Vectra Allgemein A-B-C Ölwechsel überflüssig?

Diskutiere Ölwechsel überflüssig? im Vectra - Allgemein Forum im Bereich Opel Vectra Problemforum; Grüß euch Freunde, ich wollte mal fragen, wie die Leute hier (mit den älteren Autos) das mit dem Ölwechsel handhaben. Hintergrund ist das Video...
H

herb151

Foren As
Themenstarter
Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
105
Grüß euch Freunde,

ich wollte mal fragen, wie die Leute hier (mit den älteren Autos) das mit dem Ölwechsel handhaben.

Hintergrund ist das Video hier, werde viele eh kennen



Es gibt ja manche, die das nach 10k km machen mit teuren Markenölen, ich dagegen seh das bei meinem ollen 99er B Vectra überhaupt nicht ein, der letzte Ölwechsel war vor 3Jahren bei 48k und jetzt hab ich 84k runter. Bislang hab ich immer nur nachgekippt.
Ich finds halt einfach absolut unnötig bei nem 13 Jahre alten Auto noch viel zu investieren, va in Öl. Wenn was kaputt ist wirds gemacht, vielleicht mal nach 50k nen Ölwechsel oder mal den Zahnriemen tauschen, aber keine Inspektionen etc. Wenn ich ne Karre hätte die 60000€ Wert ist, klar, aber jetzt bei meiner, die ist keine 2000 mehr wert.

Wie macht ihr das?
 
Zuletzt bearbeitet:
V

vectraschlumpf 1

Foren As
Dabei seit
12.04.2008
Beiträge
141
Alter
60
Ort
Eifel
Tach auch,

also ich mach's einmal im Jahr, vor allem wegen der Additve, die sich aufbrauchen. Ich fahr ein 98er Modell.
 
B

BR143

Gast
Guck dir doch Öl mal an was 50.000 km hinter sich hat und dann guck dir mal frisches Öl an und sag mir was besser aussieht. Da sind dann Verbrennungsrückstände drin, Ruß, Wasser und was sonst noch so alles anfällt. Öl ist das einzige, neben Benzin, was der Motor braucht um glücklich zu sein, von daher gönne es ihm! Es muss natürlich kein teures Premium Öl sein aber wechseln würde ich es schon! Lieber 5x20 EUR für jeweils 5 Liter Öl ausgegeben (Filter nicht vergessen), als 1x 500 EUR für einen AT Motor.

Nicht alles was im Fernsehen kommt stimmt auch und gerade die Kollegen vom ZDF können sich einen Ausfall sicher leisten, sind ja eh nur Leasing-Kisten.

Du musst ja auch sehen, er ist vielleicht nur 2.000 EUR wert aber er läuft und gehört dir und kostet dich kein Geld. Geht er kaputt, musst du 2.000 EUR in die Hand nehmen und einen neuen holen. Schon alleine die Hydrostößel werden auf kurz oder lang Goodbye sagen, wenn da nichts gewechselt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

herb151

Foren As
Themenstarter
Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
105
woher kriegst du denn 5l öl für 20€?
ich glaub ich hab 5w30 drin und zahle dafür im baumarkt 45€.


den deutschen braucht man nur ein bischen angst machen dann klappt sofort die geldbörse auf und sie kaufen alles für ihr liebstes kind. auch wenn sie keine ahnung haben wozu, denn "es könnnnnte ja doch stimmen was der sagt, also liiiiiiieber nichts riskieren". das simple erfolgsgeheimnis des ölservice.
ich kenne aus dem bekanntenkreis auch genug die ölwechsel nur alle 2,3 jahre machen. und ich hab auch schon leute gefunden die 150000km keinen ölwechsel gemacht haben, ohne probleme.
also wenn man die doppelten intervalle nimmt ist das risiko meiner meinung nach vertretbar.

ich seh das so, ich bin noch jung und werd das einfach ausprobiern, wenn wie erwartet nichts passiert dann kann ich in den nächsten 60jahren mir einige ölwechsel sparen

ich mein, wenn es wirklich so wäre, dass die motoren alle sofort kaputt gehn wenn man mal den ölwechsel um 30000km überzieht hätte sich das ja schon längst rum gesprochen. nur alle haben halt gleich angst dass was schlimmes passiert und geben halt lieber ein mal im jahr die 50mark aus
 
VectraX16SZ

VectraX16SZ

Routinier
Dabei seit
01.10.2008
Beiträge
576
Alter
33
Ort
Zwingendorf, Österreich
ich mein, wenn es wirklich so wäre, dass die motoren alle sofort kaputt gehn wenn man mal den ölwechsel um 30000km überzieht hätte sich das ja schon längst rum gesprochen. nur alle haben halt gleich angst dass was schlimmes passiert und geben halt lieber ein mal im jahr die 50mark aus
und dann gibts halt Motoren die unter 200tkm schlapp machen, und Motoren die das doppelte wegstecken...
 
B

BR143

Gast
Es sagt ja keiner das der Motor sofort kaputt geht. Es sind Langzeitschäden. Der Motor verkorkt von innen, verliert Leistung, die Kolben fressen sich evlt. ein durch verminderte Schmierung, Nockenwellen laufen ein. Nach 50.000 km merkst du so was noch nicht. Aber nach 100.000 km steht dein Motor deutlich schlechter da als einer, der einen Ölwechsel bekommen hat. Auch wenn er dann vielleicht noch läuft aber er wird weniger Leistung haben etc.

Öl für 20 EUR bekommst du überall, entweder Kaufland Öl oder beim Teilehändler wie z.B. Augross oder PV und dann kann man sich das Zeug noch online kaufen. Und 5W30 ist auch teurer als 5W40 oder 10W40. Sag bloß du machst keinen Ölwechsel, hast aber Angst die falsche Viskosität einzufüllen?
 
Veccitarier

Veccitarier

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
04.07.2010
Beiträge
1.196
Wie schon geschrieben,
es kommen Verbrennungsrückstände in das Öl, das Öl wird alt und "träge" und will nichtmehr so arbeiten wie ein junges Öl, also schmiert es nichtmehr so wie soll also ist der verschleiß höher. Der Motor hat mehr abrieb, wird stärker gebremst, der Wirklungsgrad sinkt und mit ihm auch die Leistung der Verbauch steigt usw....
Damit kommt auch Verschleiß an Teilen, die eigentlich weitesgehend verschleiß/und reibungsfrei laufen sollten(Lagerschalen, Zylinder/Kolben, Nockenwelle, Ventile usw.....)
Dadurch geht zwar nicht der Motor nach 2000km über dem Wechselinterval kaput, aber die Gesamtlebensdauer sinkt dadurch beachtlich!

So kommt es halt, das manch ein Motor nach 100 000km mehr Öl als Sprit auf 100km bracuh und ein anderer Motor nach 400 000km immernoch schnurrt wie ein Kätzchen!

Ich mach bei meinem auch immer nach der Winterpause einen Ölwechsel mit Filter.


Das was da an Verschleiß und Schäden auf dich zu kommt hat nichts mit Angstmacherei zu tun, es ist nunmal so das ein Motor auch nur den Gesetzen der Physik unterliegt, und auf eine Gewisse weiße auf Wartung angewiesen ist um sowol LANGE als auch GUT zu laufen
 
R

Roadrunner 16V

Gast
Selbst wenn man immer nur das "Kolbentot" ausm Baumarkt nimmt (15W40 für 7-8euro) und einmal im jahr wechselt ist es immer noch besser als gar nich zu wechseln.
 
Nixplaner

Nixplaner

Sechssüchtig
Dabei seit
02.02.2005
Beiträge
3.528
Alter
39
Ort
Bayern/Oberpfalz
naja, was du mit deiner kiste machst ist mir herzlich egal und bleibt dir überlassen, aber genau das ist der grund warum eine kiste wie deiner mit 20 jahren auf dem schrottplatz liegt und einer wie meiner mit 20 jahren immernoch 2000€ wert ist und noch 10 jahre fährt weil die maschine noch top ist. jeder wie ers braucht.

im übrigen würde ich mal genau zuhören, es GÄBE öl das man nicht wechseln MÜSSTE (und selbst da gibts gegebenheiten die dem widersprechen), das gibts aber nicht im baumarkt zu kaufen. genausowenig wie autos aus edelstahl sind, die würden auch nicht rosten, ich könnte mich täuschen edelstahl gibts auch nicht erst seit gestern. das die intervalle höher sein könnte - mag sein. aber ganz weglassen? sicher nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Silver Arrow

Silver Arrow

Gelber Engel
Dabei seit
09.01.2006
Beiträge
3.061
Alter
43
Ort
RLP
OFFTOPIC an:

Der Deloraen DMC 12 (Zurück in die Zukunft) ist komplett aus Edelstahl!

OFFTOPIC aus.

Mein geliebter Vectra bekommt nur das Beste und das auch lieber öfter wie zu wenig.
Selbst der olle Mitsubishi welchen ich geschenkt bekommen habe,bekomt regelmässig frisches Blut und Zahnriemen etc.,obwohl die Wartung teurer ist wie das Fahrzeug an sich.
allerdings läuft er noch super und das kann bei modernen Motoren auch bis über 400000KM so sein,solange halt die Intervalle eingehalten werden.

Wenn man es selber macht,ist das auch nicht die Welt was es kostet.
Bester Preis für Motoröl gibt es bei OilDrop (einfach mal googlen).
 
Nixplaner

Nixplaner

Sechssüchtig
Dabei seit
02.02.2005
Beiträge
3.528
Alter
39
Ort
Bayern/Oberpfalz
OFFTOPIC an:

Der Deloraen DMC 12 (Zurück in die Zukunft) ist komplett aus Edelstahl!
das wär schlecht, 3to gewicht ^^ der rahmen ist gewöhnlicher stahl dafür in kunstharz getaucht, die aussenhaut ist edelstahl-beplankter kunststoff. ist aber kein großserienfahrzeug eines größeren konzerns. und wie man sieht baut niemand sowas in großserie weil die zu lange halten, eben aus dem grund sind die öle auch darauf ausgelegt das sie irgendwann gewechselt werden müssen...spricht also nicht dafür das die marktüblichen öle tatsächlich ewig halten.

aber abgesehen davon, was die in der sendung vergessen, selbst wenn das öl an sich ewig halten würde (von den additiven her und der schmierwirkung) hast du immernoch die einflüsse auf die das öl keinen einfluß nehmen kann. sprich ölverdünnung durch kraftstoff und kondenswasser, verunreinigung durch abrieb.
 
Micha1810

Micha1810

Routinier
Dabei seit
01.03.2010
Beiträge
762
Alter
39
Ort
Niedersachsen
Mache Ölwechsel alle 10.000Km bzw. einmal im Jahr. Inkl. Filter. Nehme günstiges Öl mit entsprechender Viskosität.
 
H

herb151

Foren As
Themenstarter
Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
105
naja, was du mit deiner kiste machst ist mir herzlich egal und bleibt dir überlassen, aber genau das ist der grund warum eine kiste wie deiner mit 20 jahren auf dem schrottplatz liegt und einer wie meiner mit 20 jahren immernoch 2000€ wert ist und noch 10 jahre fährt weil die maschine noch top ist. jeder wie ers braucht.

im übrigen würde ich mal genau zuhören, es GÄBE öl das man nicht wechseln MÜSSTE (und selbst da gibts gegebenheiten die dem widersprechen), das gibts aber nicht im baumarkt zu kaufen. genausowenig wie autos aus edelstahl sind, die würden auch nicht rosten, ich könnte mich täuschen edelstahl gibts auch nicht erst seit gestern. das die intervalle höher sein könnte - mag sein. aber ganz weglassen? sicher nicht.
das würde ich an deiner stelle auch erwarten, nur ob jetzt jemand bereit ist für nen 20jahre alten opel noch 2000 auszugeben, weiss ich nicht. meistens sind in den bereichen zwischen 1000-2000€ doch nur noch händler unterwegs, die die karren dann richtung osten oder afrika verkaufen. da kommts nicht aufs aussehen an, sondern ob der motor noch gut läuft. da hat bislang noch niemand nach scheckheft gefragt.

aber gut, zb meiner hat im serviceheft nach 13jahren keine eintragung, sagen wir mal es wurden immer nur die nötigsten sachen gemacht, ölwechsel, zündkerzen, bremsflüssigkeit, batterie und nicht jedes jahr.
dann hat das pro jahr vlt 100€ gekostet. sind also 1300€
ne kleine inspektion kostet wahrscheinlcih 250, ne große 500 ?, pro jahr laut herstellerangabe 1 inspektion, also im schnitt 375€ * 13jahre = 4900€


sind also gute 3500€ ersparnis, und die karre läuft genau so. sagen wir jetzt für meine kriegt man in weniger gutem zustand und ohne scheckheft jetzt vielleicht 500€ weniger als für deine, die du jedes jahr zur inspektion bringst, dann hab ich schon 3000€ übrig für n neues auto.



aber ihr habt tatsächlich recht, der olle hat ne 10w40 freigabe. da kostet son ölwechsel ja dann wirklich nur noch 25€ inkl ölfilter. sensationell
 
B

BR143

Gast
Für einen 30 Jahren alten Senator A mit H Kennzeichen und Zustand 2 bezahlst du also auch nur 200 EUR? Mal sehen ob du einen dafür findest.

Der Preis wird immer von Angebot und Nachfrage bestimmt und wenn es für 200 EUR nur Schrott gibt, dann muss ich halt 2.000 EUR bezahlen wenn ich einen guten Vectra haben will. Zeig mir mal z.B. den Vectra B, der nicht langsam am Längsträger mit knuspern anfangen würde? Ich kenne keinen und gesehen habe ich viele. Für so einen bezahlst du dann halt mehr.

Aber das kann jemand, der nur von A nach B will natürlich nicht verstehen. Dann nimm doch deine 3.000 EUR und mach einen Ölwechsel, bevor du dir für 3.000 EUR wegen Motorschaden ein neues Auto holen musst.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

herb151

Foren As
Themenstarter
Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
105
papalapapp, H Kennzeichen und 30Jahre sind ein ganz anderes Thema.

ja werd ich jetzt auch machen.
nachdem ich das video hier gesehen hab 8)8)8)8)
ich glaub jetzt ist endgültig alles gesagt zum thema 8)
 
Silver Arrow

Silver Arrow

Gelber Engel
Dabei seit
09.01.2006
Beiträge
3.061
Alter
43
Ort
RLP
Das ist ja cool!
Ölverlust ade` :-)
 
Nixplaner

Nixplaner

Sechssüchtig
Dabei seit
02.02.2005
Beiträge
3.528
Alter
39
Ort
Bayern/Oberpfalz
papalapapp, H Kennzeichen und 30Jahre sind ein ganz anderes Thema.
naja, nicht wirklich. der oldtimer mit 30 jahren geht halt nur über pflege, das der auch mal "erst" 20 jahre alt war ist klar. ich erinner mich noch an die zeit, da wollte die senatoren kein mensch haben, gingen für ramschpreise über den tisch. jetzt kostet ein wirklich gepflegter 24v minimum 6000€, wenn man überhaupt einen findet. ein 4l irmscher kostet da schonmal 5-stellig.

du hast einerseits recht, jetzt wird meinen vectra keiner für 2000 kaufen obwohl er es wert wäre, das liegt aber daran das der vectra-a allgemein nicht sehr beliebt ist (calibra z.b. ist schon wieder mehr wert, obwohl selbe technik und fahrgestell) und das es kein turbo oder 2000er ist, die gehen schon für mehr über den tisch. darum gehts mir aber nicht, ich will ihn ja fahren und daher soll er lange halten. wenn du dir vll in 5 jahren einen kaufen musst, werde ich meinen immernoch fahren und das ohne ein vermögen reinstecken zu müssen.

ps: es ging um den ölwechsel, nicht inspektionen. inspektionen mach ich sowieso nicht (und bei nem 20 jahre alten auto auch wohl sonst keiner) daher sparst du da auch nix. ausserdem mache ich das meiste selbst und dann kostets auch nix ausser das material. zumindest den ölwechsel könnte jeder wirklich selber machen...das ist 10 min arbeit und auch für laien kein problem.
 
H

herb151

Foren As
Themenstarter
Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
105
ps: es ging um den ölwechsel, nicht inspektionen. inspektionen mach ich sowieso nicht (und bei nem 20 jahre alten auto auch wohl sonst keiner) daher sparst du da auch nix. ausserdem mache ich das meiste selbst und dann kostets auch nix ausser das material. zumindest den ölwechsel könnte jeder wirklich selber machen...das ist 10 min arbeit und auch für laien kein problem.
jawoll, da hast du natürlich absolut recht. das ist die richtige einstellung 8)
 
vectra1995

vectra1995

Tripel-As
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
256
Frisches Öl mit neuem Filter muss bei mir jedes Jahr rein, da ich sehr viel Wert darauf lege, dass mir mein Motor noch lange im guten Zustand erhalten bleibt. Gerade bei Kurzstrecken ist der Wasseranteil im Öl schon relativ hoch. Desweiteren verschleißt ein Motor ja auch, daher kommt unweigerlich auch Abrieb ins Öl. Ich mache auch regelmäßige Filterwechsel, Zahnriemen, Kerzen, etc. Ebenso wird regelmäßig die Bremsflüssigkeit gewechselt (alle zwei Jahre). War schockiert, als ich auf dem Aufkleber gesehen habe, dass die alte Bremsflüssigkeit schon 4 Jahre drin war.
Muss aber auch dazu sagen, dass ich bei Opel arbeite und mir das relativ viel Aufwand (und Aufpreis) erspart.
Ob man bei einem älteren Auto Inspektionen machen lassen sollte oder nicht, lasse ich mal dahingestellt. Meiner Meinung lohnt es sich da eher, regelmäßig die anfallenden Verschleißteile zu prüfen und bei einem Defekt umgehend zu beheben, um Folgeschäden zu vermeiden...
Habe so oft ältere Autos in der Inspektion - Auftragskarte voll mit Mängeln, doch der Kunde lässt nichts davon beheben - Scheckheft ja, gepflegt nein. Sinnlos meiner Meinung nach.
Man fährt doch viel gelassener, wenn man weiß dass mit dem Auto alles ok ist...;-)


Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Ölwechsel überflüssig?

Ölwechsel überflüssig? - Ähnliche Themen

  • Ölwechsel Vectra C Caravan 1.8

    Ölwechsel Vectra C Caravan 1.8: Hi ich habe vor ein paar Wochen bei meinem Opel Vectra C Caravan 1.8 Benziner einen Ölwechsel gemacht. Habe heute mal nachgeschaut und habe...
  • Welches ÖL und Kaufberatung

    Welches ÖL und Kaufberatung: Hallo, ich werde folgendes Fahrzeug kaufen: OpelVectra 1.9 CDTI DPF Cosmo 88KW 230TSD Kilometer EZ 2005, Schaltgetriebe Es kann leider nicht...
  • Opel Vectra C Ölwechsel Z19DTH, zu viel Öl drin?

    Ölwechsel Z19DTH, zu viel Öl drin?: Hallo, gestern war ich dran mit einem Ölwechsel und bin in eine freie Werkstatt gefahren. Beim Einfüllen des Motoröles kamen dem Mechaniker...
  • Opel Vectra B X18XE1 Servolenkung Ölwechsel

    X18XE1 Servolenkung Ölwechsel: Moin, Nachdem das von mir letztens beschriebene Ölverbrauch- oder viel mehr Ölverlustproblem mittels eines neuen Ölfiltergehäuses samt Dichtung...
  • Opel Vectra C Ölwechsel - bestes Öl

    Ölwechsel - bestes Öl: Hallo zusammen, bei mir steht demnächst der nächste Ölwechsel an und ich bin mir verdammt unschlüssig welches Öl ich wählen soll. Was nutzt ihr...
  • Ölwechsel - bestes Öl - Ähnliche Themen

  • Ölwechsel Vectra C Caravan 1.8

    Ölwechsel Vectra C Caravan 1.8: Hi ich habe vor ein paar Wochen bei meinem Opel Vectra C Caravan 1.8 Benziner einen Ölwechsel gemacht. Habe heute mal nachgeschaut und habe...
  • Welches ÖL und Kaufberatung

    Welches ÖL und Kaufberatung: Hallo, ich werde folgendes Fahrzeug kaufen: OpelVectra 1.9 CDTI DPF Cosmo 88KW 230TSD Kilometer EZ 2005, Schaltgetriebe Es kann leider nicht...
  • Opel Vectra C Ölwechsel Z19DTH, zu viel Öl drin?

    Ölwechsel Z19DTH, zu viel Öl drin?: Hallo, gestern war ich dran mit einem Ölwechsel und bin in eine freie Werkstatt gefahren. Beim Einfüllen des Motoröles kamen dem Mechaniker...
  • Opel Vectra B X18XE1 Servolenkung Ölwechsel

    X18XE1 Servolenkung Ölwechsel: Moin, Nachdem das von mir letztens beschriebene Ölverbrauch- oder viel mehr Ölverlustproblem mittels eines neuen Ölfiltergehäuses samt Dichtung...
  • Opel Vectra C Ölwechsel - bestes Öl

    Ölwechsel - bestes Öl: Hallo zusammen, bei mir steht demnächst der nächste Ölwechsel an und ich bin mir verdammt unschlüssig welches Öl ich wählen soll. Was nutzt ihr...
  • Oben