Vectra Allgemein A-B-C Hohlräume aussprühen

Diskutiere Hohlräume aussprühen im Vectra - Allgemein Forum im Bereich Opel Vectra Problemforum; Ich frage mich eigentlich, warum bei einem Auto die Schweller und andere Hohlräume eigentlich hohl sind. Warum spüht man die nicht einfach z.B mit...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Reuters

Reuters

Tripel-As
Themenstarter
Dabei seit
31.07.2011
Beiträge
261
Ich frage mich eigentlich, warum bei einem Auto die Schweller und andere Hohlräume eigentlich hohl sind. Warum spüht man die nicht einfach z.B mit Schaum aus, dann sind die gegen Wasser geschützt und können von innen nicht rosten.

Im Bauhandwerk benutzt man ja auch Bauschaum zum Abdichten, also warum sollte man damit nicht auch den Schweller aussprühen, vorausgesetzt er ist innen vollkommen trocken.
 
DS237

DS237

Gelber Engel
Dabei seit
12.07.2007
Beiträge
3.006
Ort
Thüringen
Weil das Auto sonst noch schwerer werden würde und bei einem Unfall nix nachgeben würde. Und hast du schon mal versucht ein Rohr zu verbiegen? Das geht schwerer als wenn man vollmaterial in der selben Stärke nimmt
 
_.Me.vs.Me._

_.Me.vs.Me._

Routinier
Dabei seit
14.03.2009
Beiträge
638
Ort
Bayern
Allerdings darfst du ein ausgespritztes Profil nicht mit Vollmaterial gleichsetzen. (Siehe auch z.B. Honeycomb-einlagen in CFK Gewebe)

Zudem ist der Hauptvolumenbestandteil je nach Kunststoffart im Schaumgefüge ja Luft bzw. CO², macht also Gewichtsmäßig keinen allzu großen Unterschied.

Wieso das nicht so praktiziert wird hat wohl eher verfahrenstechnische Hintergründe. Aber dafür gibts ja Hohlraumwachs.
 
Micha1810

Micha1810

Routinier
Dabei seit
01.03.2010
Beiträge
762
Alter
38
Ort
Niedersachsen
Auch in dem Schaum werden sich Hohlräume bilden in denen Kondenswasser zum Rost führt. Man könnte auch kaum sicherstellen, dass der Hohlraum komplett abgedichtet ist. Das Wasser würde sich unter Umständen seinen Weg suchen und sich irgendwo hinter dem Schaum sammeln.
Wachs ist doch viel besser und man hat das Blech im Blick.
 
B

BR143

Gast
Richtig, Kondenswasser bildet sich schon alleine durch Temperaturänderung. Sieht man ja jeden Morgen am Auto an den Scheiben. Und durch die Hohlräume und die Löcher da drin kann das Wasser halbwegs abfließen bzw. verdunsten. Wären die Hohlräume dicht, würde es kein Jahr dauern bis die braune Pest zuschlägt. Und wären sie aus Vollmaterial, würde sehr viel Sicherheit verloren gehen und das Gewicht exorbitant steigen. In den Anfängen des Automobilbaus waren die Autos übrigens so steif und starr, das nach einem Unfall so gut wie nichts kaputt ging - außer der Mensch da drin, der war Matsch. Man glaubte, bleibt das Auto heil, so bleibt auch der Mensch heil. Heute wissen wir: Knautschzonen retten leben :)
 
Reuters

Reuters

Tripel-As
Themenstarter
Dabei seit
31.07.2011
Beiträge
261
Welches Auto war so steif, dass es fast nicht kapput ging? Ich würde mal eher sagen, dass die alten Autos viel mehr deformiert wurden als heutige.
 
B

BR143

Gast
Eben nicht, die Autos deformieren sich, weil sie sich deformieren sollen. Ich rede von Zeiten um die 20er Jahre rum als noch keine Knautschzone erfunden war. Ich habe mal ein schwarz weiß Video gesehen wo die volle Hütte gegen eine Wand gefahren sind und dem Auto nichts passiert ist. Die wussten es halt damals nicht besser. Früher hat sich auch keiner getraut Autos mit Sicherheitsgurt anzubieten, weil dadurch hergeleitet wurde das Auto sei unsicher wenn es Gurte braucht.
 
Veccitarier

Veccitarier

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
04.07.2010
Beiträge
1.196
Ausgeschäumte Hohlräume gibt es z.B. bei VW/Skoda/Audi also bei den neueren.

Hauptsächlich die Seitenteile im Bereich der CSäule werden damit ausgefüllt. Bei den neuen A6 auch im Bereich des Heckblechs, unterhalb der Kofferraumklappe.


Allerdings alles nur Sektionsweise und mit speziellem Schaum.
 
Reuters

Reuters

Tripel-As
Themenstarter
Dabei seit
31.07.2011
Beiträge
261
Ausgeschäumte Hohlräume gibt es z.B. bei VW/Skoda/Audi also bei den neueren.

Hauptsächlich die Seitenteile im Bereich der CSäule werden damit ausgefüllt. Bei den neuen A6 auch im Bereich des Heckblechs, unterhalb der Kofferraumklappe.


Allerdings alles nur Sektionsweise und mit speziellem Schaum.

Ich hatte das nur gefragt, weil ich mal im Kofferraum die Verkleidung abgemacht hatte und da waren die Seitenwände unten weggefault, da habe ich Bauschaum reingesprüht der dann am Unterboden wieder rauskam, dort habe ich ihn abgeschnitten.

Die Öffnungen habe ich dann auch vom Bauschaum befreit und zugespachtelt.
 
Veccitarier

Veccitarier

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
04.07.2010
Beiträge
1.196
Ich hatte das nur gefragt, weil ich mal im Kofferraum die Verkleidung abgemacht hatte und da waren die Seitenwände unten weggefault, da habe ich Bauschaum reingesprüht der dann am Unterboden wieder rauskam, dort habe ich ihn abgeschnitten.

Die Öffnungen habe ich dann auch vom Bauschaum befreit und zugespachtelt.
:D

Hat ein bekannter auch mal gemacht bei seinem Cali......

Aber naja, das es wohl alles rund um den Bauschaum ans Blech geht ist dir klar oder?!

Wie hast du es denn am Unterboden abgedichtet?! das zieht doch alles das Wasser rein und Fault noch schlimmer als vorher
 
Veccitarier

Veccitarier

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
04.07.2010
Beiträge
1.196
Naja aber ich denke mal Bauschaum hat am Auto genau so viel zu suchen wie Fugensilikon.


Der Schaum an sich ist vielleicht wasserabweisend, aber wenn du es von unten mit Spachtel zugeschmiert hast werden über kurz oder lang kleine Risse entstehen, das Auto arbeitet ja im gegensatz zu nem Haus. Durch die Risse wird sich feuchtigkeit nach oben ziehen und schon kommt der Rost=)
 
Reuters

Reuters

Tripel-As
Themenstarter
Dabei seit
31.07.2011
Beiträge
261
Nein ebend nicht, Bauschaum zieht kein Wasser an. Wie soll es sich hochziehen, wenn da ein Stoff verbaut ist der kein Wasser aufnimmt?

Außerdem wo steht das, das Bauschaum und Auto nicht zusammenpassen? Das spielt sich doch nur im Kopf ab, da man bei Bauschaum nicht an Autos denkt, sondern an den Bau. Dem Bauschaum ist es doch egal ob er am Fenster hängt oder im Auto.

Wikipedia : Er findet beispielsweise bei der Fenstermontage und der Türzargenmontage Anwendung. Montageschäume sind im ausgehärteten Zustand beständig gegen Wasser, Öl, Benzin, Laugen und diverse Lösungsmittel, allerdings nicht gegen UV-Strahlung. Der Schaum ist unverrottbar und fäulnisresistent.


Ich hab den Schaum da schon über 3 Jahre drin und bis jetzt noch nichts negatives bemerkt.

Man kann Bauschaum auch unter Wasser anwenden und stell dir mal vor es würde sich vollsaugen, dann wäre es ja unlogisch es unter Wasser zu benutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Veccitarier

Veccitarier

Herr der Schraubendreher
Dabei seit
04.07.2010
Beiträge
1.196
sagt dir Kapilarwirkung etwas?!


da genügen winzig kleine Spalten, die sich zwischen Bauschaum und Karosse bilden können, oder auch nur bei der Spachtelmasse.....


Wenn es so ein Wundermittel wäre, dann würde doch keiner mehr an nicht tragenden Teilen schweißen, Bauschaum rein-zurechtschneiden und spachteln?!


mh....fährst du das Auto das ganze Jahr?!
Mich würde jetzt ernsthaft mal interessieren wie es unter dem Schaum aussieht.
Aber rausreisen und wieder rein machen wirst du kaum wollen^^
 
Reuters

Reuters

Tripel-As
Themenstarter
Dabei seit
31.07.2011
Beiträge
261
Also ich komme ursprünglich aus dem Osten und ein kleines Beispiel. In der DDR hat man den Zylinderkopf mit hitzebeständige Masse verklebt, heute benutzt man Korkdichtungen. In jeder Werkstatt wo ich im Westen war, hat man mich blöd angeschaut wie man das zukleben kann weil es angeblich nicht dicht ist. Tja ich habe das Zeug schon über 15 Jahre im Gebrauch und es war immer dicht, wurde halt nur abgemacht wenn man ans Innere ran wollte.

Das Problem an der Sache ist, da es heute alles gibt, sind die Leute nicht mehr kreativ und denken nur das was es extra dafür zu kaufen gibt ist auch gut. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass vieles was man zu kaufen bekommt nur Mist ist.
Noch ein Beispiel sind die ganzen Reinigungsmittel extra für Auto. Jeder gute haushalt hat solche Mittel als Putzmittel ohnehin schon da, aber weil es ja extra fürs Auto ist, muß es wohl gut sein.

Ja ich fahre das Auto das ganze Jahr.

- - - Aktualisiert - - -

Heute hat er wieder Originalfront, aber so sah er vor 6 Monaten noch aus:

http://ronald-exner.front.ru/
 
Zuletzt bearbeitet:
VectraX16SZ

VectraX16SZ

Routinier
Dabei seit
01.10.2008
Beiträge
576
Alter
31
Ort
Zwingendorf, Österreich
Nein ebend nicht, Bauschaum zieht kein Wasser an. Wie soll es sich hochziehen, wenn da ein Stoff verbaut ist der kein Wasser aufnimmt?

Außerdem wo steht das, das Bauschaum und Auto nicht zusammenpassen? Das spielt sich doch nur im Kopf ab, da man bei Bauschaum nicht an Autos denkt, sondern an den Bau. Dem Bauschaum ist es doch egal ob er am Fenster hängt oder im Auto.

Wikipedia : Er findet beispielsweise bei der Fenstermontage und der Türzargenmontage Anwendung. Montageschäume sind im ausgehärteten Zustand beständig gegen Wasser, Öl, Benzin, Laugen und diverse Lösungsmittel, allerdings nicht gegen UV-Strahlung. Der Schaum ist unverrottbar und fäulnisresistent.


Ich hab den Schaum da schon über 3 Jahre drin und bis jetzt noch nichts negatives bemerkt.

Man kann Bauschaum auch unter Wasser anwenden und stell dir mal vor es würde sich vollsaugen, dann wäre es ja unlogisch es unter Wasser zu benutzen.
:wand:
Wenn dir da auch nur 1 Tropfen Wasser reinkommt, genügt ja schon ein Hunderstel Millimeter Spalt dafür, dann hält sich der ewig lang da drinnen. Spachtel ist zur Abdichtung auch mehr als ungeeignet, über kurz oder lang reisst er irgendwo und du hast die Feuchtigkeit drinnen. Mag ja sein , dass Bereiche im Trockenbereich des Fahrzeuges ausgeschäunt werden können und werden. Aber der Unterboden und Radhäuser sind im Nass- bzw. Spritzwasserbereich.
Beim aktuellen SL sind wir Lieferant der B+ Leitung, die Teilweise am Unterboden verläuft, wenn du wüsstest welcher Aufwand da getrieben wurde um die Übergangstellen vom Nass- In dne Trockenbereich sowie die Kontaktierungstellen abzudichten.
Paradebeispiel ist der BMW E60 (Rückholaktion). Hier ist der Übergabestützpunkt der B+ Leitung von Nass- in den Trockenbereich undicht geworden. Die Tüllen wurden mit Wassersäulen von einem Metergeprüft, Temperaturschocktestts, Langzeitlagerung bei thermischer Übrelast usw. hat auf Dauer trotzdem nicht dicht gehalten. War/ ist allerdings eine technisch recht aufwendige und komplexe Konstruktion.

Ein Ausgeschäumter Hohlraum war, ist und wird für mich immer ein No Go für einen Kauf sein. und ist auch sicher nicht als Wertsteigernd zu sehen.

An deiner Stelle würde ich mir schon mal die entsprechenden Reperaturbleche auf Lager legen, du wirst sie mit Sicherheit in wenigen Jahren brauchen.

Ich hab meinen Vecci vor der letzten Einwinterung mit Mike Sanders behandelt (4kg) und werde es auf jeden Fall heuer noch einmal einiges Verarbeiten um die Hohlräume zu konservieren, dann ist erstmal eine Weile Ruhe.
 
Reuters

Reuters

Tripel-As
Themenstarter
Dabei seit
31.07.2011
Beiträge
261
Hast doch selber geschrieben, dass VW auch Schaum benutzt in den neuen Autos, wenn da jetzt ein Spalt entsteht ist die Karre im Arsch, au man.

Jetzt kann man ja sagen, die haben das getestet, tja wer sagt das Bauschaum nicht getestet wurde auf Dichtigkeit?


Du schreibst etwas von Radhäuser. Schau dir mal meine Bilder unter http://ronald-exner.front.ru/ an, so sehen 19 Jahre alte Radkästen aus. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
VectraX16SZ

VectraX16SZ

Routinier
Dabei seit
01.10.2008
Beiträge
576
Alter
31
Ort
Zwingendorf, Österreich
Hast doch selber geschrieben, dass VW auch Schaum benutzt in den neuen Autos, wenn da jetzt ein Spalt entsteht ist die Karre im Arsch, au man.

Jetzt kann man ja sagen, die haben das getestet, tja wer sagt das Bauschaum nicht getestet wurde auf Dichtigkeit?


Du schreibst etwas von Radhäuser. Schau dir mal meine Bilder unter Willkommen bei Adobe GoLive 6 an, so sehen 19 Jahre alte Radkästen aus. ;)
Bauschaum wurde mit Sicherheit nicht im Auto getestet.

VW setzt mit Sicherheit keinen Schaum im Spritzwasserbereich ein.

Auf den Fotos erkennt man nichts. Mach mal ein Foto von Innen (Teppice Raus, Übergang von Radhaus zum Bodenblech von Kofferraum) und von den Holmen unten.
 
Reuters

Reuters

Tripel-As
Themenstarter
Dabei seit
31.07.2011
Beiträge
261
Wurde mit Sicherheit nicht in Autos getestet, aber ich bin davon überzeugt, wenn man sogar unter Wasser etwas mit Bauschaum abdichten kann, ist das Zeug zuverlässig. Ihr tut ja jetzt so, als wenn mein Auto extra gerade jetzt wegfault wie ein alter Apfel.

Das Zeug ist schon so lange drin und da bleibt es auch. Im übrigen ist es nicht nötig, dass ich das Auto auch noch in 30 Jahren fahren muß.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das heutige Denken oft überbewertet wird und es erst extra Kompliziert gemacht werden muß. Bestes Beipiel ist eine HU. Ein Prüfer sagt so, der andere so und aus diesem Grund mache ich lieber meine eigenen Erfahrungen. Ich wurde schon so oft in Werkstätten beneidet, wie gut das Auto in dem hohen Alter noch in Schuß ist. Selbst auf der Straße wurde ich schon öfter angesprochen.


PS : Das was ich benutzt hatte war kein Spachtel, sondern Dichtmasse fürs Dach, hatte mich geirrt, mir gerade eingefallen das ich das benutzt hatte. In der Dichtmasse sind Fassern drin und die härtet sehr hard aus. Kann man übrigends auch unter Wasser benutzen. :)

http://www.ebay.de/itm/260884693965
 
Zuletzt bearbeitet:
Nixplaner

Nixplaner

Sechssüchtig
Dabei seit
02.02.2005
Beiträge
3.528
Alter
38
Ort
Bayern/Oberpfalz
Sorry aber ich halte die Geschichte ja für eine Schnapsidee. Richtig, Bauschaum ist wasserabweisend, aber sicher nicht durchs Blech (übrigens sind abdichten und konservieren 2 paar Stiefel). D.h. Feuchtigkeit die hineingelangt (oder bereits drin war) wird nun schön ans Blech "abgewiesen" und kommt nie wieder raus. Ausserdem "versiegelt" der Bauschaum nicht porentief wie z.b. Hohlraumwachs, der Hohlraum reicht bereits völlig zum Gammeln. Das die Geschichte nicht klappen kannst sieht man doch schon an den Bitumenmatten...ist in etwa dasselbe...und wer hat noch nie einen dicken fetten Rostfleck unter den Matten gefunden. (Kapillarwirkung wurde ja auch schon genannt)

Und zu deinem anderen "Argument" (oder sollte ich eher sagen Einstellung) muss ich sagen es gibt immer kreative Leute, nimm das jetzt nicht persönlich aber es gibt sogar kleine Betriebe usw. die sich darauf spezialisiert haben Fahrzeuge zu konservieren (abseits der großen Konzerne), denkst du da wirklich du wärst jetzt der Einzige der bis jetzt diese "Superidee" gehabt hätte preiswert und schnell ein Fahrzeug 1a zu konservieren wenns funktionieren würde? Natürlich nicht. Würde das klappen würden sich solche Firmen nicht tagelang mit Rostschutzfett rumschlagen sondern würden mal fix das Auto mit Bauschaum ausspritzen.

PS: Von Hohlraumwachs halte ich übrigens nichts, das wird alt hart und spröde und dann wars das. Gibt besseres wie z.b. Fette oder Öle.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Hohlräume aussprühen

Hohlräume aussprühen - Ähnliche Themen

  • Opel Vectra B hohlraumkonservieren

    hohlraumkonservieren: hallo, ich wollte mir mal ein paar tips zum hohlraumkonservieren von euch geben lassen.wie z.b. an welchen stellen komme ich am besten in welchen...
  • Bohrplan hohlraumversiegelung

    Bohrplan hohlraumversiegelung: Moin, ich wollte im Frühjahr meine Hohlräume versiegeln. Hat jemand vielleicht nen Bohrplan (Schmierplan) für den vectra b? danke raupeV6:super:
  • Rost am hinteren Radlauf

    Rost am hinteren Radlauf: Abend zusammen, heut hab ich nichtsahnend die Sommerreifen draufgezogen. Als ich dann den letzten hinten links drauf machen wollte, sind mit...
  • Autopiercing

    Autopiercing: Was haltet ihr eigentlich von dem mittlerweile an einigen Ecken angebotenen Autopiercings. Habe gestern einen Bericht in DSF gesehen, wo eine...
  • Autopiercing - Ähnliche Themen

  • Opel Vectra B hohlraumkonservieren

    hohlraumkonservieren: hallo, ich wollte mir mal ein paar tips zum hohlraumkonservieren von euch geben lassen.wie z.b. an welchen stellen komme ich am besten in welchen...
  • Bohrplan hohlraumversiegelung

    Bohrplan hohlraumversiegelung: Moin, ich wollte im Frühjahr meine Hohlräume versiegeln. Hat jemand vielleicht nen Bohrplan (Schmierplan) für den vectra b? danke raupeV6:super:
  • Rost am hinteren Radlauf

    Rost am hinteren Radlauf: Abend zusammen, heut hab ich nichtsahnend die Sommerreifen draufgezogen. Als ich dann den letzten hinten links drauf machen wollte, sind mit...
  • Autopiercing

    Autopiercing: Was haltet ihr eigentlich von dem mittlerweile an einigen Ecken angebotenen Autopiercings. Habe gestern einen Bericht in DSF gesehen, wo eine...
  • Oben