Ergebnis 1 bis 10 von 10

Schubabschaltung beim Befahren von Gefälle

Erstellt von Frau am Steuer, 12.06.2008, 21:24 Uhr · 9 Antworten · 1.115 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Frau am Steuer

    Registriert seit
    31.03.2006
    Beiträge
    44

    Standard Schubabschaltung beim Befahren von Gefälle

    Hallo, zusammen.

    Mein Sohnemann hat mir mitgeteilt, dass er bei galileo gelernt hat, dass man mehr Sprit verbraucht, wenn man den Berg ausgekuppelt runter fährt, als wenn man die Motorbremse nutzt. Anscheinend gibt es so etwas wie eine Schubabschaltung. Hat die mein Vectra A, BJ 90 auch schon? Ich kuppele nämlich immer aus, wo es geht. In der Annahme, Sprit zu sparen. Was ist richtig?

  2. #2

    Standard AW: Schubabschaltung beim Befahren von Gefälle

    hi


    ich würde mal sagen dein sohnemann hat da recht.

    den wenn du berg ab auskuppelst läuft der motor im standgas.

    und kuppelst du nicht aus, dann schliesen deine drosselklappen, daher braucht er keinen sprit.

    und das hat dein veci auch :-)


    gruß Markus

  3. #3
    vectraopel
    Avatar von vectraopel

    Standard AW: Schubabschaltung beim Befahren von Gefälle

    Jup so is es....
    mfg
    Danny

  4. #4
    Vectra Mafia
    Avatar von Vectra Mafia

    Standard AW: Schubabschaltung beim Befahren von Gefälle

    aha....
    Mal wieder was gelernt.
    Danke

  5. #5
    Avatar von vauxi_07

    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    170

    Standard AW: Schubabschaltung beim Befahren von Gefälle

    n'Abend liebe Gemeinde,

    also auf jeden Fall nicht auskuppeln, weil da der Motor nicht in die Schubabschaltung geht. Merkt man bloß nicht so sehr wenn man in der Stadt fährt weil die Schubabschaltung, also beim C20NE erst angeht wenn man so ungefährt über 2000 U/ min fährt und dann dass Gaspedal loslässt. Alternativ kannst du ja mal wenn du mit ca. 50 km/h auf eine Ampel zufährst mal OHNE Zwischengas mal in den 2. Gang runterschalten. Nur wirst du das leider nicht "aktiv" beobachten können, es seidenn du hast nen BC, weil da kann man das sehr gut beobachten und auch nachvoll ziehen wenn das Auto in die Schubabschaltung geht. Ach und nochwas soll jetzt nicht böse klingen aber schon mal nen echten Alpenbergpass runtergefahren ??? Weil da ist es für die Bremsen gar nicht gut ausgekuppelt und auf der Bremse zustehn (Bremspedal wird dann weich und so weil wenn es so schlimm kommt, dass man pumpen muss macht man echt nen hässlichen). Da lieber die Schubabschaltung zu nutzen da diese ja auch als Motorbremse fungiert.

    tschööö der vauxi_07

  6. #6
    Avatar von jujuztizz

    Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    246

    Standard AW: Schubabschaltung beim Befahren von Gefälle

    soweit ich weiß is hauptsächlich bei vergasern das auskuppeln spritsparender, im gegensatz zu direkt einspritzern. Kann ich mich an diese faustregel halten?

  7. #7
    Avatar von Frau am Steuer

    Registriert seit
    31.03.2006
    Beiträge
    44

    Lächeln AW: Schubabschaltung beim Befahren von Gefälle

    Siehe Vectra Mafia: Wieder was gelernt... Und wenn das Gefälle steil und lang ist, nutze ich auch lieber die Motorbremse...

    Aber wie der Motor weiter laufen kann, ohne Spritzufuhr, wenn die Drosselklappen zu sind, hab ich noch nicht verstanden. Der Motor muss doch irgendwie in Gang gehalten werden, d.h. Zündvorgänge finden doch trotzdem statt. Aber wenns nix gibt zum Zünden?....

    Bestimmt lachen sich die Fachleute unter euch jetzt kaputt, aber mir machts nix, bin halt immer noch sehr sehr sehr Laie....

  8. #8

    Standard AW: Schubabschaltung beim Befahren von Gefälle

    der schwung des autos treibt den motor an, daher bremst es dich ja auch ab

  9. #9

    Standard AW: Schubabschaltung beim Befahren von Gefälle

    ich bin früher auch immer auf eine Ampel zugefahren und habe dort gebremst (mit der Betriebsbremse) jetzt lass ich meinen Vecci draufzurollen und die Schubabschaltung verrichtet Ihren Dienst.


    Ich will mal sehen, wieviel km ich mit einer Tankfüllung hin komme. So wie es jetzt aussieht, brauche ich laut BC 5,8 Liter auf 100km im Durchschnitt. Meiner Meinung ist das zwar nicht ganz realistisch, aber ich werde es beim nächsten Volltanken mal sehen.


    Ansonsten kann ich nur sagen, das ich seitdem ich den LKW Führerschein mache, ich viel günstiger fahre, weil es beim LKW ein muss ist den Schwung auszunutzen. Beim PKW eher die seltenheit. Aber ich spare schon etwas.


    Richtig schocken tut aber nur die jute sportliche Fahrweise, dann wird der Auspuff auch lauter

  10. #10

    Standard AW: Schubabschaltung beim Befahren von Gefälle

    aber immer rechtzeitig die motorbremsbeläge erneuern

    ich möchte mal erläutern was passiert...

    du gehst vom gas , die motorsteuerung bemerkt dies durch u.a. den drosselklappensensor und evtl nen luftmengen- oder massenmesser. motordrehzahl fällt langsamer als normal oder garnicht ab - also wird schub abgeschaltet via einspritzdüsen und durch das kraftstoffpumpenrelais / pumpe solange bis man aufs gas tritt (auch nur leicht)

    hab die schubabschaltung gut im griff und kann daher den verbrauch einer etwas sportlicheren fahrweise ein wenig ausgleichen´, der BC hilft dabei ungemein

Ähnliche Themen

  1. X16SZR ruckelt während Schubabschaltung
    Von pedro777 im Forum Vectra - Motortechnik und Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 14:09
  2. Schubabschaltung bei Vectra B Diesel Baujahr 10/1997 Motor X20DTH
    Von lukeskywalker im Forum Vectra - Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 20:13
  3. C20NE keine wirkliche Schubabschaltung
    Von _C20NE_ im Forum Vectra - Motortechnik und Abgasanlage
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 21:54
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 21:03
  5. Vectra B 1.6 16V - 74kW Schubabschaltung?
    Von Kandaules im Forum Vectra - Motortechnik und Abgasanlage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2003, 22:36