Nach Wurzelspitzenresektion viel Blut verloren?

Diskutiere Nach Wurzelspitzenresektion viel Blut verloren? im Alles andere was nicht in die oberen Foren passt Forum im Bereich Quasselecke, Spiel & Spass; Hey Leute, da ich in keinem anderen Forum angemeldet bin, schreibe ich mal hier rein. Ich hatte am Dienstag dieser Woche eine WSR am Backenzahn...
Phill912

Phill912

Herr der Schraubendreher
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2011
Beiträge
1.283
Ort
Bad Honnef
Hey Leute, da ich in keinem anderen Forum angemeldet bin, schreibe ich mal hier rein.
Ich hatte am Dienstag dieser Woche eine WSR am Backenzahn und einen Weisheitszahn entfernen lassen.
Es hat bei mir immer extrem geblutet, als der Arzt dann am Mittwoch ein Tupfer raus gezogen hatte, hat es erstmal ne gute halbe Stunde geblutet, mein Mund hat sich ca 3mal mit Blut gefüllt bis ich ausspucken konnte.
Heute Nacht also halb 7 ^^ bin ich aufgewacht, da hatte ich wieder Blut im Mund, es hat dann wieder nach ca 20 Minuten Wasser im Mund aufgehört, habe aber wieder realtiv viel Blut verloren, dann heute um 10 das ganze nochmal... Das ist dann so ein kleiner Strahl Blut und nicht nur leichtes Tropfen.... Ist das normal? Hatte hier schon mal jemand Erfahrung damit?

Hoffe es kann mir jemand helfen und sagen ob es normal ist, dass man realtiv oft Blutet?

LG
 
K

_Kevin_

Frischling
Dabei seit
22.12.2010
Beiträge
7
Ich würde dir dringend empfehlen ein Krankenhaus aufzusuchen, wieso bist du überhaupt zu hause, nach sowas bleibt man doch zur beobachtung im KH..

Sieh zu das du dich ambulant aufnehmen lässt!
 
vectra a 92

vectra a 92

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
06.04.2006
Beiträge
1.354
Alter
39
Ort
das schöne brandenburger Land
Also als erstes, eine 8er EX (Weisheitszahn ziehen) kann man bedenkenlos ambulant machen, das ist nichts wildes. Im Normalfall wird die Extraktionswunde auch nicht genäht, zwecks einer besseren Abheilung.
Ist die Extraktion aber nicht ganz reibungslos verlaufen und das Parodontium (Zahnhalteapparat) wurde stark in Mitleidenschaft gezogen, wird meist auch die Wunde genäht.
Du hattest einen großen Fehler gemacht, wenn es blutet nicht zu oft mit Wasser spülen, das verhindert die Blutgerinnung und die Wund hört nicht auf zu bluten.

Aber wie hier schon geschrieben wurde, ab zum Arzt, am besten zu einem Notzahnarzt, denn im KH haben sie meist keine Ahnung wie man bei solchen Sachen zu verfahren hat!
 
VectraX16SZ

VectraX16SZ

Routinier
Dabei seit
01.10.2008
Beiträge
576
Alter
33
Ort
Zwingendorf, Österreich
Ich hatte im letzten halben Jahr 2 komplizierte Extraktionen von Weisheitszähnen. Einmal wurde die Wunde 6 mal ind beim 2ten Mal 5 mal genäht. Wichtig ist es nicht zu saugen und etwas kaltes aufzulegen. Kch habe noch 3 Tage nachgeblutet, hatte aber am ersten und dritten Tag einen Besuch beim Zahnarzt zur Kontrolle. Du kannst dir auch in der Apotheke (Nacht- bzw. Notdienst) Tupfer holen zum draufbeissen... Ne halbe Stunde raufbeissen wirkt Wunder.
Aber im Zweifelsfall immer ab zum Arzt.
Gruß
 
Phill912

Phill912

Herr der Schraubendreher
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2011
Beiträge
1.283
Ort
Bad Honnef
Naja ist jetzt alles vorbei,, der weisheitszahn war nicht so das große problem... sondern die wurzelspitzenresektion da wurden mir 3 stück entfernt das hat sehr oft übelst stark geblutet weil ich im moment dünnes blut habe ^^ naja egal fäden sind raus und ich bin noch nicht verblutet xD
 
Thema:

Nach Wurzelspitzenresektion viel Blut verloren?

Oben