Ergebnis 1 bis 9 von 9

Autokauf - welches finanzierungsmodell?

Erstellt von MariusMeier, 04.02.2015, 12:57 Uhr · 8 Antworten · 15.655 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von MariusMeier

    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1

    Standard Autokauf - welches finanzierungsmodell?

    Guten Tag Freunde,

    ich werde mir kommenden Monat einen neuen Wagen kaufen (14.500€ Kaufpreis, 2.000€ Anzahlung). Bei der Finanzierung bin ich mir noch unsicher.

    Zur Auswahl habe ich:
    Die 3-Wege-Finanzierung: Bazahlen würde ich über 4 jahre 200€ im Monat,dann eine Schlussrate von 7600€. Würde ich das Auto behalten und dann die Schlussrate erneut
    finanziere, bin ich dann letztendlich bei 21.000€.

    Bei dem normalen Autokredit, bazahle ich über 72 Monate 260€. bin ich dann gesamt bei 18.700€. Jedoch keine Schlussrate.

    Frage:
    Was ist die bessere Finanzierung für mich? Denn ich weiss nämlich nicht, ob ich das Auto nach 4 Jahren abgeben will, oder nicht.

    Beste Grüsse,

    Marius

  2. #2
    Avatar von mariogt18

    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    687

    Standard AW: Autokauf - welches finanzierungsmodell?

    Na rein vom logischen her der normale Autokredit! Aber von Finanzierung bin ich eh nicht so der Freund und hab da auch nicht so den Durchblick. Ich bezahle lieber Bar und das Ding ist meins und kann damit machen was ich will ohne irgendwelche Auflagen die dann evtl.auch noch zu Buche schlagen.

  3. #3
    Avatar von vsprint

    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    72

    Lächeln AW: Autokauf - welches finanzierungsmodell?

    Wenn du die Anschlussrate auch noch finanzieren musst, wird das insgesamt zu teuer, ausserdem würde dann die Finanzierung zu lange dauern.

    Mal angenommen dir fährt einer nach den 4 Jahren ins Auto mit Totalschaden, es sind dann noch die 7600€ offen und müssen finanziert werden.
    Dein Auto hat dann sicherlich keinen Restwert mehr von 7600 € , du würdest also weiter einen Kredit finanzieren und hättest einen Verlust erlitten.

    Entweder die Restrate kleiner wählen (z.B 4000€) damit bei einem Totalschaden wenigstens die Restrate abgedeckt ist, oder eine klassische Finanzierung ohne Ballonfinanzierung wählen.

    Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich versuchen so viel wie möglich anzuzahlen und dann über 4-5 Jahre das Auto klassisch abzuzahlen, mit der letzten Rate ist es dann deins

    Solltest du zwischenzeitlich mal etwas mehr Geld übrig haben, würde sich auch eine Sondertilgung anbieten, das muss aber im Vertrag stehen, die Bank kann sonst auch eine vorzeitige Tilgung ablehnen bzw. dir die Zinsen berechnen, die ihr entgangen sind.

  4. #4
    Avatar von Absurd

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    24

    Standard AW: Autokauf - welches finanzierungsmodell?

    Ich empfinde den von dir vorgestellten Kredit als absoluten Wucher.
    Hab selbst meinen bei der Ingdiba vor Jahren gemacht und die Sondertilgung ist kostenlos.

    Bei deinem Bsp wären wir bei

    Kredit: 14500€

    Monatliche Rate
    226,33 EUR(72 Monate)

    283,75 EUR(56 Monate) <-- mein FAvorit

    Rückzahlung:

    16295,76€(72M)

    15890,00€(56M)


    Was ich damit sagen will... geh zu einer anderen Bank und schau das du günstig eine Versicherung bekommst, die bei Unfall deinen Restkredit tilgt.

  5. #5
    Avatar von konopka

    Registriert seit
    21.03.2015
    Beiträge
    3

    Standard AW: Autokauf - welches finanzierungsmodell?

    Wir haben für unseren Neuwagen 2,53% bekommen. Das war deutlich besser als die 0% Finanzierung beim Händler weil wir dann noch ordentlich am VK-Preis gedreht haben ;-)

  6. #6
    Avatar von Joyride

    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    392

    Standard AW: Autokauf - welches finanzierungsmodell?

    Autos über 10T Euro sind für mich immer ein Verlustgeschäft, daher dürfen meine Autos nie teurer als 5-6T Euro sein, das reicht und in einigen Jahren fliegen die eh weg, außer mein Vectra A :)

  7. #7
    Avatar von opelkult

    Registriert seit
    09.01.2008
    Beiträge
    225

    Standard AW: Autokauf - welches finanzierungsmodell?

    Also bei den Zahlen die du da genannt hast würde ich nichtmal ansatzweise drüber Nachdenken. Und das Ganze über so viele Jahre
    Wenn dir ein solches Auto nicht leisten kannst musst du halt eines für 5-6000.- kaufen. Da gibts auch genug gute Autos die nach was ausschauen. Und hast genug Geld übrig für Reifen, Versicherung, Inspektion usw. usf. Der Kaufpreis ist ja nur der erste Schritt

  8. #8
    Avatar von Eli13

    Registriert seit
    07.12.2016
    Beiträge
    3

    Standard AW: Autokauf - welches finanzierungsmodell?

    Hatte tatsächlich die gleiche Frage, mit anderen Zahlen, aber eure Tipps sind super danke. Werde mich jetzt bei unterschiedlichen Anbietern informieren.
    Grüße

  9. #9
    Avatar von Jala

    Registriert seit
    27.04.2018
    Beiträge
    9

    Standard AW: Autokauf - welches finanzierungsmodell?

    Wurde da schon etwas passendes gefunden ?

    Ich muss sagen, dass es wirklich auch verschiedene Informationen gibt die man sich suchen kann wenn es um Kredite geht.
    Natürlich kann man sich online umsehen zu den passenden Konditionen.

    Auch ich habe mich informiert wenn es um einen Autokredit geht, dabei habe ich auch echt viele Anbieter gefunden mit guten Konditionen.
    Na ja, lies hier wenn du dir einige Autokredit Angebote ansehen willst.

    Wie siehts aus bei dir ?

Ähnliche Themen

  1. Autokauf
    Von Orkan im Forum Dies und das...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 15:38
  2. Autokauf bewerten
    Von D1T3CH im Forum Dies und das...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 00:12
  3. Autokauf
    Von Feldi69 im Forum Vectra - Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 15:27
  4. Onlineumfrage zum Autokauf
    Von FH-Mainz im Forum Alles andere was nicht in die oberen Foren passt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 08:12
  5. Autokauf
    Von woodbooy im Forum Vectra - Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 16:20