono block Endstufe mit 2 ohm 1200W

Aber wie gesagt die nehmen dan auch "richtig" strom.

Grüße Kalle
 
Zuletzt bearbeitet:
Tobse89

Tobse89

GoCart-Fahrer
Themenstarter
Dabei seit
06.03.2010
Beiträge
69
Alter
32
Ort
Münsterland
Aha

Wie sieht das mit der 2ten Batterie aus ?

Dann muss/sollte ich ja noch eine Lima zusätzlich einbauen oder reicht dann einfach eine kleine Batterie für den Kofferraum aus ?
 
K

Kalle_GTS

Gast
Also als Batterie

würde ich

Kinetik KHC 600
Stinger SPV20
Hollywood Energetic SPV20

Dann muss/sollte ich ja noch eine Lima zusätzlich einbauen oder reicht dann einfach eine kleine Batterie für den Kofferraum aus
Die reicht dan schon aus.
 
Caravan-Cruiser

Caravan-Cruiser

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
17.01.2009
Beiträge
1.131
Ort
OPR
wie bereits gesagt, die F2-500 ist schon eine gute Hausnummer.

1 Ohm Stabil und im Brückenbetrieb 2 Ohm möglich bei rund 1,2 KW Leistung RMS.

oder aber was neueres und du schaust dich nach einer Steg K2.02, K2.03 oder Audio Sytem X300.2 um.

Stromversorgung sollte dann aber auf jeden Fall passend dimensioniert werden.
hier mal eine Seite, auf der du den zu erwartenden Stromfluss zur Endstufe lesen kannst:

von Alpine bis Zapco

@Kalle
bemühe dich mal ein wenig um deine Rechtschreibung.

Klar, wenn ich einen Verstärker runter regle kann ich so ziemlich jeden nutzen. Aber darum geht es hier mit dem Subwoofer auf keinen Fall.

Bei einer zu kleinen Endstufe kommst du extrem schnell in dem Bereich, wo der Endstufe der maximale Strom entnommen wird. Dies führt dann zu einem großen Gleichspannungsanteil und letztendlich zum Tod des Subs durch Überhitzung.

Bei einer zu großen Endstufe wird mit Sicherheit kein Gleichspannungsanteil dabei sein. Denn der Strom die sie liefern kann, ist höher als der von der Spule des Subwoofers abgefordert wird.
Der Strom richtet sich eben nach Ausgangsspannung des Verstärkers und Scheinwiderstand der Spule.

Geht man nun in beiden Fällen davon aus dass die gleiche Ausgangsspannung anliegt, so kann die große Endstufe auch den entsprechenden Strom liefern während die kleine einknickt oder ein Schutz eingreift um den Verstärker vor Überlast zu schützen.
Der Subwoofer wird aber trotzdem in Schwingung versetzt und bekommt aber nicht den benötigten Strom um die Membran abzufangen. Folglich gibt es auf lange Sicht mechanische Probleme durch anschlagen.

Bei einer zu großen Endstufe kann man lediglich durch mutwilliges Überpegeln den Subwoofer grillen, nicht aber durch Gleichspannungsanteile oder durch unsaubere Signale!

Deshalb immer eine große Endstufe wählen und richtig einstellen, so wird ein Schuh draus und nicht anders!
 
Tobse89

Tobse89

GoCart-Fahrer
Themenstarter
Dabei seit
06.03.2010
Beiträge
69
Alter
32
Ort
Münsterland
Ich war bei uns in Münster noch bei ACR (kenne sonst keinen anderen Laden in Sachen Car-Hifi bei uns).

Er hat mir zu einer ETON ECC1200.1 geraten (bin mir bei dem Modell nicht mehr ganz sicher).

Wenn ich das jetzt mit dem Ohm richtig verstanden habe dann würde die ja Super passen.

Verbessert mich Bitte wenn ich Falsch liege.


MfG.
Tobse89
 
K

Kalle_GTS

Gast
Die Endstufe hat 1080 W sinus wen du schon die Seite verlinkst.

Wie du schon geschrieben hast kann man keinen versterker regeln. Nur die eingangs spanung ändern.

der Endstufe wird strom entnommen???

Die spule fordert den strom ???

Falsch der versterker sendet den strom.

die Ausgangsspannung steikt mit der Leistung.


Du solltest dein wissen überarbeitet. Vor allen wie ein ls funktioniert.. sontzt weiter bei den Schuhen bleiben..

und der Händler nimmt eine 730 w Endstufe omg der hatt ja null plan ...
X(


Ja die eton kann man schon nehmen die hat 730 W da hatt man schon spaß mit einem bp.

Er stellt sie dann auch ein das sie ohne Probleme leuft :)

Aber nur wenn der sub nicht abgeschlossen von der Fahrerzelle ist ( bei einer limo)
 
Tobse89

Tobse89

GoCart-Fahrer
Themenstarter
Dabei seit
06.03.2010
Beiträge
69
Alter
32
Ort
Münsterland
Die hat doch über 1000 W RMS gebrückt.

wie kommst du auf 730W ???
 
K

Kalle_GTS

Gast
Der hat 1100 W auf 1 ohm

Wen der sub zwei 2 ohm spulen hatt dan kommt man auf 1 ohm


Wen das aber zwei 4ohm spulen sind kommst du auf 2 ohm also nur noch 730 W .


weis aber nicht was deine spulen haben gehe aber von 4 ohm aus
 
Thema:

Welche Endstufe ???

Welche Endstufe ??? - Ähnliche Themen

  • Opel Vectra B Vectra B Kofferraumausbau

    Vectra B Kofferraumausbau: Hey, eine Frage an die Experten hier. Habe vor einen kleinen Kofferraum ausbau zumachen. Habe auf den Bild markiert wo ich die Subwoofer einbauen...
  • Opel Vectra B Welches 3 Wege System passt in die Fronttüren ?

    Welches 3 Wege System passt in die Fronttüren ?: Hallo allerseits.:) Nach einiger Zeit sind die Serienlautsprecher in den Fronttüren defekt. Es sind jeweils 3 Wege Systeme verbaut. Welche kann...
  • Opel Vectra B dauerpluskabel

    dauerpluskabel: Hallo und guten Tag. Ich hätte da mal eine frage in Sachen dauerpluskabel für die endstufe und endstufe selbst. Wo habt ihr das dauerpluskabel...
  • Vectra A mit viel Tuning - geschlachtet wird nicht

    Vectra A mit viel Tuning - geschlachtet wird nicht: Hier steht ein Opel Vectra A 2000 zum Verkauf Das Fahrzeug mit dem Fantasy Theme Aibrusch ist ein „Garagenfund“. Das Fahrzeug ist nicht...
  • hifianlage subwoofer endstufen emphaser

    hifianlage subwoofer endstufen emphaser: Hi Leute, ich habe noch aus meiner hobbyzeit eine hifi anlage da. Die besteht aus einem subwoofer der passenden enstufe dazu sowie ein 5 farad...
  • hifianlage subwoofer endstufen emphaser - Ähnliche Themen

  • Opel Vectra B Vectra B Kofferraumausbau

    Vectra B Kofferraumausbau: Hey, eine Frage an die Experten hier. Habe vor einen kleinen Kofferraum ausbau zumachen. Habe auf den Bild markiert wo ich die Subwoofer einbauen...
  • Opel Vectra B Welches 3 Wege System passt in die Fronttüren ?

    Welches 3 Wege System passt in die Fronttüren ?: Hallo allerseits.:) Nach einiger Zeit sind die Serienlautsprecher in den Fronttüren defekt. Es sind jeweils 3 Wege Systeme verbaut. Welche kann...
  • Opel Vectra B dauerpluskabel

    dauerpluskabel: Hallo und guten Tag. Ich hätte da mal eine frage in Sachen dauerpluskabel für die endstufe und endstufe selbst. Wo habt ihr das dauerpluskabel...
  • Vectra A mit viel Tuning - geschlachtet wird nicht

    Vectra A mit viel Tuning - geschlachtet wird nicht: Hier steht ein Opel Vectra A 2000 zum Verkauf Das Fahrzeug mit dem Fantasy Theme Aibrusch ist ein „Garagenfund“. Das Fahrzeug ist nicht...
  • hifianlage subwoofer endstufen emphaser

    hifianlage subwoofer endstufen emphaser: Hi Leute, ich habe noch aus meiner hobbyzeit eine hifi anlage da. Die besteht aus einem subwoofer der passenden enstufe dazu sowie ein 5 farad...
  • Oben