Ergebnis 1 bis 9 von 9

1.9CDTI springt nach Fehler P2279 nicht mehr an

Erstellt von Kenny83, 27.01.2019, 09:47 Uhr · 8 Antworten · 1.411 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Kenny83

    Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    5

    Standard 1.9CDTI springt nach Fehler P2279 nicht mehr an

    Hallo, ich bin neu hier und hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.



    Seit August 2018 fahre ich einen Signum 1,9 CDTI (110KW) BJ 2008 welcher 155.000km gelaufen hat.



    Freitag auf dem Weg zur Arbeit aktivierte sich das Notlaufprogramm (keine Leistung mehr) und das Ansauggeräusch war etwas lauter. Motorkontrollleuchte ging an.



    Per Pace OBD Stecker wurde der Fehlerspeicher ausgelesen, P2279 Leck im Ansaugtrakt.

    Bin dann langsam bis zur Arbeit gefahren und wollte Abends nachschauen was los ist.

    Jedoch startet der Motor nun nicht mehr.



    ADAC kam vorbei, Motor lies sich nur mit Start Pilot starten.

    Als der Motor lief, kamen Geräusche aus dem Bereich des Saugrohrs, der ADAC Mann sagte das könnten die Drallplatten sein.



    Vor Ort konnte ich das AGR und den Drucksensor ausbauen und reinigen -> ohne Erfolg Motor springt immer noch nicht an.

    Das Gestänge der Drallplatten ist noch fest und liegt nicht daneben.



    HAt jemand einen heißen Tipp was ich noch prüfen könnte, ohne das Saugrohr zu demontieren?



    Mich wundert es das der Motor nicht mehr anspringt, bei allen anderen Einträgen zu dem Thema wird nur einen Leistungsverlust oder rußen beschrieben.





    LG

  2. #2
    Avatar von transporter

    Registriert seit
    17.07.2004
    Beiträge
    7.326

    Standard AW: 1.9CDTI springt nach Fehler P2279 nicht mehr an

    Turbolader i.O , vorher keine Leistungs Probleme gehabt ?
    Schläuche vom Ansaugbereich sind dicht ?

    Das AGR war nach den reinigen auch i.O ?

  3. #3
    Avatar von Kenny83

    Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    5

    Standard AW: 1.9CDTI springt nach Fehler P2279 nicht mehr an

    Ich fahre den Signum seit ca 12.000km ohne Auffälligkeiten.
    Habe den Wagen nun erstmal zu einem Freund mit Bühne geschleppt um evtl in der Woche weiter zu suchen.

    Testen konnte ich das AGR und die Verrohrung der Ladeluft noch nicht, wird aber nachgeholt.

    Wollte den Motor heute nochmal starten, aber selbst Start Pilot hilft nun nicht mehr.

    - - - Aktualisiert - - -

    Update:

    Nach dem Einsatz von Bremsenreiniger und längerer orgelei springt der Motor wieder an und läuft.
    Jedoch sind teilweise Geräusche zu hören. Beim hochdrehen auf ca 3000 Umdrehungen rasselt es ziemlich laut.

    Fehlerspeicher wurde per Delphi ausgelesen, es steht nur ein Fehler drin "Nockenwellenpositionssensor sporadisch fehlerhaft P0340".

    Bei dem Rasseln tippt ein Freund auf ein kaputtes Turbo Lager.
    Handy wurde per PACE Adapter mit dem Auto verbunden, Turbo Druck max 0,2 Bar.
    Klingt sehr nach Turbo.

    Oder könnte noch was anderes kurz vorm sterben sein?

    PS: Ist die Menge an Ablagerungen normal? AGR Anschluss vom Saubrohr (Ansaugbrücke)WhatsApp Image 2019-01-26 at 14.55.45(1).jpeg

  4. #4
    Avatar von BlackGhost

    Registriert seit
    01.09.2014
    Beiträge
    275

    Standard AW: 1.9CDTI springt nach Fehler P2279 nicht mehr an

    Leider ja, bzw. hat man diesen Schmodder auch schon in Fahrzeugen gesehen, wo der Turbo noch i.O. war.
    Wie sieht der Ölnebel im Schlauch vom Lader>LLK aus?

    Ich würde das AGR-wegwerfen, die Arbeit das alles sauber zu kratzen macht keinen Spass und eine 100% Funktionsgarantie hast du danach auch nicht.
    Außerdem wird das so im Ansaugkrümmer ebenfalls aussehen und da geht der Spass mit den Drallklappen erst richtig los.
    Ist das Gestänge von den Drallklappen noch drauf? Wie sieht es um die Lager der Klappen aus?
    Entweder neu machen oder alles mal ordentlich reinigen.
    Anschließend kann ich dir nur einen kleinen AGR-Sim von Tafmet empfehlen zu verbauen damit der Abgasrotz nicht wieder da rein kommt.

    Kurbelgehäuseentlüftung kann auch für viel Ölnebel im Ansaugtrakt sorgen.

    Weitere Problem wenn soviel Abgas in der Frischluft sind, die Verbrennung läuft sehr russig ab, was mehr Russ im DPF bedeutet der früher dicht sitzt. Kann man aber beheben wenn sich da nun Folgeprobleme ergeben sollten.

  5. #5
    Avatar von Kenny83

    Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    5

    Standard AW: 1.9CDTI springt nach Fehler P2279 nicht mehr an

    Danke für die Hilfe.

    Am Freitag werde ich mal den Turbolader ausbauen und prüfen.

    Eigentlich wollte ich bereits nen neuen Garrett Turbo (generalüberholt) besorgen, jedoch gibt es wohl zwei verschiedene, welche nicht baugleich sind. Ohne Teilenummer komm ich net weiter, da Opel mir keine Nummer nennen will.

    Habe bisher keine Möglichkeit gefunden die Teilenummer herauszufinden; ohne den Turbo freizulegen

  6. #6
    Avatar von Kenny83

    Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    5

    Standard AW: 1.9CDTI springt nach Fehler P2279 nicht mehr an

    Die Quelle der Geräusche wurde gefunden.



    Lager der Wasserpumpe kaputt und zusätzlich hat sich die Kunststoff Rolle aufgelöst (verschmort).

    Rollen, Zahnriemen und Wasserpumpe wurden nun getauscht; scheinbar ist der Riemen zum Glück nicht gesprungen.

    Das Auto musste überbrückt werden, da die Batterie mittlerweile platt ist.

    Fehler Ausgelesen: Can Bus Knoten ohne Funktion. Fehler gelöscht und Motor gestartet, kein Fehler mehr da.

    Der Motor springt direkt an und läuft im stand (N oder P) seidenweich und dreht ohne Auffälligkeiten hoch.



    Lege ich aber nun einen Gang ein (D oder R) fällt die Drehzahl auf 500 Umdrehungen und der Motor nimmt kein Gas mehr an.



    Kann das an einem defekten Kabel liegen?

    Bin gerade überfragt wo ich suchen soll

  7. #7
    Avatar von transporter

    Registriert seit
    17.07.2004
    Beiträge
    7.326

    Standard AW: 1.9CDTI springt nach Fehler P2279 nicht mehr an

    Kein Fehlercode mehr gekommen .
    Turbodruck ist jetzt auch Okay ?
    Hast du das AGR erneuert ?

  8. #8
    Avatar von Kenny83

    Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    5

    Standard AW: 1.9CDTI springt nach Fehler P2279 nicht mehr an

    Zitat Zitat von transporter Beitrag anzeigen
    Kein Fehlercode mehr gekommen .
    Turbodruck ist jetzt auch Okay ?
    Hast du das AGR erneuert ?
    Turbo baut sauber druck auf.
    AGR wurde gesäubert.

    Bis auf den Zustand, das die Drehzahl bei eingelegtem Gang (Automatik) auf 500 Umdrehungen fällt ist alles ok.
    Kein Fehler im Fehlerspeicher zu finden

  9. #9
    Avatar von transporter

    Registriert seit
    17.07.2004
    Beiträge
    7.326

    Standard AW: 1.9CDTI springt nach Fehler P2279 nicht mehr an

    AGR war ja schon gesäubert , nur wie das Saugrohr aussah ist die Frage ob das noch dicht schließt .
    Umlenkrolle war auch ja wohl so stark verschmorrt das die Steuerzeiten nicht mehr stimmten und er ist deswegen nicht mehr angesprungen ist
    Ventil leicht angeschlagen ? Leider ist beim Diesel ist die Prüfung der Kompression nicht ganz so einfach wie beim Benziner .

Ähnliche Themen

  1. [Opel Vectra C] - Tankentlüftung defekt??? Wagen springt nach dem Tanken nicht mehr an
    Von V6PowerV6 im Forum Vectra - Motortechnik und Abgasanlage
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.08.2017, 22:39
  2. [Opel Vectra B] - 2.0 DTI springt nach 4 Stunden Standzeit nicht mehr an
    Von Rico1982 im Forum Vectra - Technische Probleme
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 20:22
  3. [Opel Vectra B] - Y22DTR Springt nach ca 5-6h nicht mehr an!
    Von Vectra - Holsten im Forum Vectra - Technische Probleme
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.04.2013, 00:18
  4. Vectra springt nach dem Baden nicht mehr an
    Von Paddy2208 im Forum Vectra - Motortechnik und Abgasanlage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 15:57